Mittwoch, 20. Mai 2015

Gemeinsame Fahndungsgruppe Neiße: Bande von Autodieben zerschlagen - Acht Pkw-Diebstähle aus Görlitz aufgeklärt

Stadtgebiet Zgorzelec
Seit dem 05.05.2015

Die Gemeinsame Fahndungsgruppe Neiße der sächsischen und polnischen Polizei hat in enger Zusammenarbeit mit der polnischen Kriminalpolizei in Zgorzelec eine Bande von Autodieben zerschlagen. Die Beamten klärten auf einen Schlag acht Autodiebstähle auf, die zwischen Ende Februar 2015 und Anfang Mai 2015 in Görlitz geschahen. Augenscheinlich hatten sich die Täter auf Fahrzeuge der Marke BMW spezialisiert. Die Ermittlungen der polnischen Kriminalpolizei richten sich derzeit gegen einen 49-jährigen Tatverdächtigen.

Durch verdeckte Maßnahmen hatten die Ermittler eine heiße Spur zu einem Hehler für entwendete Fahrzeuge erhalten. Die Gemeinsame Fahndungsgruppe Neiße observierte das Areal - und schlug zusammen mit der polnischen Kriminalpolizei vor wenigen Tagen zu.


Auf dem Gelände standen in zwei Garagen vier BMW der 1er und 3er Baureihe, welche allesamt im Zeitraum vom 2. bis 5. Mai 2015 in Görlitz entwendet wurden. Die Autos waren noch nicht zerlegt. Von drei weiteren Fahrzeugen der Marken BMW sowie einem Renault Laguna entdeckten die Beamten bei der Durchsuchung verschiedene Bauteile. Diese Autos wurden zwischen Ende Februar 2015 und Ende März 2015 ebenfalls in Görlitz entwendet und waren bereits zerlegt. Ersten Erkenntnissen nach könnten die Fahrzeugteile für den osteuropäischen Markt bestimmt gewesen sein. Ermittler der polnischen Kriminalpolizei stellten die vier intakten Fahrzeuge sicher und nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Kriminalpolizei beiderseits der Neiße führt die weiteren Ermittlungen in enger Abstimmung. (tk)





Quelle: PD Görlitz