Donnerstag, 20. Juni 2013

Informationen der PD Görlitz 20.06.2013


Angriff mit Messer – Suche nach Geschädigtem

Bautzen, Dr.-Peter-Jordan-Straße
19. Juni 2013, gegen 17:51 Uhr

Ein polizeibekannter 30-Jähriger bedrohte einen derzeit unbekannten Mann mit einem Messer. Dieser schaffte es, in sein Fahrzeug, einen schwarzen Pkw VW Passat Kombi, zu fliehen und fuhr in Richtung Husarenhof davon.  Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten dem Täter, der unter Einfluss von Alkohol (1,72 Promille) und Betäubungsmitteln stand, habhaft werden. Jedoch leistete er im Rahmen der Anzeigenaufnahme Widerstand. Aufgrund seiner physischen und psychischen Verfassung musste er einem Arzt vorgestellt werden.
Die Polizei sucht nun den Mann (er soll orthopädische Schuhe getragen haben) mit dem schwarzen VW Passat, der von dem 30-Jährigen angegriffen wurde, als Zeugen. Er wird gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen, Bahnhofstraße 21, 03591-3560, zu melden. (sk)

Versuchter Pkw-Diebstahl

Neusalza-Spremberg, Lindenstraße
19. Juni 2013, 15:00 Uhr - 17:30 Uhr

Ein auf dem Parkplatz des Freibades gesichert abgestellter Pkw Skoda Octavia war Ziel unbekannter Täter. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und versuchten, es durch Manipulation an der Zündanlage zu starten. Das gelang ihnen jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 1.000 Euro. (sk)

Betrunkene Pkw-Fahrerin

Kamenz, Willy-Muhle-Straße
19. Juni 2013, 22:25 Uhr

Beamte des Polizeireviers Kamenz hielten einen PKW Opel Corsa an,  um eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Dabei bemerkten sie bei der Fahrzeugführerin (39) Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein vor Ort durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 2,42 Promille. Im Rahmen des daraufhin eingeleiteten Strafverfahrens wurde ihr die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen. (sk)

Quelle: PD Görlitz



Viele Menschen brauchen Hilfe, andere möchten helfen
Aus diesem Grund haben wir die Facebookseite 
ins Leben gerufen. 
Bitte unterstützen Sie diese Seite mit einem " Gefällt mir" und teilen Sie das Ihren Freunden mit

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.