Freitag, 14. Juni 2013

Mehrere Wohnungsdurchsuchungen in Chemnitz / Hainichen


Zeit: 14.06.2013, gegen 06.00 Uhr
Ort: Chemnitz, Hainichen

In den frühen Freitagmorgenstunden führten Einsatzkräfte des Operativen Abwehrzentrums im gemeinsamen Zusammenwirken mit der Staatsanwaltschaft Chemnitz sowie dem SEK Sachsen, Kräften der Bereitschaftspolizei Chemnitz und dem Dezernat Staatsschutz der PD Chemnitz mehrere Durchsuchungen in Hainichen bei Chemnitz durch. Grundlage der Maßnahme waren sechs Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichtes Chemnitz wegen des Verdachts der gemeinschaftlich begangenen gefährlichen Körperverletzung im Stadtgebiet von Hainichen am 4.
Mai diesen Jahres.
Am besagten Tattag entschlossen sich die Tatverdächtigten, in den späten Abendstunden, ihr Opfer tätlich anzugreifen. Anfänglich bedrohten sie den Geschädigten (29) mit einem Messer und schlugen mehrfach auf den Wehrlosen bis zur Bewusstlosigkeit, ein. Die Einsatzkräfte durchsuchten insgesamt sechs Wohnräume, einschließlich Nebengelasse. Bei den Durchsuchungsorten handelte es sich um die Wohnräume der im Verdacht stehenden Personen, im Alter von 14 bis 56 Jahren (1 x weiblich/5 x männlich).
Während der Durchsuchungen konnten die Einsatzbeamten verschiedene Beweismittel, Mobiltelefone und Bekleidungsgegenstände, sicherstellen.  Desweiteren fanden die Einsatzkräfte in den Wohnungen nicht zugelassene Pyrotechniken (Böller),.welche sichergestellt wurden. Auf Grund der Verwendung von verfassungsfeindlichen Symbolen und Parolen im Sinne des § 86 a Strafgesetzbuches während der Tatausführung, übernahm das Operative Abwehrzentrum die Ermittlungen. Auf Grund der aktuellen Ermittlungen werden alle Medienvertreter gebeten, von Nachfragen abzusehen.

Quelle: Staatsanwaltschaft Chemnitz und des Operativen Abwehrzentrums


Viele Menschen brauchen Hilfe, andere möchten helfen
Aus diesem Grund haben wir die Facebookseite 
ins Leben gerufen. 
Bitte unterstützen Sie diese Seite mit einem " Gefällt mir" und teilen Sie das Ihren Freunden mit

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.