Donnerstag, 2. Mai 2013

Information der PD Görlitz 02.05.2013




Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Containerbrände

Bautzen, Ricarda-Huch-Straße und Erich-Pfaff-Straße
01.05.2013, 20:50 Uhr und 22:20 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind am Mittwochabend in Bautzen erneut zu zwei Containerbränden gerufen worden. In der Erich-Pfaff-Straße und der Ricarda-Huch-Straße brannten ein Papiercontainer sowie ein Kleidercontainer. Die Feuerwehr löschte beide Brände. Zur Höhe des Schadens liegen der Polizei noch keine Informationen vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 

Zeugen zu tätlichem Übergriff gesucht

Bautzen, Dr.-Peter-Jordan-Straße, Fußweg
11.04.2013, gegen 13:15 Uhr

Eine 15-Jährige hat der Polizei am 11. April 2013 zur Anzeige gebracht, dass sie am frühen Nachmittag in Bautzen tätlich angegriffen worden war. Die Jugendliche war nach eigenen Angaben auf dem Fußweg von der Bushaltestelle Taucherstraße in Richtung Dr.-Peter-Jordan-Straße unterwegs, als ihr ein ihr bekannter Mann nachstellte. Der 25-Jährige zog der Geschädigten unter anderem an den Haaren, beschimpfte und bedrohte sie. Eine Passantin habe sich in das Geschehen eingemischt und mit der Polizei gedroht, woraufhin der junge Mann von der 15-Jährigen abließ. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen zum Sachverhalt. Insbesondere wird die genannte Passantin gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen (Tel.: 03591 356-0) zu melden, aber auch alle anderen, die den Vorfall beobachtet haben. 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Bautzen, Dr.-Ernst-Mucke-Straße
01.05.2013, 16:40 Uhr

Eine 30-jährige Autofahrerin hat Mittwochnachmittag nicht nur einen Fehler gemacht, welcher strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen wird. Sie wollte mit ihrem Opel in einen Bautzener Hinterhof einfahren, streifte dabei aber einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten anderen Opel. Da die Einfahrt misslang, entfernte sie sich pflichtwidrig vom Unfallort und parkte ihr Fahrzeug an anderer Stelle ab. Pech für sie: Zeugen hatten die junge Dame bei ihrem Fahrmanöver beobachtet und informierten die Polizei. Die hinzu geeilten Beamten trafen die Frau noch in der Nähe der Unfallstelle an und bemerkten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest zur Nachmittagsstunde ergab dann 1,90 Promille. Der Führerschein der Opel-Fahrerin wurde eingezogen, es folgten Blutentnahme und Einleitung strafrechtlicher Ermittlungen - wegen Trunkenheit im Verkehr, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs.

„Blau-Fahrer“

Bautzen, Wallstraße
01.05.2013, 23:00 Uhr

Bautzener Polizisten haben am späten Mittwochabend einen 56-jährigen Renault-Fahrer auf der Wallstraße aus dem Verkehr gezogen. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab 1,46 Promille. Es folgten Führerscheinentzug, Blutentnahme und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. 

Radfahrer als Zeuge zu Verkehrsunfall gesucht

Weißenberg, Löbauer Straße (S 111)
01.05.2013, gegen 12:25 Uhr

Mittwochmittag hat sich in Weißenberg ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 42-jährige Opel-Fahrerin leicht verletzt wurde. Die Ortsunkundige war aus Richtung Kotitz kommend in Richtung Weißenberg unterwegs, als sie an einer linksseitigen Grundstückseinfahrt wenden wollte. Ein in gleiche Richtung fahrender 25-Jähriger stieß im Abbiegevorgang mit seinem Audi in den Opel. Durch das Ausweichmanöver des Audi-Fahrers kam dieser nach links von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Laut Angaben beider Unfallbeteiligten passierte ein Fahrradfahrer (ca. 30) ebenso aus Richtung Kotitz die Unfallstelle. Er wurde zuvor durch die später verunfallten Fahrzeuge überholt und könnte sachdienliche Aussagen zum Unfallhergang machen. Das Polizeirevier Bautzen hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen zum Unfall, insbesondere den genannten Fahrradfahrer, sich im Polizeirevier Bautzen (Tel.: 03591 356-0) zu melden. 

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Neschwitz, OT Holscha, Alte Butte, Parkplatz Gärtnerei
24.04.2013, gegen 08:50 Uhr

Ein bislang unbekannter Opel-Fahrer hat am Morgen des 24. April 2013 auf dem Parkplatz der Gärtnerei „Pötschke“ in Holscha einen abgeparkten VW Jetta beschädigt und dann pflichtwidrig die Unfallstelle verlassen. Beim Ausparken stieß der helle Corsa rückwärts gegen das Heck des VW und hinterließ etwa 500 Euro Sachschaden. Beim flüchtigen Fahrzeugführer soll es sich um einen älteren Herrn (80-85) aus dem Raum Kleinwelka/Großwelka handeln. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallflucht übernommen und sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu dem hellen Opel und dessen Fahrer bzw. dem Unfallhergang machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen (Tel.: 03591 356-0) entgegen. 

Achtung, Betrüger unterwegs!

Revierbereich Kamenz
polizeibekannt seit 14.04.2013

In den vergangenen Wochen sind der Polizei mehrere Sachverhalte bekannt geworden, in denen bereits bekanntgemachte, aber auch noch unbekannte Täter mehr oder weniger erfolgreich versuchten, offenbar gestohlene Propangasflaschen des Pfandes wegen wieder zu verkaufen. Die männlichen und weiblichen Betrüger begaben sich dazu zumeist zu Tankstellen in und um Kamenz. Unter Legenden wie „habe ich von Oma aus dem Garten“ wollten sie die Gasflaschen loswerden.

Die Täter wurden beobachtet, wie sie allein oder auch zu zweit mit einem Pkw vorfuhren. Ein Tatverdächtiger war sogar mit einem Fahrrad unterwegs und transportierte die Flaschen am Lenker. Das Diebesgut - große und kleine Gasflaschen - stammt zumeist von Tankstellengeländen, aber auch aus Gartengrundstücken. Die Information der Tankstellen im Bereich Kamenz erbrachte bereits einen Teilermittlungserfolg. Einem 32-Jährigen konnten bereits mehrere Diebstahlshandlungen zugeordnet werden.

Es ist aber davon auszugehen, dass weiterhin aktive Täter versuchen werden, gestohlene Propangasflaschen an entferntere Institutionen und Tankstellen abzusetzen, um das Pfand zu erlangen. Die Polizei bittet deshalb Annehmende darum, besonders aufmerksam zu sein, wenn sich die Abgebenden auffällig verhalten: z. B. keine Quittungen vorweisen können, große Mengen an Flaschen abgeben wollen oder sich sonst ungewöhnlich benehmen. Zudem wird um sofortige Information der Polizei (auch über Notruf 110) gebeten. Sachdienliche Hinweise zu Tat und Tätern sowie möglicherweise genutzten Fahrzeugen (Kennzeichen) nimmt überdies hinaus auch das Polizeirevier Kamenz (Tel.: 03578 352-0) entgegen. 

Fahrrad aus Schuppen gestohlen

Radeberg, OT Liegau-Augustusbad, Langebrücker Straße
28.04.2013, 20:00 Uhr - 01.05.2013, 09:30 Uhr

Ein unbekannter Fahrraddieb hat im Zeitraum der vergangenen Tage einen Schuppen in Liegau-Augustusbad aufgebrochen und daraus ein gesichertes Herrenfahrrad gestohlen. Das fünfjährige 28er-Rad „Kalkhoff Trekking“ (Rahmennr.: AV001996 (CB), Farbe: Schwarz-Silber) hatte einen Neuwert von knapp 800 Euro. 

Gestohlenes Fahrrad wieder aufgefunden

Radeberg, Am Goldbachgrund
01.05.2013, 00:05 Uhr - 04:45 Uhr

Einem 22-Jährigen haben Unbekannte am frühen Mittwochmorgen in Radeberg sein Fahrrad gestohlen. Er hatte das blaue Damenfahrrad Am Goldbachgrund in Radeberg gesichert abgestellt. Als er den Diebstahl bemerkte, machte er seinem Unmut über ein Internetportal Luft. Eine 59-Jährige bemerkte diesen Eintrag und antwortete dem Bürger. Sie hatte nämlich dieses Fahrrad im Tagesverlauf im Stadtgebiet gefunden und der Polizei übergeben. Der 22-Jährige meldete sich noch am Abend am Polizeistandort und nahm seinen Drahtesel wieder in Empfang. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bedankt sich bei der aufmerksamen Zeugin. 

Das ist kein Spaß

Großröhrsdorf, Alte Straße
01.05.2013, 21:40 Uhr

Unbekannte haben Mittwochabend in Großröhrsdorf auf der Alten Straße die dort aufgestellten Baustellenampeln umgeworfen. Dabei wurden zwei Abschirmblenden beschädigt. Der Schaden wurde mit ca. 100 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 
Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Motorradfahrer

Hermsdorf, Dresdener Straße (B 97)
01.05.2013, 17:25 Uhr

In Hermsdorf ereignete sich am Mittwochabend ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein 35-jähiger Motorradfahrer alleinbeteiligt schwer verletzte. Er war auf der Ortsverbindungsstraße von Hermsdorf in Richtung Weixdorf zu weit nach rechts geraten und hatte eine Leitplanke berührt. Dadurch kam der Kradfahrer zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. An seiner Ducati entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. 

Einbruch in Büro

Hoyerswerda, Lipezker Platz
30.04.2013, 18:00 Uhr - 01.05.2013, 09:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in Hoyerswerda in ein Büro am Lipezker Platz eingebrochen. Sie fanden eine Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag sowie ein paar kleine Schnapsflaschen vor und nahmen sie mit. Der Gesamtschaden wurde mit ca. 100 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 

Scheiben zerstört

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
30.04.2013, 16:00 Uhr - 01.05.2013, 14:15 Uhr

An einen Hoyerswerdaer Vereinsheim in der Liselotte-Herrmann-Straße haben Unbekannte zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag vier Fensterscheiben eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 400 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 

Betrunkene Fahrradfahrer

Hoyerswerda, Straße des Friedens und Hufelandstraße
01.05.2013, 18:20 Uhr und 22:10 Uhr

Eine Streife der Bereitschaftspolizei hat am Mittwochabend in Hoyerswerda einen alkoholisierten Radfahrer aus dem Verkehr gewunken. Der 33-Jährige war den Beamten in der Straße des Friedens mit unsicherer Fahrweise aufgefallen. Sie stellten Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest und baten zum Atemalkoholtest. Dieser erbrachte ein Ergebnis von 1,66 Promille.

Auch in der Hufelanstraße stoppten die Polizisten am Abend einen alkoholisierten Fahrradfahrer. Der Atemalkoholtest des 31-Jährigen erbrachte ein Ergebnis von 1,68 Promille.

In beiden Fällen war eine Blutentnahme und Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr die Folge.

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

VW Multivan gestohlen

Görlitz, Fischmarkt
30.04.2013, 11:45 Uhr - 01.05.2013, 11:45 Uhr

Zwischen Dienstag- und Mittwochmittag haben Unbekannte in Görlitz am Fischmarkt einen VW Multivan T5 gestohlen. Das gesichert abgestellte silberfarbene Fahrzeug (Baujahr 2006, amtl. Kennzeichen GR-LY 242) hatte einen Wert von ca. 15.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nun international nach dem Transporter. 

Versuchter Pkw-Diebstahl

Görlitz, Landeskronstraße
30.04.2013, 12:30 Uhr - 17:30 Uhr

Auf einen grauen Skoda Felicia hatten es Autodiebe im Laufe des Dienstagnachmittages offenbar in Görlitz abgesehen. Das Fahrzeug (Zeitwert ca. 1.000 Euro) stand gesichert in der Landeskronstraße, als die Unbekannten es öffneten und am Zündschluss manipulierten. Es gelang ihnen nicht, das Auto zu starten. Die Täter zogen unverrichteter Dinge von dannen. 
Wohnungseinbruch

Görlitz, Schillerstraße
30.04.2013, 11:00 Uhr - 01.05.2013, 20:20 Uhr

In Görlitz sind Unbekannte zwischen Dienstagvormittag und Mittwochabend in eine Wohnung in der Schillerstraße eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen einen Laptop sowie Bekleidungsgegenstände. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hexenbrennen und 1. Mai in und um Görlitz

Revierbereich Görlitz
30.04.2013 - 01.05.2013

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Görlitz haben wie jedes Jahr zahlreiche traditionelle Hexenfeuer stattgefunden. Im Gegensatz zum Vorjahr waren die festgestellten Besucherzahlen bei den großen Feuern geringer. Die nass-trübe Witterung könnte dazu beigetragen haben, aber auch das Champions League-Spiel hat sicher den ein oder anderen vor dem Fernsehgerät gehalten. Alle Veranstaltungen im Revierbereich verliefen friedlich. Bisher wurden keine strafrechtlichen Sachverhalte im Zusammenhang mit den Hexenfeuern oder dem folgenden Feiertag polizeibekannt. Lediglich drei Personen mussten an den zwei Tagen kostenpflichtig durch Polizeistreifen nach Hause gebracht werden. Sie hatten dem Alkohol derart zugesprochen, dass sie den Heimweg nicht mehr selbstständig und sicher antreten bzw. fortsetzen konnten. 

Teufel Alkohol

Kodersdorf, Straße der Einheit
01.05.2013, 05:00 Uhr

Ein 40-Jähiger ist am frühen Mittwochmorgen in Kodersdorf vom richtigen Weg abgekommen. Auf der Straße der Einheit kam er mit einem Ford nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr etwa 70 Meter durch den Straßengraben. In einer Grundstückszufahrt war der „Ausritt“ vorbei. Das Auto fuhr sich fest. Die hinzu gerufenen Polizisten stellten schnell den Grund für die Geländefahrt fest. Der 40-Jährige saß nicht mehr nüchtern am Steuer seines Autos. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Sein Führerschein wurde eingezogen. Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Gegen den Mann ermittelt die Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. 

Schrauberhalle „heimgesucht“

Ostritz, Bahnhofstraße
01.05.2013, 00:05 Uhr bis 10:00 Uhr

Auf die Fahrzeuge in einer Ostritzer „Schrauberhalle“ hatten es Unbekannte am Mittwochmorgen abgesehen. Sie brachen in die Halle in der Bahnhofstraße ein und versuchten, einen VW Golf zu stehlen. Das Vorhaben scheiterte jedoch. An acht weiteren Fahrzeugen wurden die Türschlösser und Tankdeckel beschädigt. Aus einem roten Nissan bauten die Diebe auch das Lenkrad aus. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt, zuzüglich etwa 500 Euro Diebstahlschaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 

Einbruch in eine Tischlerei

Herrnhut, OT Ruppersdorf, Großhennersdorfer Straße
30.04.2013, 10:00 Uhr - 01.05.2013, 11:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Ruppersdorf in eine Tischlerei eingebrochen. Aus der Werkstatt stahlen sie Werkzeuge im Wert von etwa 8.000 Euro. Bei dem Einbruch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 

VW-Golf versucht, zu entwendet

Zittau, Chopinstraße
28.04.2013, 18:00 Uhr - 30.04.2013, 16:30 Uhr

Unbekannte Täter haben im Zuge der vergangenen Tage versucht, einen in Zittau abgestellten grauen VW Golf zu stehlen. Das gut 13 Jahre alte Auto stand gesichert in der Chopinstraße, als die Diebe Gewalt auf beide Türschlösser ausübten. Es gelang ihnen offenbar nicht, das Fahrzeug zu öffnen. Sie hinterließen Sachschaden von ca. 500 Euro.

Sinnlose Zerstörung

Nochten, Am Sportplatz
01.05.2013, 04:00 Uhr - 11:10 Uhr

Ein Mitarbeiter der Nochtener Feuerwehr informierte am Mittwochvormittag die Polizei, dass beim Hexenbrennen durch Unbekannte am frühen Morgen zwei Stehtische in das Feuer geworfen wurden. Auch einen Pavillon rissen die Vandalen um. Der so entstandene Schaden wird auf ca. 200 Euro beziffert. 

Wildunfall

Kreba-Neudorf, Boxberger Straße (S 153)
01.05.2013, 22:00 Uhr

Ein Reh hat Mittwochabend seinen Ausflug auf die Staatsstraße mit dem Leben bezahlt. Es querte die S 153 kurz vor dem Ortseingang Kreba-Neudorf, als es mit einem aus Richtung Reichwalde kommenden Pkw BMW (Fahrer 21) kollidierte. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. 

Quelle: PD Görlitz




Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.