Donnerstag, 22. August 2013

PD Chemnitz startet Aktion „Sicherer Schulweg – hin und zurück“


(SP) Am 26. August 2013 fängt das neue Schuljahr und damit für viele Kinder ein neuer Lebensabschnitt an. Mit Beginn der Schulzeit gehen neben den erfahrenen Schülern die Schulanfänger das erste Mal allein oder in Begleitung den Weg zur und von der Schule.

Auch wenn der Schulweg zuvor mit Hilfe von Eltern, Erziehern oder auch Verkehrslehrern geübt wurde, ergeben sich nicht nur für die Schüler der Grundschulen im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz erhöhte Anforderungen für ein verkehrsgerechtes Verhalten im Straßenverkehr, sondern auch für alle Fahrzeugführer, insbesondere vor Grund- und Mittelschulen.

Da Kinder die Gefahren im Straßenverkehr nicht immer richtig einschätzen können, sich leicht ablenken lassen und impulsiv handeln, sind gerade sie auf verantwortungsvolle Verkehrsteilnehmer angewiesen. Unsere jüngsten und jüngeren Verkehrsteilnehmer lernen und begreifen erst durch das Vorbild der Eltern, Lehrer oder anderer erwachsener Begleiter, worauf es z. B. bei der Fahrbahnüberquerung, bei Schutzmaßnahmen (Fahrradhelm, Gurt usw.) oder bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ankommt.

Der Fachdienst Prävention und die Sachbearbeiter Prävention in den Polizeirevieren der PD Chemnitz haben im vergangenen Jahr 1 040 verkehrserzieherische Veranstaltungen mit 14.595 Kindern im Vorschulbereich und 200 verkehrserzieherische Veranstaltungen mit 4.477 Kindern im Grundschulbereich durchgeführt. Das Schulwegtraining ist in diese Veranstaltungen integriert. An der Radfahrausbildung der 4. Klassen der Grundschulen nahmen 9.081 Kinder teil. Die Verkehrspuppenbühne kam bei 24 Veranstaltungen mit insgesamt 1 371 Kindern zum Einsatz.

Auch wenn die Anzahl der verunglückten Kinder im 1. Halbjahr 2013 (114) gegenüber dem 1. Halbjahr 2012 (123) und dem 1. Halbjahr 2011 (137) abgenommen hat, ist mit Schuljahresbeginn und darüber hinaus bis zum Schuljahresende eine verstärkte und nachhaltige Schulwegüberwachung im gesamten Direktionsbereich zwingend erforderlich. Denn Kinder sind immer, ob als Fußgänger, als Mitfahrer im Auto, unterwegs auf dem Fahrrad oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, die schwächsten Teilnehmer im täglichen Straßenverkehr und ganz besonderen Risiken ausgesetzt.

Damit es gelingt, die Anzahl der bei Verkehrsunfällen verunglückten Kindern weiter zu verringern, wird die Polizei im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz zusammen mit Mitarbeitern der Verkehrswachten Chemnitz sowie der Landkreise Erzgebirgskreis und Mittelsachsen im Rahmen der landesweiten Verkehrssicherheitskampagne „Die Schule hat begonnen“  die Aktion „Sicherer Schulweg – hin und zurück“ durchführen. Die Aktion läuft vom 26. August 2013 bis zum 6. September 2013 vor zahlreichen Grundschulen.

Dabei sollen vor allem Fahrzeugführer für diese besondere Verkehrssituation durch

-       Verstärkte Verkehrsüberwachung auf Schulwegen und vor den Schulen
-       Verkehrsaufklärung zum Verhalten der Fahrzeugführer gegenüber Kindern, speziell an Geschwindigkeitskontrollstellen vor ausgewählten Schulen
-       Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten
-       Geschwindigkeitskontrollen in schulnahen Bereichen sowie
-       Verkehrsüberwachung an Haltestellen von Schulbussen und des ÖPNV

sensibilisiert werden.

Quelle: PD Chemnitz




Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.