Freitag, 2. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 02.08.2013 (2)


Chemnitz

OT Siegmar- Ergänzung zu Pkw-Bränden/Zeugen gesucht

(As) Mit der Medieninformation Nr. 410 vom heutigen Tag informierte die Polizeidirektion Chemnitz über zwei in Brand geratene Pkw auf einem Parkplatz am Harthweg.
Nachdem die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei ihre Arbeit an den etwa neun Meter auseinander geparkten Fahrzeugen beendet haben, ist von Brandstiftung auszugehen. Die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung laufen. Die entstandenen Schäden belaufen sich insgesamt auf mehrere tausend Euro.
Ein möglicher Zusammenhang mit anderen Fahrzeugbränden im Stadtgebiet in den letzten Monaten wird geprüft.
Unter Tel. 0371 387-2279 bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen, die am Freitag nach Mitternacht im Bereich des Brandortes Personen bemerkt haben, die sich an Pkw zu schaffen machten.

Zentrum – Einbruch in Imbiss

(As) Die Nacht zu Freitag nutzten Unbekannte, um in einen Imbiss in der Hartmannstraße einzubrechen. Sie hebelten die Eingangstür auf und verschafften sich so Zutritt. Entwendet haben sie Wechselgeld und einen Industrietoaster im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Die Reparatur der Tür wird ca. 100 Euro kosten.

OT Ebersdorf – Spuren verwischt/Polizei sucht Zeugen zu Parkplatzunfall

(He) Am Donnerstag, dem 1. August 2013, beschädigte auf dem Parkplatz des Norma-Marktes in der Glösaer Straße ein unbekanntes Fahrzeug zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr die Fahrertür eines dort abgestellten Nissan Micra. Der Schaden an der Tür wird auf rund 2 000 Euro geschätzt. Der Verursacher flüchtete unerkannt von der Unfallstelle. Aufgrund der Spuren ist anzunehmen, dass vermutlich mit einem Tuch o.ä. versucht wurde, die Spuren zu verwischen.
Das Polizeirevier Chemnitz-Nordost sucht unter Tel. 0371 387-102 Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet? Wem sind Personen aufgefallen, die sich an der Fahrertür des Nissan zu schaffen gemacht haben?

Erzgebirgskreis

Revierbereiche Aue, Annaberg, Marienberg und Stollberg

Ehrlicher Finder gesucht

(Fi) Am 24. Juli 2013 besuchte ein 62-jähriger Großvater mit seiner Enkeltochter in der Zeit von 8.50 Uhr bis gegen 10 Uhr den Aussichtspunkt Tagebau Schleenhain in Deutzen (Direktionsbereich Leipzig).
Beide hatten eine Kamera „Jay Tech“ bei sich, die sie auf dem Aussichtspunkt ablegten und dann vergaßen. Zur selben Zeit befanden sich dort auch ein jüngerer und ein älterer Mann. Sie hatten ihren Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen ERZ … am Aussichtspunkt abgestellt.
Als der 62-Jährige den Verlust der Kamera bemerkte und zum Aussichtspunkt zurückkehrte, fand er dort einen Zettel. Darauf stand der Satz „Wir haben ihren Fotoapparat gefunden.“ und eine Handynummer. Leider stellte sich heraus, dass in der Handynummer offenbar ein Schreibfehler war und der Finder somit nicht erreicht werden kann. Der Besitzer der Kamera hat nun gebeten, dass sich der ehrliche Finder aus dem Erzgebirgskreis bei der Polizei in Borna Tel. 03433 244-0 meldet. Die Beamten dort stellen dann den Kontakt zu dem 62-Jährigen her.

Revierbereich Aue

Grünhain-Beierfeld – Unfall auf der August-Bebel-Straße

(He) Kurz vor 10.30 Uhr streifte am Freitag ein Ford Mondeo (Fahrer: 66) beim Anfahren vom Fahrbahnrand auf der Hauptstraße einen dort fahrenden Pkw (Typ nicht bekannt) einer 78-Jährigen. Beide Beteiligte blieben unverletzt. Die Fahrzeugschäden summieren sich auf rund 4 000 Euro.

Eibenstock – Rückwärts gegen Skoda

(He) Beim rückwärts Ausparken auf dem Parkplatz Herbstsonne am Rathausplatz prallte am Freitagmorgen, gegen 7.45 Uhr, ein Pkw Peugeot gegen einen vorbeifahrenden Skoda. Weder die 33-jährige Skoda-Fahrerin noch die 43-jährige Lenkerin des Peugeot wurden verletzt. Die Schäden betragen insgesamt rund 4 000 Euro.

Elterlein – Reh getötet

(He) Auf der Hauptstraße im Ortsteil Schwarzbach lief am Freitagmorgen, gegen 5.30 Uhr, ein Reh auf die Fahrbahn. Der 21-jährige Fahrer eines 3er BMW konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Er blieb unverletzt, am Auto entstand Schaden von rund 1 000 Euro. Das Reh musste von einem Polizeibeamten aufgrund der Verletzungen mit einem Schuss aus der Dienstpistole getötet werden.  

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Suzuki kontra Citroen

(He) Die 61-jährige Fahrerin eines Suzuki Splash bog am Freitag, gegen 10 Uhr von der Georgenstraße nach links zu einem Einkaufsmarkt ab und prallte dabei gegen einen entgegenkommenden Citroen C4 (Fahrer: 78). Verletzt wurde niemand. Die Reparatur der Fahrzeuge wird insgesamt rund 3 000 Euro kosten.

Revierbereich Döbeln

Hartha - Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

(He) Gegen 9 Uhr stieß am Freitag ein VW Touran, von der Geschwister-Scholl-Straße kommend, an der  Einmündung zur Leipziger Straße mit einem vorfahrtberechtigten Opel Mocca zusammen. Der 42-jährige VW-Fahrer, der 68-jährige Opel-Fahrer und seine 60-jährige Beifahrerin wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Schäden summieren sich auf mindestens rund 10.000 Euro.


 Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.