Donnerstag, 8. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Görlitz 08.08.2013


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Fünf Autos in und um Bautzen gestohlen

Im Raum Bautzen haben Unbekannte am Mittwoch und in der Nacht zu Donnerstag insgesamt fünf Autos im Gesamtwert von etwa 71.000 Euro gestohlen.

Bautzen, Neusche Promenade
07.08.2013, 08:30 Uhr - 16:30 Uhr

Von einem Parkplatz an der Neusche Promenade stahlen die Täter am Mittwoch im Tagesverlauf einen schwarzen VW Golf VI (Baujahr 2010, amtliches Kennzeichen DD-GC 4711) und einen roten Seat Ibiza (Baujahr 2009, amtliches Kennzeichen TDO-BR 250).

Kubschütz, Alte Löbauer Straße
07.08.2013, 18:30 Uhr - 08.08.2013, 06:45 Uhr

Am Donnerstagmorgen bemerkten Mitarbeiter einer Firma in Kubschütz, dass in der vergangenen Nacht Unbekannte drei Pkw Citroen vom Betriebsgelände gestohlen haben. Auch die Werkstatt der Firma wurde aufgebrochen. Der schwarze C-Crosser (Baujahr 2009, amtliches Kennzeichen BZ-BA 619) und zwei schwarze Citroen Berlingo aus dem Baujahr 2011 (1x nicht zugelassen und 1x amtliches Kennzeichen BZ-CV 279) hatten in Summe einen Wert von etwa 48.000 Euro.

Die Soko Mobile hat die Ermittlungen in allen Fällen übernommen und fahndet nach den Fahrzeugen. (tk)


Kupferkabel gestohlen

Großharthau, Schulstraße
07.08.2013, 11:15 Uhr polizeibekannt

In den Räumlichkeiten einer Firma haben sich Unbekannte vermutlich Anfang der Woche zu schaffen gemacht. Am Mittwochmittag musste ein Mitarbeiter feststellen, dass diese sich gewaltsam Zutritt zu den Gebäuden der Firma verschafft hatten und sich nach Herzenslust bedient haben. Mitgenommen haben der oder die Diebe ca. 10 Meter Kupferkabel und Wasserleitungen verschiedener Querschnitte aus Kupfer im Wert von ca. 1.000 Euro. Der angerichtete Schaden konnte derzeit noch nicht genau beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (jk)

Angelausrüstung aus Kofferraum entwendet

Bautzen, Johannes-R.-Becher-Straße 
05.08.2013, 09:00 Uhr - 07.08.2013, 09:00 Uhr

Auf eine Angelausrüstung hatten es Diebe in der Zeit von Montag- bis Mittwochvormittag abgesehen. Der Besitzer eines Toyota stellte sein Fahrzeug am Montagmorgen gesichert auf der Johannes-R.-Becher-Straße in Bautzen ab. Als er am Mittwochvormittag zum Einkaufen los wollte, fand er sein Fahrzeug aufgebrochen vor. Die Angelausrüstung aus dem Kofferraum war verschwunden. Nun fehlen ihm eine Angeltasche mit drei Angeln, eine Angelrute sowie ein Angelstuhl und ein Schirmzelt im Wert von ca. 350 Euro. (jk)

Zwei Fahrer mit Alkohol am Steuer

Großharthau, Dresdener Straße und OT Scheckwitz
07.08.2013, 08:20 Uhr und 19:10 Uhr

In Großharthau hielten Beamte des Polizeireviers Bautzen am Mittwochmorgen auf der Dresdener Straße einen 40-Jährigen mit seinem Pkw VW an. Sie bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes und führten einen Alkoholtest durch, welcher 1,52 Promille anzeigte.
Auch in Scheckwitz wurde ein 51-Jähriger von einer Streife kontrolliert, als er Mittwochabend mit seinem Seat dort unterwegs war. Er hatte 1,76 Promille intus.
Beide Männer gaben ihren Führerschein ab und werden sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (jk)

Kontrolle auf Radweg und am Stausee

Großdubrau, OT Dahlowitz, Nimschützer Weg
05.08.2013 und 06.08.2013

Am Montag und Dienstag kontrollierten Bürgerpolizisten des Polizeirevier Bautzen Fahrzeugführer und andere Verkehrsteilnehmer, welche auf dem Radweg in Dahlowitz auf dem Nimschützer Weg unterwegs waren. Neun Fahrzeugführer befuhren mit ihrem Pkw unberechtigt diesen Radweg und missachteten das Verkehrszeichen, welches Fahrzeuge aller Art auf diesem Weg verbietet. Ein Zusatzschild gestattet dort lediglich Radfahrern und dem landwirtschaftlichen Verkehr die Nutzung. Ihnen wurde der Verstoß erläutert. Sie entrichteten dafür ein Verwarngeld.
Die am Stausee befindlichen Angler konnten alle Dokumente zur Ausübung der Angelfischerei vorlegen. Es konnten also keine Verstöße gegen das Fischereirecht festgestellt werden.
Die Polizei weist jedoch darauf hin, dass laut der Polizeiverordnung der Stadt Bautzen das Zelten und Campen nur an dafür vorgesehenen Plätzen erlaubt ist. Dazu gehört nicht der Uferbereich eines Sees. Auch dieser ordnungswidrige Verstoß kann mit einem Verwarngeld geahndet werden. (jk)

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Cunewalde, Schönberger Straße
06.08.2013, 21:30 Uhr - 07.08.2013, 09:00 Uhr

Am Dienstagabend parkte der Besitzer eines VW Golf sein Fahrzeug auf dem Parkplatz in Cunewalde hinter der Sparkasse auf der Schönberger Straße ab. Als er am nächsten Morgen gegen 09:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurück kam, stellte er am hinteren Stoßfänger links eine größere Beschädigung fest. Der Verursacher hatte jedoch keine Benachrichtigung am Fahrzeug hinterlassen und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Am Golf entstand Schaden von ca. 2.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen zum Unfall. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder  -verursacher machen kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Bautzen unter 03591 356-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (jk)

Audi A 6 gestohlen

Radeberg, Otto-Uhlig-Straße
06.08.2013, 21:00 Uhr - 07.08.2013, 15:00 Uhr

In Radeberg haben zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag unbekannte Autodiebe zugeschlagen. In der Otto-Uhlig-Straße stahlen die Täter einen parkenden Audi A 6. Das sieben Jahre alte schwarze Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-AI 888 hatte einen Wert von etwa 10.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Auto. (tk)

Böse Überraschung nach dem Urlaub

Schönteichen, OT Biehla, Schulstraße                        
27.07.2013 - 07.08.2013, 21:45 Uhr                  

Die Erholung vom Urlaub war bei Bewohnern von Biehla bereits bei der Ankunft zu Hause schon wieder in den Hintergrund gerückt. Sie mussten feststellen, dass der Lack ihres Audi A 4, welcher unter einem Carport abgestellt war, zerkratzt wurde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat Spuren gesichert und Ermittlungen zum Sachverhalt eingeleitet. (jk)

Aus Langeweile Steine auf die Fahrbahn gelegt?

Kamenz, Oststraße
08.08.2013, 00:30 Uhr                  

In der Nacht zu Donnerstag hatten zwei Männer (29/30) vermutlich aus Langeweile Gasbetonsteine auf den Gehweg und die Fahrbahn der Oststraße in Kamenz gelegt. Zuvor hatten sie einen Blumenkasten aus der Halterung genommen und auf den Gehweg geworfen. Ein aufmerksamer Bürger beobachtete dies, rief die Polizei und forderte die Männer im Anschluss auf, die Steine wieder an ihren Platz zu legen. Die eingetroffenen Beamten konnten somit die Täter noch vor Ort antreffen und deren Personalien feststellen. Der Sachschaden ist mit 20 Euro sehr gering, aber an die Gefahr, welche für Verkehrsteilnehmer auf der Oststraße hätte bestehen können, ist gar nicht zu denken. Die beiden Männer werden sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen. (jk)

Radfahrer gestürzt

Radeberg, OT Großerkmannsdorf, Ullersdorfer Straße
07.08.2013, 19:00 Uhr

Glück im Unglück hatte ein 60-jähriger Fahrradfahrer am Mittwochabend in Großerkmannsdorf auf der Ullersdorfer Straße bei einem Sturz mit seinem Fahrrad. Aus bisher unbekannter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Rad. Er rutschte mit seinem Fahrrad unter einen parkenden Pkw. Die zuerst angenommenen schwersten Verletzungen haben sich glückerweise nicht bestätigt. Nachdem der Verunfallte in eine Klinik geflogen und behandelt worden war, wurden dort geringere Verletzungen festgestellt als vorher angenommen. (jk) 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Am Vormittag schon über zwei Promille

Niesky, Görlitzer Straße
07.08.2013, 11:04 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Mittwochvormittag in Niesky einen Opel Astra gestoppt. Das Auto war den Beamten in der Görlitzer Straße aufgefallen, weil es augenscheinlich in Schlangenlinien unterwegs war. Der 53-Jährige am Steuer hauchte den Polizisten deutlichen Alkoholgeruch entgegen. Ein Test ergab einen Wert von 2,32 Promille - und das vormittags um elf! Im Ergebnis gab der Mann nach einer Blutentnahme seine Fahrerlaubnis in behördliche Obhut, die Polizei ermittelt wegen des Vorwurfs der Trunkenheitsfahrt. (tk)

Kinderfahrrad und Spielzeugtraktor gestohlen

Görlitz, Dr.-Friedrich-Straße
06.08.2013, 19:00 Uhr - 07.08.2013, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Görlitz in ein Mehrfamilienhaus an der Dr.-Friedrich-Straße eingebrochen. Aus einem Gemeinschaftskeller stahlen sie ein Kinderfahrrad und einen Trettraktor. Der Stehlschaden beträgt in Summe etwa 120 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Zwei Gartenlauben aufgebrochen

Görlitz, Siebenbörner, Gartensparte Leontinenhof    
07.08.2013, gegen 12:00 Uhr polizeilich bekannt

Vermutlich in der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Görlitz in zwei Lauben der Gartensparte Leontinenhof eingebrochen. Sie erbeuteten Lebensmittel, Werkzeug und Unterhaltungselektronik. Den Gesamtschaden bezifferten die Gartenfreunde mit etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

 Gurtpflicht scheint für Viele eher eine „Empfehlung“ zu sein

Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland haben am Mittwochvor- und -nachmittag ein wachsames Auge auf das Pflichtbewusstsein der Fahrzeugführer in Oderwitz und Olbersdorf gelegt. Dabei wurde schnell klar, dass es Viele mit der Gurtpflicht und den Geschwindigkeitsregeln nicht so genau nahmen.

Oderwitz, Spitzkunnersdorfer Straße
07.08.2013, 10:00 Uhr - 13:30 Uhr

In der Spitzkunnersdorfer Straße waren in reichlich drei Stunden 68 Fahrer mit deutlich mehr als den erlaubten 50 km/h innerhalb der Ortschaft unterwegs. Der Schnellste flitzte mit 83 km/h auf die Polizisten zu. Auch sechs Gurtmuffel stoppten die Beamten und erklärten den Fahrern die Notwenigkeit des Sicherheitsgurtes.

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
07.08.2013, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr

In Olbersdorf kontrollierten die Beamten danach den Verkehr auf der August-Bebel-Straße. Hier gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h, um Unfälle auf der engen Dorfstraße möglichst vermeiden zu können. Allein in der 60-minütigen Kontrolle stoppten die Beamten 15 Fahrer, die deutlich schneller als erlaubt unterwegs waren. Der Schnellste fuhr mit 57 km/h beinah doppelt so schnell wie erlaubt. Und auch hier wurde der Sicherheitsgurt in neun Fällen eher als störendes Element empfunden und von Fahrern oder Beifahrern nicht angelegt.

Mit einem Verwarngeld bis zu 35 Euro oder einer Bußgeldanzeige wurden die ertappten Fahrer vor Ort an ihre Pflichten und Verantwortung erinnert. Für einen nicht oder nicht richtig angelegten Sicherheitsgurt, der doch das Leben und die Gesundheit der Verkehrsteilnehmer schützt und nur zu diesem Zweck im Fahrzeug eingebaut ist, sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Verwarngeld von 30 Euro vor. (tk)

Opa und Enkel leicht verletzt

Weißwasser, Muskauer Straße
07.08.2013, 12:25 Uhr

Ein 64-Jähriger und sein 2-jähriger Enkel sind am Mittwochmittag in Weißwasser gestürzt und verunfallt. Die beiden waren auf einem Fahrrad auf der Muskauer Straße unterwegs und kamen während der Durchfahrt einer Pfütze ins Straucheln. Opa und Enkel verletzten sich bei dem Sturz leicht und wurden in einem Klinikum versorgt. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 08.08.2013, 05:00 Uhr



VKU
Verletzte
Tote
Polizeirevier Bautzen
6
1
-
Polizeirevier Görlitz
11
1
-
Polizeirevier Zittau-Oberland
10
-
-
Polizeirevier Kamenz
5
1
-
Polizeirevier Hoyerswerda
7
1
-
Polizeirevier Weißwasser
3
2
-
BAB 4
-
-
-
gesamt
42
6
-

Quelle: PD Görlitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.