Dienstag, 13. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Görlitz 13.08.2013 (2)




„Batman“ im Polizeirevier Bautzen unterwegs

Bautzen, Bahnhofstraße
12.08.2013

Während am frühen Montagmorgen im Schulungsraum des Polizeireviers Bautzen ein Fenster zum Lüften geöffnet stand, verirrte sich ein kleiner "Batman" in den Raum. Offensichtlich war die Sache so anstrengend für die Fledermaus, dass sie es vorzog, zunächst ein Nickerchen zu machen. Über den Verein Sächsischer Verband für Fledermausforschung und -schutz e. V. Neschwitz organsierten die Polizisten Hilfe für das unter Naturschutz stehende Tier. Eine Familie, welche sich im Fledermausverein engagiert, kümmerte sich um die kleine Fledermaus und überließ das Tier, nachdem es aufgepäppelt wurde, wieder der freien Natur. (jk)




Autobahnpolizeirevier Bautzen

Zu nah dran

BAB 4, Görlitz - Dresden, in Höhe Wachau
12.08.2013, 23:45 Uhr

Am Montagabend sind sich bei einem Überholmanöver auf der BAB 4 zwei Autos zu nah gekommen. Ein 29-Jähriger Audi-Fahrer wollte auf der Fahrt in Richtung Dresden kurz vor Mitternacht einen VW Golf (Fahrer 31) überholen. Dabei kollidierten beide seitlich. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, an den Autos entstand Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. (tk)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Siebenjähriger schwer verletzt

Bautzen, Friedrich-Wolf-Straße
12.08.2013, 11:35 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall in Bautzen ist am Montagvormittag ein Siebenjähriger schwer verletzt worden. Der Junge lief an der Friedrich-Wolf-Straße unvermittelt auf die Fahrbahn. Ein 65-jähriger Passat-Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Der Junge verletzte sich schwer und kam in ein Klinikum. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Geschwindigkeitskontrolle

Bautzen, Stieberstraße
12.08.2013, 12:10 Uhr - 13:10 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat am Montagmittag ein wachsames Auge auf den fließenden Verkehr auf der Stieberstraße geworfen. Das besondere Augenmerk lag auf der Einhaltung der Gurtpflicht und der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. In der einstündigen Kontrolle maßen die Beamten 50 vorbeifahrende Fahrzeuge. Nur drei der Fahrer waren deutlich schneller als erlaubt unterwegs, der Schnellste mit 62 km/h. Auch sechs Gurtmuffel stoppten die Polizisten und erinnerten die Fahrer mit einem Verwarngeld in Höhe von 30 Euro an ihre Pflichten als Fahrzeugführer. (tk)

13-jähriger Fahrradfahrer gestürzt - Zeugen gesucht

Königsbrück, Gräfenhainer Straße
11.08.2013, 14:25 Uhr 

Ein 13-jähriger Fahrradfahrer fuhr Sonntagnachmittag mit seinem Rad von Gräfenhain in Richtung Königsbrück, als er in einer Senke von einem Motorrad überholt wurde. Zeugenaussagen zu Folge könnte der seitliche Abstand zwischen Motorrad und Fahrrad bei dem Überholvorgang so knapp gewesen sein, dass der Junge wohl erschrak, ihm plötzlich unwohl wurde und er zu Fall kam. Er verletzte sich dabei leicht und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Motorradfahrer hielt nicht an und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang bzw. zum Motorrad oder dessen Fahrer machen können. Es kann sich durchaus um eine ältere Maschine gehandelt haben, da am selbigen Tag in Gräfenhain ein Festumzug stattfand, bei welchem Oldtimerfahrzeuge teilnahmen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (jk)

Fahrradfahrer mit zu viel Alkohol unterwegs

Radeberg, Badstraße
12.08.2013, 22:10 Uhr

Am Montagabend stoppte eine Streife des Polizeireviers Kamenz einen 28-jährigen Radfahrer in der Radeberger Badstraße. Der Mann war den Polizisten aufgefallen, weil er ohne Licht am Fahrrad unterwegs war. Im Gespräch mit ihm bemerkten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 28-Jährigen. Ein Test ergab einen Wert von 1,64 Promille. Blutentnahme und Strafanzeige waren die Folge. Sollte sich der Wert in der Analyse des Blutes bestätigen, wird er sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (tk)

Diebstahl aus Wohnmobil

Lohsa, OT Groß Särchen, Mühlstraße
11.08.2013, 17:00 Uhr - 12.08.2013, 13:30 Uhr  

Von Sonntag zu Montag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Wohnmobil, welches auf der Mühlstraße in Groß Särchen gesichert abgestellt war. Sie bedienten sich nach Herzenslust und nahmen eine Propangasflasche, ein Verlängerungskabel (50 Meter), ein Navigationsgerät der Marke TomTom, einen Zündschlüssel, einen Flachbildschirm und eine Reisetasche mit Männerbekleidung der Größe 50/52 im Wert von insgesamt ca. 300 Euro mit. Der Schaden am Wohnmobil beläuft sich ebenfalls auf etwa 300 Euro. (jk)

Diebstahl aus Handtasche

Hoyerswerda, Industriegelände Straße E
12.08.2013, 10:45 Uhr

Nur kurz hatte eine 69-Jährige beim Einkauf in einem Einkaufsmarkt in Hoyerswerda im Industriegelände ihre Handtasche aus den Augen gelassen, als dreiste Diebe aus dieser die Geldbörse der Frau mit EC-Karte, Bargeld (ca. 130 Euro) und Dokumenten stahlen.

Die Polizei rät, eine Handtasche möglichst nah am Körper zu tragen und nicht aus den Augen zu lassen. So kann man es den Dieben schwer machen und erspart sich jede Menge Ärger und Zeit, welche man für die Neubeantragung von persönlichen Dokumenten benötigt. (jk)

Im Gegenverkehr Traktor übersehen

K 7284, Entenschenke in Richtung Niesendorf
13.08.2013, 09:22 Uhr

Am Dienstagvormittag ist auf der Kreisstraße zwischen Entenschenke und Niesendorf bei Königswartha ein Auto mit einem Traktor kollidiert. Der 69-jährige Skoda-Fahrer fuhr dem John Deere entgegen und kollidierte mit dem linken Vorderrad des Traktors. Der 69-Jährige und seine Beifahrerin verletzten sich bei dem Unfall leicht und kamen in ein Klinikum. Der 21-jährige Traktorist blieb unverletzt. Den Schaden bezifferten die Unfall aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Hoyerswerda mit mindestens 25.000 Euro. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Baucontainer aufgebrochen

Görlitz, Berzdorfer See, Nordufer
09.08.2013, 16:30 Uhr - 12.08.2013, 06:50 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte einen Baustellencontainer am Berzdorfer See aufgebrochen. Nachdem sie das Vorhängeschloss geknackt hatten, gab die Blechhülle den Weg in das Innere frei. Hier fanden die Diebe reichlich Beute. Ein Propan-Aufschweißbrenner-Set, zwei Verlängerungskabel, zwei Stromverteiler und einen Verdichter nahmen sie mit. Die Baufirma hatte den Schaden bislang noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Gartengeräte gestohlen

Gemeinde Neisseaue, OT Deschka, Auenstraße
10.08.2013, 14:00 Uhr - 12.08.2013, 16:00 Uhr

Ein 60-Jähriger informierte am Montagnachmittag die Polizei, dass Unbekannte im Zuge des vergangenen Wochenendes ihr Unwesen in seinem Gartengrundstück in Deschka getrieben haben. Die Täter hatten das Gartenhaus aufgebrochen und seinen Angaben nach einige Gartengeräte gestohlen. Zwei Benzinrasenmäher, ein Rasentrimmer, zwei Kettensägen, ein Werkzeugkoffer samt Inhalt und eine Schubkarre verschwanden spurlos. Den Schaden bezifferte der Mann mit etwa 2.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Jugendlicher mit 1,64 Promille unterwegs

Görlitz, Pontestraße
13.08.2013, 00:20 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am frühen Dienstagmorgen einen 17-Jährigen in der Pontestraße gestoppt. Der junge Mann war radfahrend aber trunkend unterwegs. Ein Test ergab einen Wert von 1,64 Promille. Blutentnahme und Strafanzeige waren die Folge. Sollte sich der Wert in der Analyse des Blutes bestätigen, wird er sich strafrechtlich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (tk)

Autodiebe zweimal gescheitert

Im Bereich der Görlitzer Straße sind Autodiebe in Zittau in der Nacht zu Montag gleich zweimal leer ausgegangen, auch dank einer Lenkradkralle.

Zittau, Görlitzer Straße
11.08.2013, 17:30 Uhr - 12.08.2013, 08:45 Uhr

Auf einem Parkplatz an der Görlitzer Straße hielt ein VW Golf Plus stand. Die Einbrecher gelangten zwar ins Fahrzeuginnere, ein Starten des Motors gelang jedoch nicht. Der angerichtete Schaden wurde auf etwa 500 Euro beziffert.

Zittau, Friedrich-List-Straße
11.08.2013, 18:30 Uhr - 12.08.2013, 10:40 Uhr

Unweit davon in der Friedrich-List-Straße entdeckten die Täter einen parkenden Audi A 3. Auch hier gelangten sie in das Fahrzeuginnere, aber eine Lenkradkralle vermieste den Autodieben die Tat. Sie hinterließen Sachschaden von etwa 400 Euro, zogen aber auch hier ohne Beute ab. Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei begrüßt die Eigeninitiative der Fahrzeughalter ausdrücklich, mit zusätzlichen Sicherungen, wie einer Lenkradkralle oder auch verdeckten elektronischen Sperren, einem Diebstahl des Autos entgegenzuwirken. Zur Nachahmung unbedingt empfohlen! Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Interessierte im Kfz-Fachhandel oder auch bei den Fachberatern der Polizeilichen Beratungsstellen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz. (tk)

Polizeiliche Beratungsstelle Bautzen
Polizeioberkommissar Rolf Kasper
Tel: 03591 356-251
Rolf.Kasper@polizei.sachsen.de

Polizeiliche Beratungsstelle Görlitz
Polizeihauptkommissar Wolfgang Trautmann
Tel: 03581 8747-60
Wolfgang.Trautmann@polizei.sachsen.de

In Wohnhaus eingebrochen

Löbau, Töpferberg
10.08.2013, 14:30 Uhr - 12.08.2013, 11:00 Uhr

Zwischen Samstagnachmittag und Montagvormittag sind Unbekannte in Löbau in ein Einfamilienhaus am Töpferberg eingebrochen. Die Täter rissen Kupferrohre aus den Wänden. Auch zwei Matratzen und Kleinmöbel nahmen sie mit. Den Schaden bezifferte der Hauseigentümer mit etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer die Einbrecher am Töpferberg beobachtet hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Zittau-Oberland (03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Kradfahrer schwer verletzt

Löbau, August-Bebel-Straße
12.08.2013, 12:20 Uhr

Als am Montagmittag ein Lkw in der August-Bebel-Straße rangierte, erkannte das ein Citroen-Fahrer (52) und bremste. Ein nachfolgender Kradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr in das Heck des Autos. Er verletzte sich schwer und kam in ein Klinikum. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (tk)

Zehnjährige bei Unfall schwer verletzt

Gemeinde Kottmar, OT Kottmarsdorf, Dorfstraße
12.08.2013, 18:00 Uhr

Am Montagabend hat sich in Kottmarsdorf ein Verkehrsunfall zwischen einer zehnjährigen Radfahrerin und einem Auto ereignet, bei dem das Mädchen schwer verletzt wurde. Das Kind war auf der Dorfstraße unterwegs und wollte nach links in die Friedhofstraße abbiegen. Ein entgegenkommender Ford-Fahrer (27) konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Zehnjährige kam schwer verletzt in ein Klinikum. (tk)

Wahlplakate beschmiert

Bad Muskau, Berliner Straße
13.08.2013, 01:30 Uhr bis 03:30 Uhr

In der Nacht zum Dienstag besprühten Unbekannte auf der Berliner Straße in Bad Muskau zwei Wahlplakate. Auf den ca. 250 x 300 cm großen Plakaten waren unter anderem ein Hakenkreuz, ein Fadenkreuz sowie ein symbolischer Oberlippenbart vorzufinden. Die Ermittlungen zum Sachverhalt hat das Dezernat Staatsschutz übernommen. (jk)

Seat mit Fahrrad zusammen gestoßen

Weißwasser, Jahnstraße/Pestalozzistraße
12.08.2013, gegen 07:00 Uhr

Eine 50-Jährige war am Montagmorgen mit ihrem Seat Ibiza in Weißwasser auf der Jahnstraße aus Richtung Berliner Straße kommend unterwegs. Sie fuhr geradeaus in Richtung Pestalozzistraße und übersah dabei vermutlich einen von rechts kommenden, in Richtung Berliner Straße fahrenden, 48-jährigen Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Radler und dem Seat. Am Pkw entstand Schaden von ca. 300 Euro. Verletzt wurde niemand. (jk)

Unfall bei Auffahren auf die Friedensstraße

Schleife, Friedensstraße
12.08.2013, gegen 14:50 Uhr

Am Montagnachmittag ist eine 18-Jährige in Schleife mit einem Pkw Renault rückwärts von einem Parkplatz auf die Friedensstraße gefahren. Sie beabsichtigte, in der Folge weiter in Richtung Bahnhofstraße zu fahren. Dabei hielt sie kurzzeitig auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs, um anschließend auf die rechte Fahrspur aufzufahren. Ein ebenfalls in Richtung Bahnhofstraße fahrender VW (Fahrerin 52) bemerkte dies vermutlich zu spät und es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Schaden von ca. 7.500 Euro. (jk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 13.08.2013, 05:00 Uhr



VKU
Verletzte
Tote
Polizeirevier Bautzen
13
2
-
Polizeirevier Görlitz
4
-
-
Polizeirevier Zittau-Oberland
5
1
-
Polizeirevier Kamenz
8
-
-
Polizeirevier Hoyerswerda
6
-
-
Polizeirevier Weißwasser
3
-
-
BAB 4
2
-
-
gesamt
41
3
-


Quelle: PD Görlitz