Dienstag, 13. August 2013

Information der Polizei Direktion Chemnitz 13.08.2013








Chemnitz

OT Kapellenberg – Versuchter Enkeltrick

(As) Am Montagmittag erhielt gegen 12 Uhr eine 82-Jährige in ihrer Wohnung in der Stollberger Straße einen Anruf von einer Frau, die sich als Verwandte ausgab. Die Seniorin wurde misstrauisch, da die Stimme der angeblich Verwandten fremd klang. Als es in dem Gespräch auch noch um den Kauf einer Eigentumswohnung ging, läuteten bei der 82-Jährigen alle Alarmglocken. Sie beendete das Telefonat und legte auf.

OT Helbersdorf – Mit einem Schockanruf betrogen … /Polizei warnt

(As) … wurde am Montag, gegen 13 Uhr, eine 80-Jährige in der Wenzel-Verner-Straße, als bei ihr das Telefon klingelte. Es meldete sich ein Mann und erzählte der Frau, ihr Sohn habe einen Unfall verursacht und dabei wäre ein kleines Mädchen schwer verletzt worden. Für die anstehende Notoperation würde viel Bargeld benötigt, da die Kleine nicht versichert sei. Kurze Zeit später kam ein Mann zur Wohnung der Seniorin und die Frau gab ihm mehrere tausend Euro. Wenige Minuten später übergab sie nach einem zweiten Telefonat mit demselben Mann nochmals mehrere tausend Euro. Der „Bote“ sprach nicht mit der 80-Jährigen, sondern nahm das Geld nur entgegen. Er soll etwa 25 Jahre alt, schlank und ca. 1,75 Meter groß gewesen sein. Er hatte kurze, dunkelblonde Haare und ein schmales Gesicht. Bekleidet war er mit einem langen schwarzem Hemd, einer dunklen langen Hose sowie Sportschuhen. Als die Seniorin später mit ihrem Sohn telefonierte, flog der Schwindel auf und sie ging zur Polizei.
Die Polizei warnt ausdrücklich davor, sich auf Geldforderungen gleich welcher Art am Telefon einzulassen. Lassen Sie sich nicht von einem etwaigen Rechtsanwalt o.ä. einschüchtern. Beenden Sie sofort das Gespräch, wenn Geld von Ihnen verlangt wird und informieren Sie die Polizei.

OT Hilbersdorf – Schnell zugegriffen …/Polizei bittet um Mithilfe

(SP) … hat offensichtlich ein Mann, als er am Montag, gegen 11 Uhr, in einem Einkaufszentrum auf dem Thomas-Mann-Platz eine 78-Jährige ansprach und fragte, ob die Seniorin zwei Euro wechseln könnte. Die Frau konnte helfen und wollte anschließend an der Information des Zentrums einen Gutschein kaufen. Dort bemerkte sie, dass ein paar hundert Euro Bargeld aus ihrer Geldbörse fehlten. Die 78-Jährige vermutet, dass der Mann, der sie angesprochen hat, etwas mit dem Verschwinden des Geldes zu tun haben könnte und erstattete Anzeige bei der Polizei. Zur Beschreibung gab die Seniorin an, dass der Unbekannte ca. 25 bis 30 Jahre alt und ca. 1,80 Meter gewesen sei. Er war kräftig und hatte dunkle, kurze Haare. Möglicherweise trug er eine Brille. Der Mann sprach deutsch mit Akzent.
Die Beamten vom Revier Chemnitz Nordost bittet um Mithilfe. Wer ist auch angesprochen und gebeten worden, Geld zu wechseln? Wer kann Angaben zu dem beschriebenen Mann und dessen derzeitigem Aufenthalt machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz Nordost unter Telefon 0371 387-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

OT Altchemnitz – Gartengeräte gestohlen

(As) Im Zeitraum zwischen dem 30. Juli 2013 und dem 12. August 2013 waren Einbrecher in einem Gartengrundstück an der Straßburger Straße zugange. Sie brachen in einen Nebenraum der Gartenlaube ein und verschwanden mit mehreren Gerätschaften. Entwendet wurden unter anderem ein Rasentrimmer und ein Laubsauger  (beides von „STIHL“) sowie ein Werkzeugkoffer. Außerdem nahmen die Unbekannten noch eine Feuerschale mit, die im Garten stand. Der Wert der gestohlenen Sachen beziffert sich auf mehrere hundert Euro. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

OT Kaßberg – Kellereinbruch

(As) Aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Rudolf-Breitscheid-Straße haben Unbekannte zwischen dem 1. August 2013 und dem 12. August 2013 ein Damenfahrrad gestohlen. Das olivfarbene Rad von Diamant, Typ „Elan Legere“ hat einen Wert von ca. 640 Euro. Der Sachschaden an der aufgebrochenen Kellertür ist mit ca. 10 Euro vergleichsweise gering.

OT Helbersdorf – Radfahrer stürzte

(Fi) Ein 63-jähriger Mann stieg am Montag, gegen 16.05 Uhr auf dem Gehweg an der Einmündung Scheffelstraße/Kauffahrtei auf sein Rad. Als er losfuhr, stürzte er wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme und fiel gegen einen langsam vorbeifahrenden VW T 5 (Fahrer: 57). Der 63-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand nicht.

OT Kaßberg – Unfall beim Wenden

(Fi) Am Montag, gegen 11.50 Uhr, wendete die 23-jährige Fahrerin eines Peugeot 206 auf der Marianne-Brandt-Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem dahinter fahrenden Skoda Roomster (Fahrer: 68). Es gab keine Verletzten. Der Schaden an den beiden Pkw beträgt insgesamt ca. 5 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oberschöna – Vogelbeerbaum gefällt

(Fi) Der 20-jährige Fahrer eines VW Polo war am Montag, gegen 17.40 Uhr, auf der Wingendorfer Straße von Bräunsdorf in Richtung Wingendorf unterwegs. Zirka 300 Meter nach dem Ortsausgang Bräunsdorf wechselte ein Reh über die Straße. Der    VW-Fahrer wich nach rechts aus, fuhr in den Straßengraben und kollidierte mit einem Vogelbeerbaum, welcher umstürzte. Das Reh verschwand im Wald. An dem Pkw entstand Sachschaden von ca. 3 500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Unfallort verlassen/Polizei bittet um Mithilfe

(SP) Am Montag, zwischen 18 Uhr und 18.20 Uhr, parkte ein 76-Jähriger seinen Pkw Honda auf einem Parkplatz in der Sonnenstraße. Während dieser Zeit wurde der Honda von einem unbekannten Fahrzeug gestreift und an der Fahrertür, an der hinteren Tür und dem Schweller beschädigt. Die Reparaturkosten werden auf ca. 1 000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer kann Angaben zum Unfallhergang, zum unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrer oder Fahrerin machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Diebe im Keller

(He) Unbekannte Diebe waren in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße An der Mühle. Mitgenommen haben sie ein Snowboard sowie ein Mountainbike „Specialized“. Der 27-jährigen Besitzerin entstand ein Schaden von rund 800 Euro. 

Revierbereich Marienberg

Zöblitz – Nicht nur der Drahtesel war blau

(He) Nicht wegen der Farbe des Drahtesels sondern wegen der auffälligen Fahrweise in Schlangenlinien stoppten Streifenbeamte am Montagmittag, kurz nach 13 Uhr auf der B 171 einen 44-jährigen Radfahrer. Dabei wehte den Polizisten eine Alkoholfahne entgegen. 2,12 Promille ergab der Atemalkoholtest. Damit war eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr fällig. Die Fahrt zur Blutentnahme machte er im Streifenwagen.

Revierbereich Stollberg

Lugau/OT Ursprung – Moped „Star“ gestohlen

(He) Am Montag stellten die Besitzer eines Mopeds Simson „Star“ fest, dass das rot/weiße Zweirad von der Spielstraße verschwunden ist. Der „Star“ war in einem Schuppen untergestellt. Die Diebe müssen in der Nacht zum Montag ihr Unwesen getrieben haben. Der Wert wird auf rund 800 Euro geschätzt. 

Oelsnitz/Erzgeb. – Fahrraddiebe im Schuppen

(He) Unbekannte Diebe waren in der Nacht von vergangenem Samstag auf Sonntag in einem Schuppen eines Grundstücks in der Concordiastraße. Abgesehen hatten es die Täter auf ein Mountainbike der Marke Scott. 1 600 Euro hat das weiß/schwarz/grün lackierte Rad beim Kauf in Jahr 2010 gekostet. 

Stollberg/OT Niederdorf – In die Handtasche gegriffen

(He) Am Montagvormittag haben unbekannte Diebe einer 65-jährigen Kundin in einem Markt in der Chemnitzer Straße in die Tasche gegriffen. Die Frau hatte ihre Handtasche leichtsinnigerweise „ganz fest am Griff“ ihres Einkaufwagens befestigt. Überflüssig, weil die Frau den Wagen doch nicht immer im Griff hatte. So konnte ein potenzieller Dieb unbemerkt die Geldbörse aus der Tasche holen. Glücklicherweise hatte die 65-Jährige „nur“ wenig Bargeld darin und keine Ausweise bzw. Geldkarte. Der Schaden beziffert sich so auf rund 20 Euro. 

Quelle: PD Chemnitz


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.