Freitag, 2. August 2013

Eine „Mehl- und Wasserschlacht“ in Leipzig


Eine „Mehl- und Wasserschlacht“

Zeit: 01.08.2013; 18:00 Uhr

Ort: 04277 Leipzig, Wolfgang-Heinze-Straße/Mathildenstraße/Herderplatz
…lieferten sich am heutigen Sommerabend ca. 40 Personen, in den von der Tageshitze aufgewärmten Straßen von Connewitz - Wolfgang-Heinze-Straße/Ecke Mathildenstraße und Herderplatz. Gegen 18:00 Uhr fanden sich die Beteiligten, die zum Teil ihre Gesichter mit Tüchern verhüllt hatten, zusammen und bewarfen sich, aber auch Passanten sowie Verkehrsteilnehmer mit Wasserbeuteln und Mehl.

Mag es nach erstem Anschein ein harmloser Spaß sein, doch wurde daraus sehr schnell ernst. Durch ihre Aktivitäten behinderten die ca. 40 Personen den öffentliche Personen- und Nahverkehr und brachten ihn schließlich für längere Zeit zum Erliegen. Außerdem warfen mehrere Personen aus der Gruppe heraus Wasserbeutel und Mehl auf vorbeifahrende Fahrzeuge, unter anderem auch in das offene Cabrio einer Familie mit Kleinstkind (Alter derzeit noch unbekannt). Weiterhin musste ein 59-Jähriger notärztlich vor Ort behandelt werden, da ihn das Mehl und Wasser, welches in sein Auto geworfen wurde Gesichtsverletzungen hervorrief. Seitens der Polizei wird nun diesbezüglich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Zusammenhang mit Körperverletzung ermittelt.

Die vor Ort eingetroffenen Polizisten beruhigt die Lage gegen 19:15 Uhr.
Die Polizei bittet all jene Passanten, die ebenfalls von der „Mehl- und Wasserschlacht“ betroffen waren, sich bei der Polizei zu melden, um Angaben zu möglichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen bzw. zu Beschädigungen an ihren Fahrzeugen zu machen. Außerdem bittet die Polizei Bürger, die Hinweise zu dem Geschehen oder zu beteiligten Personen geben können, sich bei sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

Quelle: PD Leipzig


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.