Dienstag, 2. April 2013

Tchechin, Afrikaner, Algerier und Vietnamese unerlaubt ins Bundesgebiet eingereist



Görlitz (ots) - Am Osterwochenende sind im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf fünf Ausländer angezeigt worden, weil sie unerlaubt ins Bundesgebiet eingereist waren.

Den "Reigen" eröffnete eine 24-jährige Tschechin, der die Ausländerbehörde des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge das Freizügigkeitsrecht entzogen hatte. Die Frau war dennoch nach Deutschland gekommen, bis sie im Bahnhof Görlitz aufgegriffen wurde.
Sie wurde den tschechischen Behörden übergeben.

Zwei Afrikaner (24, 31) verließen die Bundesrepublik in Richtung Frankreich. Die aus Guinea und Gabun stammenden Männer waren gemeinsam ohne Reisepässe unterwegs, besaßen lediglich französische Aufenthaltstitel.

Ein 32-jähriger Algerier sowie ein 49-jähriger Vietnamese wurden dagegen zur Ausreise nach Polen aufgefordert. Beide waren im Besitz polnischer Aufenthaltstitel, jedoch fehlten auch in diesem Fall die Reisepässe.

Quelle: Bundespolizei

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.