Mittwoch, 17. April 2013

Information der PD Leipzig 17.04.2013




Stadtgebiet Leipzig

Ladendiebinnen erwischt

Ort: Leipziger Innenstadt, Brühl
Zeit: 16.04.2013, gegen 14:00 Uhr

Zwei Jugendliche (w.: 15, 17) waren gestern Nachmittag in einem großen Einkaufszentrum in der Leipziger City. Dort betraten sie auch einen Drogeriemarkt. Objekte ihrer Begierde waren Parfüm und Strumpfhosen. Sie steckten die Sachen ein und wollten ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen.
Ein Detektiv (33) vereitelte jedoch ihr Vorhaben, hielt beide fest, brachte sie in ein Büro. Er fand nicht nur das Diebesgut aus der Drogerie, sondern noch Oberbekleidung und Schmuck aus zwei anderen Geschäften. Daraufhin verständigte der Mitarbeiter die Polizei. Die Mädels, die sich jetzt wegen Ladendiebstahls zu verantworten haben, wurden nach den polizeilichen Maßnahmen ihrem Betreuer übergeben. 

Scheiben eingeworfen

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Süd, Riemannstraße
Zeit: 17.04.13, gg. 05:45 Uhr

Mehrere Tausend Euro Sachschaden richtete ein 31-Jähriger am frühen Mittwochmorgen im Leipziger Süden an. Der Einlassdienst einer an der Riemannstraße gelegenen Diskothek war auf den Mann aufmerksam geworden, als dieser mittels eines Steins mehrere Scheiben einer Versicherungsfiliale beschädigte. Als die Polizeibeamten eintrafen, hielt er das Tatmittel noch in der Hand. Seine Personalien wurden notiert, der Stein sichergestellt und die Beschädigungen dokumentiert. Nun bleibt abzuwarten, was der 31-Jährige in seiner Vernehmung äußert. Denn sein Motiv blieb er den Polizeibeamten schuldig. Zumindest Alkohol konnte heute Morgen als Ursache bereits ausgeschlossen werden. Ein Atemalkoholtest ergab 0,0 Promille. 

Alles richtig gemacht – versuchter Enkeltrick

1. Fall
Ort: Leipzig, OT Neulindenau, Thietmarstraße
Zeit: 16.04.2013, 11:05 Uhr

Am Dienstagmittag wurde die Geschädigte (68) durch einen für sie unbekannten Gesprächsteilnehmer mit insgesamt vier Anrufen auf ihrem privaten Festnetz kontaktiert. In den stattgefundenen Telefonaten schilderte der Anrufer seine derzeitige finanzielle Notlage und erbat von der Geschädigten einen größeren fünfstelligen Geldbetrag, um mit diesem Geld eine anstehende Werkstattrechnung begleichen zu können. Die Geschädigte bemerkte den Schwindel, wodurch es zu keiner weiteren Verabredung bzw. der eigentlichen Geldübergabe kam.

2. Fall
Ort: Leipzig, OT Neulindenau, Leidholdstraße
Zeit: 16.04.2013, 12:00 Uhr

Fast identische Masche auch in diesem Fall. Wieder verlangte ein unbekannter
männlicher Anrufer, er gab sich als Verwandter aus, von einer Leipziger Seniorin eine finanzielle Unterstützung für eine nach einem Unfall an seinem Fahrzeug notwendig gewordene Reparaturleistung. Trotzdem es im Umfeld der Geschädigten (87) tatsächlich einen Verwandten mit dem vom Anrufer benannten Vornamen gab, machte sie jedoch stutzig, dass der vermeintliche Verwandte kein sächsisch sprach. Das veranlasste sie ihrem Gegenüber mitzuteilen, dass sie kein Geld im Haus habe und beendete daraufhin das Telefonat.

3. Fall
Ort: Leipzig, OT Neulindenau, Mansfelder Weg
Zeit: 16.04.2013, 12:30 Uhr

Bei diesem Anruf, eingegangen bei einer 84-jährigen Leipzigerin, versuchte wiede, ein sich als Verwandter ausgebender Anrufer von seiner Gesprächspartnerin Bargeld bzw. Schmuck zu erlangen. Da die Geschädigte jedoch den Anrufer nicht als ihren Verwandten identifizieren konnte, kam es zu keiner Geld- bzw. Schmuckübergabe.

Einbrüche in Fahrzeuge

Ort: Leipzig, Grünauer Allee
Zeit: 16.04.2013, 08:30 Uhr

Diebe schlugen die Scheibe der Beifahrerseite von einem Transporter Renault ein und stahlen einen Rucksack mit persönlichen Papieren und der Zulassung vom Fahrzeug. Es entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

Ort: Leipzig, Ludwigsburger Straße
Zeit: 16.04.2013, 09:00 Uhr

Unbekannte schlugen die rechte Seitenscheibe von einem Transporter Mercedes ein und stahlen eine blaue Stofftasche, die auf dem Beifahrersitz lag. In der Tasche waren persönliche Papiere, Geldkarten, Navi, Schlüssel und Bargeld. Der Fahrer war nur fünf Minuten vom Fahrzeug weg. Durch den Diebstahl entstand ein Gesamtschaden von ca. 800 Euro. 

Ort: Leipzig, Grünauer Allee
Zeit: 16.04.2013, 13:30 Uhr

Aus einem Pkw BMW stahlen Diebe eine Handtasche. Die Täter schlugen eine
Scheibe ein und nahmen die Tasche aus dem Fahrzeug. Durch den Diebstahl entstand ein Schaden von ca. 1.250 Euro. 

Mülltonnen brannten

Ort: Markkleeberg, Körnerstraße
Zeit: 17.04.2013, 04:42 Uhr

Am 17. April 2013, gegen 04:42 Uhr, brannten sieben Mülltonnen (240 L) für Papier, Plaste und Restmüll. Die Mülltonnen brannten vollständig nieder. Eine weitere Tonne konnte gelöscht werden. An einem Grundstück wurde durch den Brand der Gartenzaun beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. 

Landkreis Nordsachsen

Revier Borna

Tabakräuber flüchtete, …

Ort: Böhlen, Am Ring
Zeit: 16.04.2013; 13:20 Uhr

… nachdem er seinen Kunststoffbeutel in einem Einkaufsmarkt mit 14 Tabakdosen gefüllt hatte. Eine Verkäuferin wurde auf dem hinter einem Zigarettenaufsteller hockenden Mann aufmerksam und sah, wie dieser den Beutel mit mehreren Tabakdosen vollpackte. Daraufhin wollte sie ihn zur Rede stellen und hielt den Dieb am Arm fest. Doch er riss sich los, stieß die Frau zur Seite und flüchtete mit der Beute aus dem Markt. Jetzt ermittelt die Polizei gegen einen 22-Jährigen, der für die Tat in Frage kommt. 

Revier Grimma

Missglückte Spritztour

Ort: 04808 Wurzen, Dresdener Straße
Zeit: 16.04.2013; gegen 12:00 Uhr

Ein 56-Jähriger sah gestern Mittag, auf der Fahrt zur familieneigenen Werkstatt, ein Kundenfahrzeug – in welchem ein unbekannter Mann und eine unbekannte Frau saßen - am Straßenrand stehen. Vorerst dachte sich der Mann nichts Schlimmes dabei. Erst als er in der hundert Meter entfernten Werkstatt ankam, stellte er fest, dass offensichtlich diese beiden ein Fenster zur Werkstatt ausgebaut hatten, um so in das Gebäude zu gelangen. Danach schlossen sie das Rolltor kurz und fuhren mit dem zur Reparatur abgestellten Kundenfahrzeug von dannen. Nur kamen die Diebe nicht weiter als 100 Meter, denn die Dieselleitung vom Fahrzeug war bereits durchtrennt und der Tank entleert worden. So blieb beiden schließlich nur die Flucht zu Fuß. Die Diebe konnten wie folgt beschrieben werden:

1. Täter
• männlich
• halblange, dunkle, lockige Haare
2. Täter
• weiblich
• 20 – 25 Jahre alt
• 160 cm groß
• schulterlanges, dunkles Haar
• bekleidet mit einer dunklen Jeans, weißen Kapuzenjacke mit dunklem
Muster und einer großen Sonnenbrille.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben
können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in
04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Vorrang gewährt, Auto aufgefahren

Ort: Schkeuditz, OT Dölzig, B 181
Zeit: 16.04.13, 23:25 Uhr

Unfreiwillig Bekanntschaft machten zwei Autofahrer aus Sachsen-Anhalt um
Mitternacht in Schkeuditz. Die Skodafahrerin (56) und der Mitsubishifahrer (65) standen hintereinander an einer roten Ampel auf der Merseburger Chaussee. Als diese auf Grün umschaltete, bogen zeitgleich Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr mit Sondersignal bei Rot von der Markranstädter Straße auf die Merseburger Chaussee ab. Während die 56-Jährige den Einsatzfahrzeugen den Vorrang gewährte, fuhr der 65-Jährige auf ihren Skoda auf. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Polizei nahm den Unfall auf. 

Landkreis Nordsachsen

Verkehrsunfall auf B 186

Ort: B 186, Abfahrt Lausen
Zeit: 16.04.2013, gegen 13:30 Uhr

Der Fahrer (47) eines VW Caddy befuhr die B 186, von Markranstädt kommend, in Richtung Zwenkau. Offenbar zu schnell unterwegs, fuhr er auf einen Pkw Renault Twingo auf. Dessen Fahrerin (29) war gerade vom Abzweig Lausen nach links auf die B 186 gefahren. Die junge Frau verletzte sich zum Glück nur leicht und musste ambulant behandelt werden. Ihre acht Monate alte Tochter blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Zwei Zeugen hatten die Polizei gerufen. Gegen den VW-Fahrer wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. 

Quelle: PD Leipzig


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.