Montag, 22. April 2013

Informationen der PD Dresden 22.04.2013



Landeshauptstadt Dresden


Einbruch in Bürogebäude

Zeit:       20.04.2013, 19.00 Uhr bis 22.15 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Am Samstagabend war ein Bürohaus an der Berthold-Brecht-Allee das Ziel von Einbrechern.

Die Unbekannten hatten sich auf noch ungeklärte Art und Weise Zutritt zum Bürohaus und anschließend zum Empfangsbereich verschafft. Aus diesem stahlen sie zunächst einige Schlüssel, mit denen sie in mehrere Etagen gelangten. Dort hebelten sie die Türen zu elf Firmenbüros auf und durchsuchten diese nach Wertsachen. Angaben zum Stehlgut oder zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (ju)

Ford Focus gestohlen

Zeit:       20.04.2013, 20.00 Uhr bis 21.04.2013, 14.45 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

Unbekannte stahlen von einem Parkplatz an der Staufenbergallee einen weißen Ford Focus. Der Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 25.000 Euro beziffert. (ju)

Autodiebe scheiterten

Zeit:       21.04.2013, 06.00 Uhr bis 17.45 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Im Verlauf des gestrigen Tages drangen Unbekannte an der Theresienstraße in einen VW T5 Multivan ein. Zunächst versuchten sie offenbar das Fahrzeug zu starten. Dies gelang ihnen nicht. Dabei zerstörten sie jedoch das Zündschloss. Aus dem Fahrzeug stahlen sie anschließend ein Navigationsgerät sowie eine Jacke im Gesamtwert von rund 800 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro beziffer. (ju)

Autoradio und Navigationsgerät aus Pkw gestohlen

Zeit:       20.04.2013, 16.45 Uhr bis 21.04.2013, 09.55 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz/Leipziger Vorstadt

Unbekannte drangen am Altgorbitzer Ring gewaltsam in einen Fiat Punto ein. Sie bauten das Autoradio aus und stahlen dieses. Zudem durchsuchten sie das Handschuhfach. Der Wert des Radios wurde auf rund 200 Euro der Sachschaden auf rund 250 Euro beziffert.

An der Fritz-Reuter-Straße schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe an einem Skoda Octavia ein und stahlen ein mobiles Navigationsgerät im Wert von 200 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 21. April 2013 Stadtgebiet Dresden insgesamt 20 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Flucht vor Polizei und vom Unfallort - Zeugen gesucht

Zeit:       13.04.2013, 23.30 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau/Plauen, Freital

Am vorvergangenen Wochenende entzog sich ein BMW einer Polizeikontrolle. Während seiner Flucht beschädigte er mindestens zwei Fahrzeuge.

Den Beamten war der dunkle BMW mit Stufenheck auf der Kesseldorfer Straße aufgefallen. Nachdem er in die Rudolf-Renner-Straße und danach auf die Emil-Überallstraße abgebogen war, versuchten die Beamten das Fahrzeug zu stoppen. Der Fahrer des BMW ignorierte jedoch die Anhalteaufforderung und gab Gas. Er flüchtete zunächst über die Gohliser Straße, Hühndorfer Straße bis zur Lübecker Straße. An der Straße Am Lerchenberg entstand durch einen entgegenkommenden Kleintransporter eine Engstelle. Als der Flüchtende diese passierte, streifte er zwei parkende Fahrzeuge (VW Golf, Skoda Roomster) und durchfuhr ein Gebüsch. Ohne anzuhalten fuhr der BMW weiter über die Nossener Brücke, Chemnitzer Straße, Nöthnitzer Straße, Bergstraße, Bernhardtstraße, Saarstraße bis zur Birkigter Straße und entkam dort unerkannt. 

Das Fluchtfahrzeug wurde am Morgen des 14.04.2013 in Freital-Burgk an der Straße Leisnitz festgestellt. Die am Fahrzeug befindlichen Kennzeichen waren nicht für den BMW ausgegeben. Der Wagen selbst war stillgelegt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Urkundenfälschung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. 

Die Dresden Polizei fragt: Wer ist durch den BMW während seiner Flucht behindert oder gefährdet worden? Wer kann Angaben zum Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Landkreis Meißen

Entgegen der Einbahnstraße

Zeit:       19.04.2013, 16.15 Uhr
Ort:        Riesa

Freitagnachmittag verursachte ein 81-Jähriger mit seinem Opel Corsa auf der Weststraße einen Verkehrsunfall, als er entgegen der Einbahnstraße fuhr. 

Der Opelfahrer war aus Richtung Lauchhammerstraße in die Weststraße gefahren. Dabei fuhr er entgegen der in der Einbahnstraße vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Bei seiner Fahrt stieß er gegen einen Renault Kangoo, dessen Fahrerin (40) gerade vom linken Fahrbahnrand anfuhr. Trotz des Zusammenstoßes fuhr der 81-Jährige zunächst weiter. Während der Unfallaufnahme erschien der Senior wieder an der Unfallstelle und gab sich als Unfallverursacher zu erkennen. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von insgesamt 7.000 Euro entstanden. Die Beamten nahmen vor Ort den Unfall auf und behielten vorerst den Führerschein des 81-Jährigen ein. (ju)

Leitpfosten auf Fahrbahn geworfen - Zeugenaufruf

Zeit:       20.04.2013, 04.00 Uhr festgestellt
Ort:        Lommatzsch

Unbekannte bereiteten in der Nacht zum Samstag auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Lommatzsch und Altlommatzsch den Kraftfahrern gefährliche Hindernisse. 

Die Unbekannten zogen über 30 Leitpfosten entlang der S 86 aus ihrer Verankerung und warfen sie auf die Straße. Offensichtlich gingen sie hierbei gezielt vor. Manche der Leitpfosten waren als Barrieren auf die Fahrbahn gelegt worden. Einen Teil der Leitpfosten konnten eingesetzte Beamten wieder aufstellen. Wie hoch der Sachschaden ist, wird noch ermittelt. 

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Verursachern aufgenommen. 

Zeugen, die in der Nacht die S 86 befuhren oder die Angaben zu den Verursachern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden durch die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder im Polizeirevier Riesa entgegen genommen. (ju)

Einbruch in einen Kindergarten

Zeit:       20.04.2013, 18.00 Uhr bis 21.04.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte drangen in der Nacht zum Sonntag in einen Kindergarten auf der Stadtparkhöhe ein. Dazu öffneten sie gewaltsam ein Terrassenfenster und durchsuchten alle Räume, Schränke und Behältnisse. Anschließend entwendeten die Einbrecher mehrere Computer. Der Diebstahlsschaden beträgt geschätzte 2.500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Hinweise zu tatverdächtigen Personen nimmt das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Einbruch in eine Werkstatt

Zeit:       21.04.2013, 00.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte drangen auf der Leipziger Straße in eine Werkstatt ein. Aus dieser entwendeten sie Bargeld sowie verschiedene elektronische Geräte, u.a. ein Handy sowie eine Digitalkamera. Die Höhe des entstandenen Schadens wird gegenwärtig ermittelt. (wk)

Einbruch in eine Autowerkstatt

Zeit:       21.04.2013, 21.54 bis 22.25 Uhr
Ort:        Coswig

Auf der Dresdner Straße drangen Unbekannte gewaltsam durch ein Fenster in die Werkstatträume eines Autohauses ein. Die Einbrecher entwendeten zwei Diagnosegeräte und verursachten damit einen Schaden von ca. 25.000 Euro. (wk)

Ölspur führte zu Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit:       12.04.2013, 10.10 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Ullendorf

Am Freitag ereignete sich auf der Wilsdruffer Straße ein Verkehrsunfall zwischen einer Mercedes-Sattelzug (Fahrer 47) und einem Mercedes-Kleintransporter (Fahrer 48).

Ein unbekanntes Fahrzeug verlor auf der Straße von Riemsdorf bis zur Auffahrt der BAB 4-Wilsdruff Diesel. Der Fahrer des Kleintransporters verlor auf dieser Dieselspur die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es fing an sich zu drehen und stieß mit der linken hinteren Seite in den entgegenkommenden Mercedes-Sattelzug. Nach dem Anprall drehte sich der Transporter weiter, stieß mit der vorderen linken Seite gegen den Sattelzuganhänger und rutschte in den Straßengraben. Der LKW konnte durch den Anprall dem Verlauf der Straße nicht mehr folgen, fuhr über ein Verkehrsschild, anschließend gegen mehrere Bäume und eine Böschung. Der Fahrer des Kleintransporters erlitt leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Hinweise zum Verursacher der Dieselspur nimmt das Polizeirevier Meißen bzw. die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

28.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Zeit:       19.04.2013, 09.20 Uhr
Ort:        Priestewitz, OT Zottewitz

Eine 39-Jährige fuhr mit einem VW auf der Seußlitzer Straße und beabsichtigte links auf die in Lindenstraße abzubiegen. In diesem Moment fuhr eine 43-Jährige mit einem Suzuki auf der Lindenstraße und wollte in die Seußlitzer Straße abbiegen. Nach den bisherigen Ermittlungen gab die 43-Jährige der VW-Fahrerin ein Handzeichen, um ihr das Abbiegen zu ermöglichen. Als diese losfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit einem von links kommenden Audi (Fahrer 32). Anschließend stieß der Audi auch mit dem Suzuki zusammen. Die beiden Frauen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 28.000 Euro. (wk)

Unfall – Zeugenaufruf

Zeit:       19.04.2013, 09.30 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Wildenhain

Vermutlich ein LKW fuhr auf der Skassaer Straße und beschädigte am Haus der Hausnummer 6 die Unterseite eines Balkons in einer Höhe von 2,80 Meter. Anschließend verließ der Fahrzeugführer die Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Balkon entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. (wk)

Hinweise zum Verursacher nehmen das Polizeirevier Großenhain sowie die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Lichtmast umgefahren

Zeit:       20.04.2013, 14.05 Uhr
Ort:        Moritzburg, OT Boxdorf

Ein 86-Jähriger fuhr mit seinem Toyota auf der Dresdner Straße in Richtung Dresden. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr er in einer Linkskurve geradeaus und kam von der Fahrbahn ab. Nachdem er zwei Verkehrszeichen beschädigt und einen Lichtmast umgeknickt hatte, kam er an einem Baum zum Stillstand. Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der quer über der Fahrbahn liegende Lichtmast musste durch die Feuerwehr beräumt werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. (wk)

Zwei Verletzte bei Unfall mit Motorrad

Zeit:       21.04.2013, 14.30 Uhr
Ort:        Radebeul

Mit einem Mercedes fuhr am Sonntag ein 27-Jähriger auf der Cossebauder Straße in Richtung Radebeul. In Höhe des Abzweiges Niederwarthaer Straße wollte er nach links abbiegen, beachtete aber den entgegenkommenden Yamahafahrer nicht. Der 
20-jährige Biker versuchte noch auszuweichen. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß. Der Motorradfahrer und seine 19-jährige Mitfahrerin wurden verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (wk)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

70-Jähriger bei Auffahrunfall leicht verletzt

Zeit:       19.04.2013, 11.00 Uhr
Ort:        Freital

Freitagmittag erlitt ein 70-Jähriger bei einem Auffahrunfall leichte Verletzungen. 

Der Mann befuhr aus Richtung Dresden kommend mit seinem Renault Megane die Carl-Thieme-Straße. Zwischen der Dresdner Straße und der Dölzschener Straße musste er verkehrsbedingt halten. Dies erkannte ein hinter ihm fahrender 53-Jähriger mit einem Renault Espace zu spät und fuhr auf das Fahrzeug des Seniors auf. Der 
70-Jährige wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. (ju)

Radfahrer leicht verletzt

Zeit:       21.04.2013, 17.45 Uhr
Ort:        Tharandt

Gestern Abend wurde ein Radfahrer (26) bei einem Verkehrsunfall in Tharandt leicht verletzt.

Der Fahrer (77) eines Opel Meriva befuhr die Talmühlenstraße aus Richtung Hartha und wollte die Wilsdruffer Straße in Richtung Opitzer Weg überqueren. Dabei musste er wegen eines im Kreuzungsbereich stehenden Audi A4 warten. Als der Senior anschließend anfuhr kam es zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer, der die Wilsdruffer Straße stadteinwärts befuhr. Der Radfahrer stürzte und rutschte mit dem Rad gegen den Audi. Der 26-Jährige erlitte leichte Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (ju)

Buntmetall gestohlen

Zeit:       21.04.2013, 17.00 Uhr 
Ort:        Altenberg, OT Geising

Gestern Nachmittag begaben sich Unbekannte auf ein Grundstück an der Dresdner Straße und schnitten von einer Kabelrolle etwa fünf Meter ab. Anschließend entfernten sie die Isolierung und stahlen das Metall. Offenbar hatten sie auch versucht ein stromführendes Starkstromkabel zu durchtrennen. Dies schlug jedoch fehl. 

Die Unbekannten wurden bei der Flucht vom Tatort gesehen. Ein Zeuge beobachtete zwei Männer und eine Frau als sie das Grundstück verließen und mit einem weißen Pkw mit tschechischem Kennzeichen davon fuhren. (ju)

Einbruch in Pkw

Zeit:       20.04.2013, 17.45 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Malter

Unbekannte schlugen am Grundweg eine Seitenscheibe eines Mercedes A-Klasse ein und durchsuchte das Fahrzeug. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Es entstand Sachschaden von ca. 300 Euro. (ju)

Unbekannte riefen rechte Parolen

Zeit:       21.04.2013, 00.15 Uhr 
Ort:        Pirna, Dohnaischer Platz

In der Nacht zum Sonntag liefen vier Männer durch die Innenstadt. Die Unbekannten machten trotz nächtlicher Stunde lautstark auf sich aufmerksam. Zudem riefen mindestens zwei von ihnen rechte Parolen.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ju)

Einbruch in Kiosk

Zeit:       20.04.2013, 19.00 Uhr bis 21.04.2013, 09.45 Uhr
Ort:        Heidenau

Lebensmittel und Getränke waren offenbar das Begehr von Einbrechern am Elbradweg. In der Nacht zum Sonntag drangen sie gewaltsam in einen Kiosk an der Hafenstraße ein und stahlen Kartoffelsalat, Cola und Bier im Gesamtwert von rund 200 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. (ju)

Sturz bei Gefahrenbremsung

Zeit:       19.04.2013, 19.25 Uhr
Ort:        Pirna, OT Graupa

Am Freitagabend war ein 52-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der S 177 aus Richtung Bonnewitz in Richtung Pirna unterwegs. In Höhe des Abzweiges Graupa fuhr ein 
24-Jähriger mit seinem VW T5 in auf die S 177 auf. Um eine Kollision mit dem VW zu vermeiden, bremste der 52-Jährige stark ab. Dabei kam stürzte er und verletzte sich leicht. (ju)

Ölspur führte zu Unfallverursacher

Zeit:       20.2013, 05.30 Uhr bis 06.00 Uhr
Ort:        Heidenau

Eine Ölspur führte am Samstagmorgen Polizeibeamte zur einem Unfallverursacher. 

Ein Passant hatte die Polizei über eine umgefahrene Straßenlaterne an der Mühlenstraße informiert. Nach Auswertung der Spuren am Unfallort war augenscheinlich ein Fahrzeug auf der Mühlenstraße in Richtung Dresdner Straße gefahren. Dabei kam es nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Laterne. Neben Plastikteilen und Glassplittern war offenbar auch eine Ölspur am Unfallort zurück geblieben. Diese führte weiter über die Dresdner Straße, die Pillnitzer Straße, die Rathausstraße bis zur Kantstraße. Dort stand schließlich ein Ford Transit mit Unfallspuren, welcher offenkundig gegen die Laterne gefahren war. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro.

Über das Fahrzeug konnte letztlich der 31-jährige Fahrer und Unfallverursacher ausgemacht werden. Da ein Drogenvortest bei ihm positiv verlief, veranlassten die Beamten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Gegen ihn wird nunmehr wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernens vom Unfallort ermittelt. (ju)

Mit fast drei Promille

Zeit:       21.2013, 10.50 Uhr
Ort:        Heidenau

…verursachte ein Radfahrer (28) auf der Gartenstraße einen Verkehrsunfall.

Der 28-Jährige befuhr am Sonntagvormittag die Gartenstraße in Richtung Grohmannstraße entgegengesetzt der in der Einbahnstraße vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Dabei streifte er einen parkenden VW Passat und verursachte einen Sachschaden von rund 250 Euro.

Die Beamten bemerkten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei dem Radfahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,84 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (ju)

Kleintransporter entwendet

Zeit:       21.04.2013, 00.15 Uhr bis 06.15 Uhr
Ort:        Königstein

Unbekannte entwendeten Sonntagnacht vom Pladerberg einen weißen VW T 4. Der zehn Jahre alte Kleintransporter hat einen Wert von ca. 2.000 Euro. (wk)

Verkehrsunfälle

Zeit:       21.04.2013, gegen 13.00 Uhr
Ort:        Hohnstein, Neustadt – Hohnstein, S 156

Am Sonntag fuhr ein 39-Jähriger mit seiner Suzuki auf der S 156 von Neustadt in Richtung Hohnstein. In Höhe der "Alten Schäferei" verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über das Krad und kam nach rechts von der Fahrbahn aufs Feld ab. Der Kradfahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. (wk)

Zeit:       20.04.2013, gegen 14.40 Uhr
Ort:        Bad Schandau, Höhe Kiefricht

Der 51-jährige Fahrer eines Lkw MAN fuhr am Sonnabendnachmittag auf der Straße von Bad Schandau in Richtung Altendorf. Dabei verlor er von seiner Ladung einige Holzstämme. Zwei dieser Stämme trafen einen entgegenkommenden Skoda (Fahrerin 22). Während der Unfallaufnahme wurde beim Fahrer des LKW  Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,9 Promille. Am Skoda entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. 
Die 22-Jährige blieb unverletzt. (wk)


Quelle: PD Dresden


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.