Dienstag, 16. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Görlitz 16.07.2013 (2)


Gestohlen gemeldeter VW Polo wiedergefunden - Zeugen gesucht 

Löbau, Beethovenstraße
13.07.2013, 20:00 Uhr - 15.07.2013, 07:00 Uhr

Am Montagmorgen wurde die Polizei darüber informiert, dass Unbekannte im Zuge des Wochenendes seit Samstagabend einen 18 Jahre alten, weißen VW Polo von einem Firmengelände eines Betriebs in Löbau gestohlen hatten. Die Polizei fahndete seitdem nach dem Auto. 
Eine Zeugin meldete der Polizei noch am Montagabend, dass sie das gestohlene Auto bei Löbau im Bereich der Ortschaft Herwigsdorf entdeckt hat. Es wies starke Beschädigungen auf. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Polo wurde sichergestellt und auf Spuren der Täter untersucht.
Die Ermittler suchen Zeugen, die den Volkswagen seit seinem Verschwinden gesehen haben:

Wer kann Angaben zu Personen im Fahrzeug machen? 


Wer hat den weißen VW Polo in Löbau fahren gesehen? 


Wer kann Aussagen zu den Beschädigungen am Fahrzeug machen? 

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz auch telefonisch unter 03581 468-224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Reifenplatzer ohne ernste Folgen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Höhe km 60,0 (Kubschütz) und
BAB 4, Görlitz - Dresden, Höhe km 30,0 (Rammenau)
15.07.2013, 20:45 Uhr und 16.07.2013, 04:28 Uhr

Zwei Reifenplatzer auf der BAB 4 sind Montagabend und Dienstagfrüh zum Glück glimpflich ausgegangen. Ein VW Golf, der in Richtung Görlitz unterwegs war, blieb wegen eines defekten linken Vorderreifens in Höhe Kubschütz liegen. Beamte des Autobahnpolizeireviers Bautzen sicherten die Gefahrenstelle ab, bis der Reifen gewechselt war. Auch einem Transporter mit Anhänger platze ein Pneu. Der war in Richtung Dresden gefahren, als er in Höhe Rammenau unfreiwillig stoppen musste. Hinzu gerufene Polizisten sicherten auch hier den Unfallort bis zum Eintreffen des Bergedienstes ab und räumten die Reifenteile von der Fahrbahn. Es kam zu keinen Folgeunfällen. (sh)


Verkehrsüberwachung auf Umleitungsstrecke

BAB 4, Dresden - Görlitz, Gemeinde Vierkirchen, zwischen km 76,0 und km 77,0
15.07.2013, 15:00 Uhr - 18:15 Uhr

Beamte des Autobahnpolizeireviers Bautzen haben Mittwochnachmittag bis -abend auf der BAB 4 die Einhaltung der geltenden Verkehrsregelungen an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf überwacht. Hier wird der Verkehr aufgrund der Tunnelsperrung in Richtung Görlitz von der Autobahn abgeleitet. Daher gilt an dieser Stelle derzeit ein Überholverbot. Insgesamt dreizehn Fahrzeugführer missachteten dieses. Gegen sie wurde Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. Bei zwei ausländischen Fahrern wurde zudem eine Sicherheitsleistung erhoben. Weitere Kontrollen in den kommenden Tagen werden zeigen, ob die Maßnahme erzieherischen Erfolg hatte. (sh)

Geschwindigkeitskontrolle am Königshainer Tunnel

BAB 4, Görlitz - Dresden, Gemeinde Kodersdorf, Eingang Tunnelportal-Ost
15.07.2013, 16:15 Uhr - 20:15 Uhr

Beschäftige des Autobahnpolizeireviers Bautzen haben sich Montagnachmittag der Bekämpfung der Hauptunfallursache überhöhte Geschwindigkeit angenommen. Sie überwachten bis in die Abendstunden am Eingang des Ostportals des Königshainer Tunnels die Einhaltung der erlaubten 80 km/h. Innerhalb von vier Stunden passierten 1.847 Fahrzeuge die Messstelle in Richtung Dresden. Von diesen waren 102 deutlich zu schnell unterwegs. 67 Fahrzeugführer haben nun mit einem Verwarngeld in Höhe von bis zu 30 Euro zu rechnen. Die restlichen 35 Geschwindigkeitssünder müssen mit einem Bußgeld rechnen, das auch immer mit Punkten in Flensburg eingeht. Tagesschnellster war ein polnischer Skoda Fabia, der mit „satten“ 135 km/h in den Tunnel einflog. Der Bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht für eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 51 - 60 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften 240 Euro Geldbuße, vier Punkte sowie einen Monat Fahrverbot vor. (sh)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Ödlandbrand

Bautzen, OT Stiebitz, Dresdener Straße
15.07.2013, 17:50 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind Montagabend in Stiebitz zu einem Ödlandbrand gerufen worden. An der Dresdener Straße war auf einem brachliegenden Grundstück Unrat und Bewuchs in Flammen aufgegangen. Die Berufsfeuerwehr Bautzen und die Freiwillige Feuerwehr Stiebitz waren mit 16 Kameraden im Einsatz und löschten das Feuer. Zu Schaden kam niemand. Bezifferbarer Sachschaden ist offenbar nicht entstanden. (tk)

Einbruch in Jugendclub

Großpostwitz, Bahnhofstraße
12.07.2013, 18:00 Uhr - 15.07.2013, 20:15 Uhr

Unbekannte sind im Zuge des vergangenen Wochenendes in den Großpostwitzer Jugendclub eingebrochen. Neben einem geringen Bargeldbetrag wurden auch verschiedene Getränkekisten gestohlen. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Bei Verkehrsunfall verletzt

Bautzen, Neusalzaer Straße
15.07.2013, 18:43 Uhr

Am Montagabend sind in Bautzen auf der Neusalzaer Straße ein Ford Focus und ein Mitsubishi Colt kollidiert. Der Ford-Fahrer (57) war aus einer Bushaltestelle herausgefahren und dabei mit dem Mitsubishi des 52-Jährigen zusammengestoßen. Der 57-Jährige und seine 20-Jährige Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt. An den Autos entstand Schaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. (tk)

Sportlicher BMW gestohlen

Bretnig-Hauswalde, Eichenweg
15.07.2013, 23:00 Uhr - 16.07.2013, 09:00 Uhr

Auf einen BMW M 3 hatten es Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in Bretnig-Hauswalde abgesehen. Das dunkelblaue/schwarze Fahrzeug (Baujahr: 2004, amtl. Kennz.: KM-M 346) stand gesichert im Eichenweg, als es auf seine Diebe traf. Seinen Wert bezifferte der Eigentümer auf etwa 20.000 Euro. Internationale Fahndungsmaßnahmen nach dem Sportwagen wurden eingeleitet. Die SoKo Mobile hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Poolleiter weg

Kamenz, OT Bernbruch, Hofeweg
14.07.2013, 20:00 Uhr - 15.07.2013, 07:30 Uhr

Ein noch unbekannter Dieb hat am vergangenen Wochenende offenbar noch Zubehör für sein Planschbecken benötigt. Er stahl von einem Grundstück im Bernbrucher Hofeweg eine Poolleiter im Wert von ca. 30 Euro. Dazu nahm der Täter auch die Mühe auf sich, einen 1,20 m hohen Grundstückszaun zu überwinden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Diebstahls. (sh)

Gegen Baum geprallt

Laußnitz, OT Höckendorf, S 56, in Richtung Laußnitz
15.07.2013, 07:30 Uhr

Ein Verkehrsunfall auf der S 56 bei Höckendorf hätte am Montagmorgen schlimm enden können. Ein 59-Jähriger befuhr die Staatsstraße in Richtung Laußnitz, als er mit seinem Pkw VW nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug prallte gegen einen Straßenbaum, sein Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 6.000 Euro. (sh)

Werkzeuge von Baustelle gestohlen

Elsterheide, OT Sabrodt, Baustelle „Überleiter“
13.07.2013, 08:00 Uhr - 15.07.2013, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter waren im Zuge des vergangenen Wochenendes an der Baustelle „Überleiter“ bei Sabrodt auf Beutezug. Aus einer verschlossenen Werkzeugkiste stahlen sie eine Kettensäge, einen Bohrhammer sowie einen Winkelschleifer im Gesamtwert von etwa 3.000 Euro. Dass die Kiste in einer zehn Meter tiefen Baugrube stand, störte die Diebe offenbar nicht. (sh)

Kaffeekassendiebe hinterließen hohen Sachschaden

Lohsa, OT Tiegling, Burger Straße
13.07.2013, 20:00 Uhr - 14.07.2013, 21:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte erst auf das umzäunte Grundstück vorgedrungen und dann in das Bürogebäude einer Tieglinger Firma eingebrochen. Aus einem Kaffeeautomat stahlen sie die Geldkassette. Durch das gewaltsame Aufhebeln des Automaten wurde dieser völlig zerstört. Nur etwa 20 Euro Diebesbeute stehen nun einem Sachschaden von ca. 4.000 Euro unverhältnismäßig gegenüber. (sh)

Ladendieb gestellt

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
15.07.2013, 12:15 Uhr

Wegen Lebensmitteln im Wert von etwa 15 Euro hat sich ein 19-Jähriger Montagmittag in Hoyerswerda strafbar gemacht. Er war durch die Mitarbeiterin (39) eines Supermarktes beobachtet worden, wie er sich Waren in seinen Rucksack packte. Im Kassenbereich machte der junge Mann dann keine Anstalten, diese zu bezahlen. Als die Angestellte ihn dann kontrollieren wollte, wehrte sich der Teenager, schubste die Frau und flüchtete. Hinzu gerufene Polizisten stellten ihn nur wenige Minuten später mitsamt dem Diebesgut in der Innenstadt. Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls wurden eingeleitet. (sh)

Achtung Telefonbetrüger!

Lohsa, OT Groß Särchen
01.07.2013 - 12.07.2013

Eine 38-Jährige aus Groß Särchen hat der Polizei am Montag angezeigt, dass sie in der vergangenen Wochen mehrere Anrufe einer Firma erhalten habe. In denen wurde ihr ein Gewinn in Form von mehreren Reisechecks versprochen. Um diese im Wert von jeweils 800 Euro zu erhalten, sollte die Angerufene ihre Kontodaten übermitteln. Diesem Ansinnen verweigerte sich die clevere Groß Sächnerin, so dass ihr kein Schaden entstand. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und weist wiederholt darauf hin, keine Kontodaten per Telefon oder Internet für Gewinnversprechungen herauszugeben. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Baumaterial von Hallendach verschwunden

Görlitz, Rauschwalder Straße
13.07.2013, 08:45 Uhr - 15.07.2013, 08:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte von einem Lagerhallendach in Görlitz verschiedene Baumaterialien entwendet. Diese waren wegen anstehenden Reparaturarbeiten vor Ort gelagert. Der Wert der insgesamt sechs Paletten Dachpappe sowie zehn Eimer Vorstreichfarbe wurde auf ca. 4.000 Euro beziffert. (sh)

Zwei leichtverletzte Motorradfahrer bei zwei Verkehrsunfällen zur gleichen Zeit am gleichen Ort

S 111, zwischen Markersdorf, OT Pfaffendorf und OT Friedersdorf
15.07.2013, gegen 18:55 Uhr

Gleich zwei Motorradfahrer sind Montagabend auf der S 111 zwischen Pfaffendorf-Feldhäuser und Friedersdorf verunfallt. Die beiden Männer befuhren die Staatsstraße hintereinander. In einer Kurve fuhren beide unabhängig voneinander geradeaus in ein angrenzendes Feld und zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. An ihren Maschinen entstand Sachschaden von ca. 5.500 Euro. (sh)

Zwei Radfahrer kollidierten, einer flüchtete - Zeugen gesucht

Waldhufen, OT Jänkendorf, Radweg zwischen Niesky und Jänkendorf
11.07.2013, gegen 18:45 Uhr

Zwei Fahrradfahrer sind am vergangenen Donnerstagabend auf dem Radweg zwischen Niesky und Jänkendorf zusammengestoßen. Dabei zog sich zumindest die 52-jährige Radlerin leichte Verletzungen zu. Sie war auf dem Weg von Nieder Seifersdorf nach Niesky, als ihr ein Jugendlicher auf einem Rad entgegenkam. Offenbar war der junge Mann durch Handy und Ohrstöpsel abgelenkt. Er fuhr die Geschädigte um, diese stürzte. Unbeeindruckt radelte der Unfallverursacher einfach weiter. Zwei Männer, die kurz nach dem Geschehen aus Richtung Jänkendorf kamen, halfen der Verunfallten.

Die Gestürzte beschrieb den jugendlichen Radler als etwa 15 - 17 Jahre alt und schlank. Er hatte kurze blonde Haare und war bekleidet mit orangenen Shorts sowie einem hellen T-Shirt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort übernommen und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zur Sache und zur Person des Unfallverursachers machen? Ebenso werden die beiden genannten Ersthelfer gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz (Tel.: 03518 650-524) zu melden. (sh)

Durstige Diebe

Schönau-Berzdorf, Am Hutberg
14.07.2013, 23:30 Uhr - 15.07.2013, 09:35 Uhr

In der Nacht zu Montag sind Unbekannte in Schönau-Berzdorf in ein Vereinsheim am Hutberg eingebrochen. Offenbar hatten die Täter Durst. Mehrere Flaschen Schnaps und Magenbitter waren ihre Beute. Den Gesamtschaden bezifferte ein Verantwortlicher auf etwa 760 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Mobiltelefon gestohlen

Löbau, Rumburger Straße
15.07.2013, 11:30 Uhr - 11:35 Uhr

Die Polizei wurde Montagvormittag in Löbau zu einem Einbruch auf den Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Rumburger Straße gerufen. Binnen fünf Minuten hatten da Unbekannte einen 20 Jahre alten, roten Opel Vectra aufgebrochen. Der oder die Täter hatte es offenbar auf das abgelegte Mobiltelefon im Auto abgesehen und nahmen es mit. Den Gesamtschaden bezifferte der Fahrzeughalter auf etwa 440 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Diebe im Vereinsheim

Zittau, OT Hirschfelde, Görlitzer Straße
15.07.2013, 16:00 Uhr - 16:30 Uhr

Am Montagnachmittag sind Unbekannte in Hirschfelde in ein Vereinsheim an der Görlitzer Straße eingestiegen. Hier fanden sie zwei Laptops und ein Mobiltelefon, welches sie mitnahmen. Auch Zelte einer auf dem Gelände campierenden Jugendgruppe wurden durchsucht. Den Stehlschaden bezifferte ein Verantwortlicher auf etwa 800 Euro. Sachschaden ist bei dem Diebstahl offenbar nicht entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)


Aufmerksamer Nachbar meldet Einbruch

Großschönau, Theodor-Häbler-Straße
15.07.2013, 19:00 Uhr - 16.07.2013, 05:45 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in Großschönau in ein Haus in der Theodor-Häbler-Straße eingebrochen. Ein Nachbar bemerkte die Tat am Morgen und informierte die Polizei. Nach erster Umschau am Tatort haben die Einbrecher offenbar zwei Fahrräder aus dem Haus gestohlen. Ob noch weitere Gegenstände entwendet wurden, kann erst nach der Rückkehr der Betroffenen aus dem Sommerurlaub festgestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbrecher vertrieben

Seifhennersdorf, Rumburger Straße
16.07.2013, gegen 04:00 Uhr polizeilich bekannt

Eine 52-Jährige hat am frühen Dienstagmorgen in Seifhennersdorf die Polizei gerufen. Die Frau wurde von Einbruchsgeräuschen an ihrem Haus an der Rumburger Straße geweckt. Offenbar war ein Unbekannter bereits in die Wohnung eingestiegen. Als sich die Bewohnerin zu erkennen gab, flüchtete der Täter. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, gestohlen wurde nach erster Inaugenscheinnahme nichts. (tk)


Einbrecher am Wochenende

Löbau, Beethovenstraße
13.07.2013, 15:30 Uhr - 15.07.2013, 06:50 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in Löbau auf dem Gelände einer Firma an der Beethovenstraße am Werk gewesen. Die Täter brachen zwei Gebäude auf und durchsuchten die Innenräume. Ob hier etwas entwendet wurde, ist bislang noch nicht abschließend ermittelt. Allerdings haben die Täter auf dem Gelände den Tank eines Radladers aufgebrochen und Diesel entwendet. Zwei Kanister mit Kraftstoff ließen sie allerdings in Tatortnähe zurück. Der Schaden wurde durch einen Verantwortlichen auf etwa 500 beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Küchenbrand

Löbau, Georgewitzer Straße
15.07.2013, 21:05 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind Montagabend in Löbau zu einem Einsatz in die Georgewitzer Straße gerufen worden. Im Asylbewerberheim war in einer Küche ein Feuer ausgebrochen. Durch Bewohner des Heimes wurde der Herd schnell gelöscht, bevor Schlimmeres geschehen konnte. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Nach ersten Ermittlungen war es aufgrund eines technischen Defektes zu dem Brandausbruch gekommen. Die freiwilligen Feuerwehren aus Löbau, Kittlitz und Großdehsa waren mit sechs Fahrzeugen und 35 Kameraden im Einsatz, konnten aber schnell wieder abrücken. (tk)

72-Jähriger bei Unfall schwer verletzt - helfende Autofahrerin gesucht

Oderwitz, OT Oberoderwitz, Birkmühle
04.07.2013, 13:30 Uhr - 15:00 Uhr

Am Donnerstag, den 4. Juli, hat sich in den Nachmittagsstunden in Oderwitz ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 72-Jähriger schwer verletzt wurde. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der Senior im Bereich der Birkmühle offenbar ohne Fremdeinwirkung vom Fahrrad gestürzt. Eine unbekannte Autofahrerin fand den Mann und nahm ihn bis zur Gaststätte Zwahr mit. Von dort aus ging der Senior nach Hause und später zu einem Arzt. Aufgrund seiner schweren Verletzungen kam er in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Besonders die helfende Autofahrerin, aber auch andere Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Trotz Zettel unerlaubt vom Unfallort entfernt

Weißwasser, Heinrich-Hertz-Straße, Höhe Hausnummer 20/21
15.07.2013, 08:15 Uhr - 09:00 Uhr

Ein blauer Pkw Chevrolet Aveo ist Montagmorgen in Weißwasser auf der Heinrich-Hertz-Straße beschädigt worden. Ein unbekanntes Fahrzeug war gegen die hintere linke Ecke des abgeparkten Chevrolet gestoßen. Es entstand Sachschaden an dessen Stoßfänger in Höhe von etwa 300 Euro. Der Verursacher muss den Vorfall bemerkt haben, denn er hinterließ einen Zettel am beschädigten Pkw. Die darauf angegebene Telefonnummer erwies sich als falsch. Personalien standen nicht auf dem Papier. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht übernommen und sucht Zeugen zum Sachverhalt bzw. den Unfallverursacher. Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser (Tel.: 03576 262-0) entgegen.

Die Polizei rät zudem, bei einem Verkehrsunfall immer direkt mit dem Geschädigten in Kontakt zu treten. Ist dieser am Unfallort nicht ausfindig zu machen, rufen Sie die Polizei zum Sachverhalt hinzu. Die Beamten werden sich um den Personalienaustausch zur Schadensregulierung kümmern. Der „berühmte“ Zettel hinter dem Scheibenwischer ist nicht ausreichend. Wer diesen oder auch gar keine Notiz hinterlässt, macht sich womöglich des unerlaubten Entfernens vom Unfallort strafbar. (sh)

Drei Verletzte bei zwei Verkehrsunfällen

Weißkeißel, Görlitzer Straße (B 115)
15.07.2013, gegen 12:00 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Montagmittag in Weißkeißel ereignet. Ein 62-Jähriger war dort mit seinem Pkw Opel auf der Görlitzer Straße in Richtung Krauschwitz unterwegs. Er fuhr in einer Fahrzeugkolonne, als er aus noch ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr geriet. Der Opel kollidierte mit einem in Richtung Rietschen fahrenden Lkw Scania. Eine Insassin (52) im Opel zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Fahrer, Beifahrer (26) und Lkw-Fahrer () blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Der Opel wurde abgeschleppt. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergemaßnahmen war die B 115 für zwei Stunden vollgesperrt.

Boxberg, Am Kraftwerk, alter Busbahnhof
15.07.2013, gegen 16:45 Uhr

Zwei jugendliche Insassen haben sich Montagnachmittag leichte Verletzungen zugezogen, als ein 18-jähriger Ford-Fahrer gegen einen Begrenzungsstein in Boxberg gestoßen war. Der junge Fahrzeugführer war bei seiner Fahrt über den ungenutzten alten Busbahnhof am Kraftwerk wohl abgelenkt gewesen. Er übersah den großen Stein und stieß mit der rechten Vorderseite seines Pkw dagegen. Beim Aufprall verletzten sich die beiden 17-jährigen Mitfahrer leicht. Am Ford entstand Sachschaden von etwa 3.500 Euro. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 16.07.2013, 05:00 Uhr



VKU
Verletzte
Tote
Polizeirevier Bautzen
7
2
-
Polizeirevier Görlitz
11
2
-
Polizeirevier Zittau-Oberland
9
-
-
Polizeirevier Kamenz
10
-
-
Polizeirevier Hoyerswerda
9
-
-
Polizeirevier Weißwasser
5
3
-
BAB 4
-
-
-
gesamt
51
7
-


Quelle: PD Görlitz


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.