Freitag, 12. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 12.07.2013


Chemnitz

Stadtzentrum – Volleyballer stellten Tatverdächtigen

(Fi) Mehrere junge Männer spielten am Donnerstagnachmittag am Uferstrand an der Ecke Bahnhofstraße/Annaberger Straße Volleyball. Während des Spiels blickte ein 22-Jähriger zu seinem in der Nähe abgestellten Pkw und sah, wie sich ein älterer Herr am linken Hinterrad zu schaffen machte. Die Sportler begaben sich zu dem Mann und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Sie hatten festgestellt, dass an insgesamt drei Fahrzeugen (Audi, Opel, Volvo) die Ventilkappen fehlten. Die fanden sich bei der Durchsuchung des Pkw des 68-Jährigen wieder. Der Mann steht im Verdacht die Kappen gestohlen zu haben. Anzeige wegen Diebstahls wurde aufgenommen und die Kappen an die Fahrzeugeigentümer zurückgegeben.

Stadtzentrum – Frau belästigt/Zeugen gesucht


(Fi) Am Donnerstag, gegen 7.45 Uhr, war eine 18-Jährige auf dem Weg zur Arbeit. An der Ecke Nordstraße/Seumestraße stand ein Mann in einem Gebüsch. Er hatte die Hose heruntergelassen und zeigte der jungen Frau sein entblößtes Geschlechtsteil. Die 18-Jährige verließ den Ort und informierte die Polizei. Die Suche nach dem Täter blieb ohne Erfolg. Der Mann war 25 – 30 Jahre alt, 1,70 m bis 1,80 m groß und schlank. Bekleidet war er mit einem dunklen Pullover, dessen Kapuze über den Kopf gezogen war, und einer kurzen, dunkelblauen Sporthose.

Wer hat den Mann zur fraglichen Zeit im Bereich des Tatortes bemerkt? Wer kann weitere Angaben zur Personenbeschreibung oder Identität des Täters  machen? Um Hinweise bittet die Polizeidirektion Chemnitz unter Tel. 0371 387-2279.


OT Siegmar – Garagen aufgebrochen

(Fi) Zwischen dem 3. und 11 Juli 2013 haben Unbekannte im Garagenkomplex „Am Harthweg“ in der Kopernikusstraße zwei Garagen aufgebrochen. An zwei weiteren Toren machten sich die Einbrecher zu schaffen, vermochten diese aber nicht zu öffnen. Aus einer der beiden aufgebrochenen Garagen wurde ein Fahrrad im Wert von ca. 1 800 Euro gestohlen. Auf ca. 100 Euro beziffert sich der insgesamt entstandene Sachschaden.

OT Schloßchemnitz – Biker schwer verletzt

(Kg) Ein Pkw Opel (Fahrer: 55) und ein Krad Aprilia (Fahrer: ?) befuhren am Donnerstag, gegen 17.55 Uhr, hintereinander die Matthesstraße (Einbahnstraße) aus Richtung Limbacher Straße. Um nach rechts in eine Grundstückszufahrt abzubiegen, scherte der Opel-Fahrer nach links aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem vorbeifahrenden Motorrad. Der Motorradfahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 1 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen/Dresden


Döbeln – Geldbörse entwendet

(SP) Am Donnerstag, zwischen 14 Uhr und 15 Uhr, war eine 33-Jährige zum Einkaufen in einem Markt in der Schillerstraße. Während des Einkaufs legte die Frau ihre Geldbörse unter die Plane des Kinderwagens ihrer elf Monate alten Tochter. An der Kasse bemerkte sie dann den Verlust ihres Portmonees. Mit der Geldbörse verschwanden Ausweis, EC-Karte, Krankenkarten und einige Euro Bargeld. Neben der Lauferei nach neuen Ausweisen entstand der 33-Jährigen ein Schaden in Höhe von rund 80 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Kiosk heimgesucht

(SP) In der Zeit von Donnerstag, 18.30 Uhr, bis Freitag, 4 Uhr, brachen unbekannte Täter in einen mobilen Verkaufsstand in der Chemnitzer Straße ein. Sie entwendeten aus der Tages- und Wechselgeldkasse mehrere hundert Euro. Außerdem bekamen die Unbekannten wohl Appetit auf Erdbeer-Schnitten. Diese, im Wert von ca. 20 Euro, ließen die Einbrecher ebenfalls mitgehen. Der hinterlassene Sachschaden an der aufgebrochenen Tür wird als gering eingeschätzt.

Brand-Erbisdorf- Radfahrer mit Anhänger gestreift

(Kg) Am Donnerstagnachmittag befuhr gegen 15.45 Uhr der 23-jährige Fahrer eines Multicar die Staatsstraße 235 aus Richtung Brand-Erbisdorf in Richtung Langenau. Nach einer Linkskurve überholte er einen am rechten Fahrbahnrand fahrenden Radfahrer (48). Beim Wiedereinscheren streifte der 23-Jährige den Radfahrer mit dem Anhänger des Multicar. Durch den Anstoß stürzte der 48-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Am Multicar und Anhänger war kein Schaden sichtbar.

Freiberg – Mercedes-Unfall

(Kg) Ein Unfall zwischen zwei Pkw Mercedes ereignete sich am Donnerstag, gegen 13.20 Uhr, im Bereich Dresdner Straße/Hüttenstraße. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Gelegenheit genutzt/Warnhinweis

(SP) Am Donnerstag, gegen 11 Uhr, nutzten unbekannte Täter offenbar einen kurzen Moment, um die Geldbörse einer 73-jährigen Kundin eines Supermarktes in der Jochen-Köhler-Straße zu entwenden. Die Frau hatte das Portmonee in einen Einkaufsbeutel gesteckt und im Einkaufswagen abgelegt. An der Kasse bemerkte sie dann den Verlust. Mit der weinroten Geldbörse verschwanden die Krankenkarte, Führerschein, Ausweis sowie ein paar Euro Bargeld.
Die Polizei warnt davor, Geldbörsen, Taschen oder andere Behältnisse in den Einkaufswagen zu legen. Beim Einkaufen hat man nicht immer den Wagen im Blick. Diese Gelegenheit erkennen die Diebe und greifen zu. Stecken Sie, insbesondere Portmonees, in die Innentaschen ihrer Kleidung, Handtaschen gehören an die Frau oder den Mann!

Rossau/OT Oberrossau – An Einmündung kollidiert

(Kg) Von der Autobahn 4 kommend fuhr am Donnerstag, gegen 13.05 Uhr, der 43-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi an der Anschlussstelle Hainichen nach rechts auf die Hainichener Straße (S 201) in Richtung Rossau. Dabei kollidierte er mit einem von links kommenden, bevorrechtigten Chevrolet Captiva (Fahrer: 53). Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Beim Abfahren aufgefahren
(Kg) An der Anschlussstelle Frankenberg fuhren am Donnerstag, gegen 19.10 Uhr, der 44-jährige Fahrer eines Pkw Dacia und die 28-jährige Fahrerin eines Pkw Ford von der A 4 ab. An der Einmündung der B 169 hielt die Ford-Fahrerin verkehrsbedingt an. Der Dacia-Fahrer fuhr auf den Ford auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 200 Euro entstand. Die Dacia-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.
Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Unfallflucht/Polizei sucht Zeugen

(SP) Am Donnerstag, gegen 7 Uhr, stellte die 24-jährige Fahrerin ihren Pkw Ford auf einem Parkplatz von einem Einkaufszentrum in der Straße der Einheit ab. Gegen 15.30 Uhr bemerkte sie, dass die hintere Stoßstange von einem bisher unbekannten Fahrzeug, vermutlich Pkw, beschädigt worden war. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 800 Euro.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer hat ein Fahrzeug und/oder dessen Fahrer oder Fahrerin gesehen, die im Zusammenhang mit dem Unfall stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 entgegen.

Burgstädt – Aufgefahren

(Kg) Auf der Goethestraße hielten am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr, der 46-jährige Fahrer eines VW Caddy und die 50-jährige Fahrerin eines Opel Corsa verkehrsbedingt in Höhe des Hausgrundstücks 22 an. Der 19-jährige Fahrer eines Pkw VW fuhr auf den Opel auf, der durch den Anstoß noch gegen den Caddy geschoben wurde. Sowohl die Opel-Fahrerin als auch der Caddy-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro.

Hartmannsdorf – Mit Tür gegen vorbeifahrendes Auto/Zeugen gesucht

(Kg) Der bisher unbekannte Fahrer eines dunklen, parkenden Pkw öffnete am 11. Juli 2013, gegen 11.30 Uhr, die Fahrertür und stieß mit dieser gegen einen vorbeifahrenden VW Golf. Der 31-jährige Fahrer des VW fuhr aber weiter, denn er hatte nur einen Knall, aber nicht den Unfallhergang als solchen wahrgenommen. Erst später stellte er an seinem Pkw einen Sachschaden von ca. 100 Euro fest, denn er sich nur erklären konnte, wie eingangs geschildert. Der Unfall passierte auf der Schulstraße in Höhe des Hausgrundstücks 17.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Sehmatal/OT Sehma – Fußgängerin übersehen?

(Kg) Gegen 18.20 Uhr bog am Donnerstag der 25-jährige Fahrer eines Lkw Barkas von der Karlsbader Straße in die Talstraße ab. Unmittelbar nach der Einmündung erfasste er eine über die Talstraße laufende Fußgängerin (58). Die Frau erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Crottendorf – Kontrolle verloren?

(Kg) Am Donnerstagabend befuhr gegen 20 Uhr der 34-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki die Hauptstraße (S 268) aus Richtung Scheibenberg in Richtung Crottendorf. Dabei verlor der 34-Jährige offenbar die Kontrolle über den Pkw, der nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Der 34-Jährige musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Am Suzuki entstand mit ca. 15.000 Euro Totalschaden.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Beim Linksabbiegen kollidiert

(Kg) Von der Bahnhofstraße nach links in die Gartenstraße bog am Donnerstagmittag, gegen 12.35 Uhr, der 92-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki ab. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Pkw Citroen (Fahrer: 35). Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Pfaffroda/OT Haselbach – Gegen Baum geprallt

(Kg) Ein 46-jähriger Mann befuhr am Donnerstag, gegen 15 Uhr, mit seinem Pkw VW die Ortsverbindungsstraße von Pfaffroda nach Haselbach. Dabei kam der Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sowohl der 46-jährige Fahrer als auch seine 84-jährige Mitfahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Am Pkw entstand mit ca. 4 000 Euro Totalschaden.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Brieftasche gestohlen/Warnung

(SP) Am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, kaufte ein Ehepaar in einem Einkaufsmarkt in der Albin-Trommler-Straße ein. Dabei legte der 88-jährige Ehemann seine Brieftasche in die Handtasche seiner Frau (Altersangaben liegen der Pressestelle nicht vor), welche wiederum im Einkaufswagen abgelegt wurde. An der Kasse bemerkten dann die Senioren, dass die Brieftasche fehlte. Mit der verschwanden der Ausweis, Führerschein und Zulassung eines Pkw sowie eine EC-Karte.
Die Polizei warnt davor, Handtaschen oder andere Behältnisse im Einkaufswagen abzulegen. Nehmen Sie Taschen, Geldbörsen oder andere Behältnisse immer an den Mann oder die Frau. Bieten Sie so Dieben keine Möglichkeit, erfolgreich zu sein.

Niederdorf – „Radlos“ …

(SP) … stand am Donnerstag ein 12-jähriger da. Er war mit seinem schwarzen Mountainbike der Marke Cube in den Höferweg gefahren und hatte es dort abgestellt. Gegen 13.30 Uhr stand das Bike noch an seinem Platz, ehe dann gegen 14.30 Uhr der Verlust bemerkt wurde. Eine eigene Suche in der Umgebung nach dem Drahtesel blieb erfolglos. Am oberen Rahmenrohr befand sich die weiße Aufschrift „AIM“, ebenso auf der Federgabel. Hier waren die Buchstaben „XCM“ aufgetragen. Außerdem besaß das Rad einen weißen Sattel. Der Wert des Mountainbikes wird auf ca. 350 Euro geschätzt.

Stollberg – Kind von Pkw erfasst

(Kg) Zwischen verkehrsbedingt haltenden Fahrzeugen rannte am Donnerstag, gegen 15.10 Uhr, ein 10-jähriges Mädchen über die Hohensteiner Straße. Dabei wurde sie von einem in Richtung Niederwürschnitz fahrenden Pkw Mazda erfasst und schwer verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Neukirchen – Lkw rollte los

(Kg) Auf dem Auenblick machte sich am Donnerstag, gegen 9 Uhr, ein Lkw MAN mit Anhänger selbstständig. Das Fahrzeug rollte los und stieß gegen zwei parkende Pkw (Ford Mondeo, Opel Astra) sowie eine Laterne. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 500 Euro.

Landkreis Zwickau

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Beim Bremsen ins Schleudern geraten

(Kg) Der 38-jährige Fahrer eines Honda Accord befuhr am Donnerstag, gegen 22.55 Uhr, die A 4 in Richtung Dresden. Etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Glauchau-Ost geriet der Honda ins Schleudern, prallte gegen die Mittelschutzplanke und danach gegen einen im mittleren Fahrstreifen fahrenden Chevrolet Cruze (Fahrer: 62). Durch den Anstoß drehte sich der Chevrolet und schleuderte ebenfalls gegen die Mittelschutzplanke. Bei dem Unfall wurden der Chevrolet-Fahrer sowie seine zwei Mitfahrerinnen (58, 62) leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der sich insgesamt auf ca. 27.000 Euro beziffert. An der Mittelschutzplanke entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 600 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.