Dienstag, 3. September 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 03.09.2013


Chemnitz

Zentrum – Einbruch in Cafe

(As) Unbekannte brachen in der Nacht zu Dienstag in ein Cafe in der Augustusburger Straße ein. Abgesehen hatten es die Einbrecher auf drei Spielautomaten, die aufgehebelt wurden. Verschwunden sind die Eindringlinge mit Bargeld sowie den dazugehörigen Kassetten aus den Automaten im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Ein eingesetzter Fährtenhund konnte eine Spur aufnehmen und über die Dammstraße bis zur Jägerstraße verfolgen. Der hinterlassene Sachschaden wird mit ca.   400 Euro angegeben.

OT Markersdorf – Küche gestohlen

(As) Aus einem Supermarkt in der Alfred-Neubert-Straße, der derzeit umgebaut wird, haben Unbekannte  zwischen dem 30. August 2013, 15 Uhr, und dem 2. September 2013, 12 Uhr, die Küche ausgebaut und gestohlen. Einen Heizkörper nahmen die Diebe ebenfalls mit. Der Wert der gestohlenen Sachen beziffert sich auf ca. 1 650 Euro.

OT Rottluff – Ungebetene Gäste …

(As) … brachen zwischen dem 1. September 2013, 20 Uhr und dem 2. September 2013, 15 Uhr, in eine Gartenlaube in der Kieselhausenstraße/Barthelstraße ein. Entwendet wurden eine Angelausrüstung, ein Kindersitz sowie ein Akkuschrauber im Gesamtwert von ca. 400 Euro. Angaben zum hinterlassenen Sachschaden liegen noch nicht vor.

OT Sonnenberg – Scheibe eingeschlagen

(As) Am Montag schlugen unbekannte Täter zwischen 11 Uhr und 16 Uhr die Beifahrerscheibe eines Renault Megane in der Rathenaustraße ein. Im Pkw suchten sie nach Brauchbarem und wurden im Handschuhfach fündig. Daraus entwendeten die Diebe eine Geldbörse mit diversen Dokumenten, der EC-Karte und Bargeld.  Die Reparatur der Scheibe wird mit ca. 400 Euro zu Buche schlagen. Der Wert der gestohlenen Sachen wird mit etwa        300 Euro angegeben.

OT Altendorf – Bei „Rot“ gefahren?
(Kg) Die Beyerstraße in Richtung Limbacher Straße befuhr am Montag, gegen 17 Uhr, der 33-jährige Fahrer eines Pkw Ford. An der Ampelkreuzung Matthesstraße achtete er offenbar nicht auf das „Rot“ der Ampel und kollidierte mit einem auf der Matthesstraße stadtauswärts fahrenden Pkw Mazda (Fahrer: 26). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.
Stadtzentrum – Zwei Unfälle mit Straßenbahnbeteiligung

(Kg) Gegen 15.25 Uhr befuhr am Montag die 21-jährige Fahrerin eines Pkw Renault die Reitbahnstraße stadtwärts. Als sie nach links in die Clara-Zetkin-Straße abbog, kollidierte der Pkw mit einer stadtwärts fahrenden Straßenbahn (Fahrer: 52). Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro.

Etwa zwei Stunden später, gegen 17.30 Uhr, bog am Montag die 41-jährige Fahrerin eines Pkw Ford in Höhe der Einmündung Richard-Tauber-Straße von der Straße der Nationen nach links ab. Als sie dabei den Gleiskörper der Straßenbahn kreuzte, kam es zur Kollision mit einer landwärts fahrenden Straßenbahn (Fahrer: 53). Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro.
Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand.


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Roller gestohlen

(As) Am Montag genügte Unbekannten etwa eine halbe Stunde, um einen Roller City Sport zu stehlen.  Das Kleinkraftrad wurde gegen 22 Uhr in der Karl-Liebknecht-Straße abgestellt. Gegen 22.30 Uhr war der Roller im Wert von ca. 2 000 Euro verschwunden.

Niederstriegis/OT Otzdorf – Dreiste Diebe

(He) Dreiste Diebe waren am Montagmittag in einem Einfamilienhaus in der Dorfstraße.
Einer 84-jährigen Frau, die zu dieser Zeit allein und mit Gartenarbeit beschäftigt war, kamen aus dem Haus zwei Männer entgegen. Sie fragten in gebrochenem Deutsch nach alten Möbeln und gingen, als sie eine abschlägige Antwort erhielten. Die Frau schaute daraufhin in der Wohnung nach und musste feststellen, dass mehrere hundert Euro fehlen. Die Diebe hatten leichtes Spiel, weil das Haus während der Arbeit im Garten nicht verschlossen war. Zu den beiden Unbekannten kann lediglich gesagt werden, dass einer schmächtig und der andere dick war.

Ziegra-Knobelsdorf/OT Heyda - Auf Gegenfahrbahn geraten

(Kg) Die Bundesstraße 169 in Richtung Hainichen befuhr am Montag, gegen 17.45 Uhr, die 31-jährige Fahrerin eines Pkw Honda. In einer Rechtskurve kam der Honda nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Toyota (Fahrerin: 50). Beide Pkw-Fahrerinnen erlitten bei dem Unfall Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Hartha – Im Graben umgekippt

(Kg) Am Montagnachmittag befuhr gegen 16.45 Uhr der 60-jährige Fahrer eines Renault-Transporters die S 36 aus Richtung Hartha-Kreuz in Richtung Gersdorf/Leisnig. Ausgangs der zweiten Doppelkurve kam der Transporter nach links von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und kippte um. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Großschirma/OT Siebenlehn – Kollision beim Linksabbiegen

(Kg) Von der B 101 nach links in die Auffahrt zur Bundesautobahn 4 in Richtung Chemnitz bog am Montag, gegen 18.40 Uhr, der 18-jährige Fahrer eines Pkw Audi ab. Dabei kollidierte er mit einem auf der Bundesstraße entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 60). Bei dem Unfall erlitten der Audi-Fahrer, seine Beifahrerin (16) sowie eine Insassin (55) des VW leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.500 Euro.

Freiberg – Transporter gegen Pkw

(Kg) Die Dorfstraße in Richtung Frauensteiner Straße befuhr am Montag, gegen 8 Uhr, der 47-jährige Fahrer eines VW-Transporters. Als er die bevorrechtigte Berthelsdorfer Straße kreuzte, kam es zum Zusammenstoß mit einem dort in Richtung Freiberg fahrenden Pkw Skoda (Fahrerin: 32). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 26.000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Striegistal (Bundesautobahn 4) – Ins Schleudern geraten

(Kg) Auf der Richtungsfahrbahn Eisenach geriet in der Nacht zum Dienstag, gegen 1.45 Uhr, ein Ford Focus (Fahrer: 51) etwa 900 Meter nach der Anschlussstelle Berbersdorf ins Schleudern. Der Pkw kollidierte mit einem im rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw Mercedes (Fahrer: 50). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Mittweida – Aufgefahren

(Kg) Von der Zimmerstraße nach links in ein Grundstück abbiegen wollte am Montag, gegen 9.30 Uhr, die 51-jährige Fahrerin eines Pkw Audi, hielt zunächst jedoch verkehrsbedingt an. Die nachfolgende Fahrerin (23) eines Pkw Ford fuhr auf den Audi auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Beide Frauen blieben unverletzt.

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Aufgefahren und ausgebrochen

(Kg) Die S 200 in Richtung Mittweida befuhren am Montag, gegen 16.15 Uhr, ein Ford Focus und ein Pkw Chevrolet. An der Ampelkreuzung der Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Ost hielt der Ford verkehrsbedingt an. Der Chevrolet fuhr auf den Ford auf. Danach brach der Chevrolet nach rechts aus und touchierte einen in der Rechtsabbiegespur stehenden VW Touareg. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro. Angaben zu den Fahrzeugführern liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Kupferdiebe im leer stehenden Haus

(He) Unbekannte Diebe waren am vergangenen Wochenende in einem unbewohnten  Mehrfamilienhaus in der Auenstraße. Nachdem die Täter ein Fenster aufgehebelt hatten, bauten sie rund 100 m der verlegten Wasser- und Heizungsleitungen aus Kupfer aus und verschwanden damit. Durch den Diebstahl entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Auf  2 000 Euro wird der Sachschaden im Haus geschätzt.

Lunzenau/OT Göritzhain – Kollision in Kurve

(Kg) Auf der Oberen Hauptstraße kollidierten am Montag, gegen 16.30 Uhr, in einer Kurve zwei entgegenkommende Fahrzeuge, ein VW Passat (Fahrer: 49) und ein VW Phaeton (Fahrer: 56), miteinander. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 18.000 Euro.

Taura – Anstoß an Baum

(Kg) Gegen 17.20 Uhr befuhr am Montag die 25-jährige Fahrerin eines Pkw Renault die Schweizerthaler Straße (S 240) in Richtung Schweizerthal. Etwa 300 Meter nach dem Ortsausgang Taura geriet der Renault ausgangs einer Rechtskurve ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Die 25-Jährige blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Taura – In Graben gefahren

(Kg) Etwa 400 Meter vor dem Ortseingang Köthensdorf kam am Montag, gegen 13.45 Uhr, ein Pkw VW nach rechts von der Ortsverbindungsstraße Taura/Köthensdorf (K 8208) ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Die 61-jährige Fahrerin blieb unverletzt.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Polizei warnt vor Scherenschleifer

(He) Am Sonntagnachmittag meldete sich eine 82-jährige Seniorin bei der Polizei, weil sie von Scherenschleifern „heimgesucht“ worden war. Bereits am vergangenen Donnerstag hatte bei ihr in der Rudolf-Virchow-Straße ein Mann geklingelt, der anbot, Scheren zu schleifen. Als die Frau öffnete, ging er zielgerichtet in die Küche und nahm aus Schubkästen mehrere Messer und Scheren. Kurz darauf kam er mit den geschärften Sachen zurück. Er wollte 120 Euro dafür haben. Weil die Seniorin nicht so viel zu Hause hatte, suchte er kurzerhand selbst in der Schrankwand. Dort griff er sich einfach eine Herrenarmbanduhr und Schmuck, darunter zwei goldene Trauringe, alles im Wert von rund 700 Euro.
Aus der Geldbörse, die der Scherenschleifer ebenfalls in der Hand hatte, nahm er nichts. Dann verließ der Mann die Wohnung. Die so überrumpelte Seniorin berichtete den Polizisten, dass der Mann am selben Tag auch noch bei drei anderen Bewohnerinnen (81, 85, 86) des Hauses war. Während ihn eine der Frauen abwies, kam er bei den anderen beiden auch zum Zug. Zwei Goldringe im Wert von insgesamt rund 300 Euro bzw.180 Euro für Schleifarbeiten nahm er den Seniorinnen ab. Der Mann ist ca. 40 Jahre alt und zwischen 1,70 m und 1,80 m groß. Er ist kräftig, hat ein rundes Gesicht und kurze, schwarze Haare. Der Unbekannte sprach gebrochen Deutsch.
Die Polizei warnt vor diesem Mann und vor ähnlichen Maschen bei Haustürgeschäften. Besonders ältere Menschen sollten nie Fremde in die Wohnung lassen.
Die Wohnungstür sollte zusätzlich mit einer Kette gesichert sein, sodass ein „Überrumpeln“ und schnelles Betreten der Wohnung erschwert wird.
Sollte man doch Opfer eines Betrügers oder Trickdiebes geworden sein, bitte schnell die Polizei informieren (kostenlos unter dem Notruf 110), nur so besteht die Möglichkeit, den Täter zu schnappen.

Oelsnitz/Erzgeb. – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Beim Ausparken auf der Straße An der Würschnitzaue stieß am Montag, gegen  17 Uhr, ein Pkw Nissan (Fahrer: 28) gegen einen stehenden Pkw Kia (Fahrer: 48), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Annaberg

Crottendorf – Hoher Sachschaden nach Kollision

(Kg) Auf der Kreuzung Annaberger Straße/Scheibenberger Straße kam es am Montag, gegen 14.55 Uhr, zur Kollision zwischen zwei Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Die beiden Fahrer (49, 78) blieben unverletzt.

Revierbereich Aue

Schneeberg – Vorfahrtsfehler?


(Kg) Von der Lindenauer Straße nach links auf die bevorrechtigte Karlsbader Straße  (B 169) in Richtung Kobaltstraße fuhr am Montag, gegen 17.25 Uhr, die 21-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf. Dabei kollidierte der Opel mit einem auf der Bundesstraße in Richtung Hundshübel fahrenden Lkw Peugeot (Fahrer: 54). Die Opel-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 12.000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.