Donnerstag, 18. Juni 2015

Brand auf Firmengelände – drei Hallen abgebrannt

Ort: Geithain, Freie Flur
Zeit: 16.06.2015, 22:59 Uhr

Die Polizei wurde kurz vor 23:00 Uhr über den Brand einer Produktionshalle in Kenntnis gesetzt. Die Kameraden mehrerer Freiwilliger Feuerwehren von Geithain und umliegender Ortschaften waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Ebenso waren Mitarbeiter des Technischen Hilfswerkes, des Rettungswesens und Polizeibeamte am Ereignisort. Das Feuer griff auf zwei weitere Produktionsstätten über, so dass drei Hallen vollständig ausbrannten. Zudem wurden einige Lkw, die zwischen den Hallen abgestellt waren, vom Brand in Mitleidenschaft gezogen. Ein Großteil der Fahrzeuge wurde weggefahren, um der Feuerwehr den Zugang zu den brennenden Hallen zu ermöglichen. Den Kameraden gelang es, das Feuer so weit unter Kontrolle zu bringen, dass die Flammen nicht noch auf andere Hallen übergreifen konnten. Infolge der starken Rauchentwicklung erlitten vier Beschäftige (m.: 36, 37, 51, 53) eine Rauchgasintoxikation und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Polizeibeamte sperrten die Zugangsstraßen. Der Bahnverkehr auf der Strecke Leipzig – Chemnitz war nicht beeinträchtigt, jedoch wurde Sichtfahrgeschwindigkeit angeordnet. Die Messungen durch die Feuerwehr aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden ständig durchgeführt; es bestand aber keine Gefährdung für die Einwohner. Die Höhe des Schadens umfasst nach ersten Schätzungen wahrscheinlich mehrere Millionen Euro. Nach Aussagen der Feuerwehrleute werden die Löschmaßnahmen wohl noch mehrere Tage in Anspruch nehmen. Erst danach kommen die Brandursachenermittler der Kripo zum Einsatz, um die genaue Brandursache zu klären. (Hö)

Quelle: PD Leipzig