Freitag, 8. Mai 2015

Prognose des BAMF zu Asylbewerberzahlen

Ulbig: „Herausforderung für die gesamte Gesellschaft“


Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat die Prognose für die Zahl der Asylbewerber erhöht. Danach geht das BAMF von rund 400.000 Erst- und 50.000 Folgeantragstellern für das Jahr 2015 aus. Für Sachsen bedeutet dies eine Zahl von rund 20.000 Erstantragstellern und rund 23.000 Asylbewerbern für dieses Jahr.

Innenminister Markus Ulbig: „Die steigenden Asylzahlen fordern die gesamte Gesellschaft. Sachsen wird auch in Zukunft seinen humanitären Verpflichtungen nachkommen. Wir werden gemeinsam mit den Landkreisen und Kommunen diese Herausforderungen annehmen.“

Die erhöhte Prognose wird Grundlage für Beratungen über weitere Maßnahmen in der nächsten Sitzung des Lenkungsausschusses Asyl sein. Bei der letzten Sitzung Ende April wurde bereits über ein an die tatsächliche Entwicklung berücksichtiges Verteilsystem gesprochen. Danach werden ausgehend von der BAMF-Prognose im Verteilverfahren auf die kommunalen Unterbringungsbehörden künftig auch die tatsächlichen Zugänge in der Erstaufnahmeeinrichtung und saisonale Effekte berücksichtigt.



Quelle: Freistaat Sachsen