Freitag, 1. Mai 2015

Polizeieinsatz und Sperrung auf der Bahnhofstraße in Zwickau


In der Nacht vom Donnerstag zu Freitag gab es ein Sperrung der Bahnhofstraße in Zwickau. Der Grund dafür war laut Aussage der Polizei der Fund eines Koffers unbekannter Herkunft. Sofort wurden die notwendigen Maßnahmen zur Sicherung des Areals eingeleitet und die Spezialisten gerufen. Im Laufe der Nacht wurden alle Sperrungen aufgehoben. Über den Inhalt des Koffers ist derzeit noch nichts bekannt

Info der PD Zwickau dazu:

Zwickau – (hje) Ein Hausbewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Bahnhofstraße in Zwickau teilte am Donnerstagabend gegen 20:50 Uhr der Polizei mit, dass im Kellergeschoss unter dem Elektroverteilerkasten seit einigen Stunden ein Koffer steht, dessen Inhalt und Herkunft unbekannt ist. Es handelte es sich um einen schwarzen Hartschalenkoffer, der an einer Ecke mit silberfarbenem Klebeband abgeklebt war. Da eine Gefahr nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden ca. 25 Bewohner von zwei Wohnhäusern evakuiert sowie die Bahnhofstraße gesperrt. Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen und ein Sprengmittelspürhund kamen zum Einsatz. Gegen Mitternacht gab es Entwarnung, der Koffer war leer. Am Freitagvormittag meldete sich der Besitzer des Koffers, welcher in diesem Haus wohnt. Er hatte den leeren Koffer im Keller abgestellt, ihn vergessen und anschließend das Haus verlassen.

Quelle: PD Zwickau (telefonisch) Foto: Marco Barnebeck