Dienstag, 19. Mai 2015

Nichtdeutsche Gentlemenräuber?

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Nikolaistraße
Zeit: 18.05.2015, gegen 01:00 Uhr


In der letzten Nacht sind zwei Jugendliche (17) auf dem Weg durch die Stadt von fünf unbekannten Tätern ausgeraubt worden. Die beiden wurden im Bereich der Nikolaistraße mit den Worten: „Tut uns leid, aber wir haben keine anderen Opfer gefunden…“ von den Tätern unvermittelt umzingelt. Jeweils ein Täter packte einen der Jugendlichen von hinten, während ein anderer Täter den 17-Jährigen die Handys abnahm. Auffällig war, dass die Täter es tatsächlich nur auf die Mobilfunktelefone abgesehen hatten. Die SIM-Karten wurden entfernt und zurückgegeben. Ein anderer Täter nahm einem der Jugendlichen den Rucksack weg und lief damit davon. Dieser konnte wenig später durch die Polizei im Bereich des Augustusplatzes wiedergefunden werden. Im Großen und Ganzen spielte sich hier eine merkwürdige Raubsituation ab, bei der zum Glück niemand verletzt wurde. Die Täter konnten durch die Beraubten grob beschrieben werden:

1. Person:

 schwarzhäutig
 ca. 20 - 25 Jahre alt
 etwa 1,80 – 1,90 m groß
 breite, kräftige Gestalt, sportlich
 kahl geschorener Kopf
 auffällige Pickel im Wangenbereich
 schwarz gekleidet

2. Person:

 jüngster aus der Gruppe
 sehr groß und dünn
 helle kurze Haare mit Strähnchen,
 mit Gel in den Haaren

Die anderen:

 männlich
 türkischer Phänotyp
 vermutlich im gleichen Alter: 20 – 25 Jahre
 dunkel gekleidet

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder aber die Tat in der Nikolaistraße beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)

Quelle: PD Leipzig