Freitag, 24. April 2015

Zimmerbrand in Asylheim in Plauen – Täter ermittelt


Plauen – (js) Am Mittwochmittag musste die Feuerwehr zu einem Einsatz in das Asylbewerberwohnheim in die Kasernenstraße ausrücken. Aus Sicherheitsgründen sind etwa 60 Bewohner evakuiert worden. Die Kameraden der Plauener Feuerwehr hatte die Situation schnell unter Kontrolle und die Flammen gelöscht. Personen sind nicht verletzt worden. Ein Zimmer und Einrichtungsgegenstände wurden beschädigt. Die Schadenhöhe wurde vorerst auf 4.000 Euro geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache verliefen schnell erfolgreich. Ein 26-jähriger Asylbewerber aus Tunesien hatte nach Streitigkeiten seine persönlichen Sachen aus dem Zimmer geholt, dann offensichtlich die Matratze angezündet und ist anschließend verschwunden. Er ist dringend tatverdächtig und gegenwärtig unbekannten Aufenthaltes. Nach ihm wird gefahndet und wegen Brandstiftung ermittelt.

Quelle: PD Zwickau