Donnerstag, 30. April 2015

Reiterhof nahe Kamenz in Flammen aufgegangen


Bernsdorf, OT Großgrabe, Am Saleskbach
29.04.2015, gegen 21:15 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag waren Polizei und  Feuerwehr im Großeinsatz, um den Brand eines Stallgebäudes unter Kontrolle zu bringen und den Einsatz der Wehr abzusichern. Gegen 21:15 Uhr bemerkte der 12-jährige Sohn des Reiterhof-Betreibers, dass aus dem Stallgebäude Flammen schlugen. Er alarmierte sofort über den Notruf 112 die Feuerwehr und anschließend Angestellte des Reiterhofes. Denen gelang es, vorerst alle im Stall untergebrachten Tiere (32 Pferde und ein Rind) vor den Flammen zu retten.

Die Hof-Betreiber selbst waren geschäftlich unterwegs, eilten nach der Information aber sofort zum Brandort und halfen beim Löschen des Feuers. Dort kamen insgesamt 85 Kameraden der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren zum Einsatz. Die B 97 war bis zum Ende der Löscharbeiten in den frühen Morgenstunden für den Verkehr voll gesperrt; die Feuerwehr hält zur Stunde noch Brandwache. Die Glut ist noch nicht vollständig erloschen.

Einer ersten Schadensaufnahme zufolge rechnen die Betreiber mit einem Gesamtschaden von mehr als 150.000 Euro. Menschen wurden zum Glück nicht verletzt; der Zustand einiger Pferde ist allerdings noch kritisch.

Die Kriminalpolizei hat bereits in der Nacht Ermittlungen zu den Hintergründen des Brandes aufgenommen und ermittelt wegen Brandstiftung. Konkrete Hinweise zur Brandursache und zum Ort des Brandausbruchs können jedoch erst nach erfolgter Begutachtung des Brandortes durch die Brandursachenermittler getroffen werden. Deren Einsatz ist jedoch erst möglich, wenn der Brandort Glut-frei und damit begehbar ist. (as)



Quelle: PD Görlitz