Mittwoch, 22. April 2015

Reisebus in desolatem Zustand - Weiterfahrt untersagt

Zeit:       19.04.2015, 14.15 Uhr
Ort:        Bannewitz, BAB 17, Prag-Dresden

Sonntagnachmittag mussten Dresdner Polizeibeamte auf der BAB 17 die Weiterfahrt eines schwedischen Reisebusses unterbinden. Der Bus war in einem desolaten Zustand. 

Die Polizisten hatten den Bus auf dem Parkplatz Nöthnitzgrund festgestellt. Er war dort wegen eines Reifenschadens liegengeblieben. Bereits bei der ersten Inaugenscheinnahme bemerkten die Beamten erhebliche Mängel. Augenscheinlich wies ein Reifen Luftverlust auf. An zwei weiteren Reifen wurden Alterungsrisse festgestellt. Zudem waren die Achsaufhängung und Hauptrahmenteile durchrostet, eine Bremsscheibe gerissen. Die Polizisten untersagten zunächst die Weiterfahrt.

Die 36 Insassen, eine schwedische Jugendeishockeymannschaft, setzte ihre Heimreise mit einem Ersatzbus fort. 

Gestern wurde der marode Bus einer eingehenden technischen Untersuchung durch einen Sachverständigen unterzogen. Dieser bestätigte die erheblichen technischen Mängel und stufte den Bus als verkehrsunsicher ein. Neben durchrosteten Stellen an Quer- und Längsträgern gab es weitere Beanstandungen an den Reifen, der Bremsanlage und den lichttechnischen Einrichtungen sowie diverse Funktionsstörungen. 

Gegen den 60-jährige Busfahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Er musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Der Bus verblieb zunächst auf dem Kontrollgelände. (ju)








Quelle: PD Dresden