Mittwoch, 22. April 2015

Bad Elster feiert Festival- und Komponistengeburtstag!


Bad Elster/CVG. Ein berühmter Arzt verlässt abrupt die Trainerbank und lässt viele ratlos zurück. Im schönen Bad Elster veranlassen die Ärzte oft gesundheitsbewusst einen Spaziergang, mit Zwischenstation auf einer entspannenden Parkbank.  So unterschiedlich kann die Rasenkultur ausfallen! Dazu passend gibt es nachfolgend die nächsten Spieltermine in der Woche vom 27. April bis zum 3. Mai – Als Start der Sommersaison in Bad Elster:

Am Dienstag, den 28. April präsentiert Ralf Herzog um 19.30 Uhr in der KunstWandelhalle mit „Best of Herzog“ sein exquisites Pantomimen-Kabarett der zeigefreudigen Art. „Die Körpersprache ist unsere erste und elementarste Sprache. Mit ihr verleihen wir unseren verbalen Aussage Nachdruck. Sie verrät aber auch vieles über unser Gefühlsleben. Die Aussagekraft der Körpersprache können Sie im Alltag, wie im Berufsleben gezielt nutzen.“ Genau diese Sprache macht sich Ralf Herzog in seinen Pantomimen-Kabarett zu Nutze: In „Best of Herzog“ greift der Dresdner Pantomime und Komiker Ralf Herzog tief in die Tüte des Lebens, überzeugt durch seinen guten Humor. Mit besten Szenen und vollem Einsatz startet er einen Angriff auf Ihre Lachmuskeln. Die Darstellungen regen an, klären auf, überzeugen und machen munter. „Best of Herzog“ ist die Eintrittskarte für einen Kleinkunstabend, den man nicht so schnell vergessen wird.

Am Freitag, den 1. Mai wird um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster zum 20. Mal traditionell der Chursächsische Sommer als das verbindende Kulturfestival in der europäischen Bäderregion eröffnet. Damit feiert das erfolgreiche Sommerkulturfestival mit zahlreichen Gästen aus Politik, Kultur und Gesellschaft ein großes Jubiläum. Beim bereits ausverkauften Eröffnungskonzert mit dem Titel »Mein Vaterland, die Moldau …« wird die Chursächsische Philharmonie gemeinsam mit dem Tschechischen National Sinfonieorchester Prag als EUCHESTRA EGRENSIS unter der Leitung von GMD Florian Merz musizieren. Das große Festkonzert wird dabei im Hörfunk in der Reihe »Figaro im Konzert« von MDR Figaro live übertragen. Bereits um 18.15 Uhr gibt es einen Einführungsvortrag zum Konzert u.a. mit GMD Florian Merz.

Am Sonnabend, den 2. Mai präsentiert die renommierte Compagnia der Künstlerin Nora Lantez um 19.30 Uhr einen fesselnden Flamencoabend im König Albert Theater als berauschende Flamenco-Show »Einer andalusischen Nacht«. Die Compagnia um die renommierte Künstlerin Nora Lantez versprüht ein wahres Feuerwerk von Musik, Farben und tänzerischem Temperament! Flamenco in vollendeter Form lässt andalusisches Lebensgefühl aufkommen: mal feurig und impulsiv, dann wieder zärtlich, erotisch und verführerisch zugleich. Begleitet von virtuosem Gitarrenspiel und Gesang bringen Nora Lantez und die Compagnia die tiefsten Ursprünge des Flamenco in seiner maurisch-arabischen und jüdischen Herkunft auf die Bühne des König Albert Theaters. Eine Show voller Grazie, Anmut, Feuer und Leidenschaft. Ein elegant-feuriger Abend!

TIPP DER WOCHE:
Am Sonntag, den 3. Mai feiert das Chursächsische Salonorchester um 19.00 Uhr den 100. Geburtstag des Komponisten Hans-Hendrik Wehding mit einem heiteren Festkonzert im König Albert Theater. Der gebürtige Dresdner Hans-Hendrik Wehding gehörte zu den erfolgreichsten Komponisten der Nachkriegszeit und war einer der meistbeschäftigten Filmkomponisten der DDR. Regelmäßig verweilte er auch beruflich - als Dirigent und Komponist - in Bad Elster, wobei er seinem Lieblingsbadeort u.a. mit den »Erinnerungen an Bad Elster« ein musikalisches Denkmal setzte. Am Tag seines 100. Geburtstages präsentiert das Chursächsische Salonorchester unter der Leitung von KM Peter Kostadinov deshalb in Anwesenheit seiner Gattin und in Zusammenarbeit mit dem Dresdner Stadtarchiv ein unterhaltsam-erinnerndes Festkonzert: Neben seiner Bad-Elster-Komposition und seiner Vertonung von »Der großen Liebe« gibt es auch passende Werke seiner großen Vorbilder wie Jacques Offenbach, Ralph Benatzky, Vittorio Monti und Paul Lincke.

Abgerundet wird das frühlingshafte Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

MO 04.05. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle
Eröffnungskonzert der 1. Tschaikowsky-Tage Bad Elster
»DIE ROMANTIK DER TSCHAIKOWSKY-ÄRA«
Klaviersoiree im Kerzenschein mit Radim Vojír

DI 05.05. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle
WOLGA KOSAKEN Russische Folklore

MI 06.05.| 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus
»DER DON & DIE KOSAKEN« Eine Bild- und Musikromanze von Thomas W. Mücke

DO 07.05. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
JUNGES PODIUM
»OHNE KRIMI GEHT DIE MIMI NIE INS BETT«
Theaterabend des Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz/V.

DO 07.05. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle
»ALLES GUTE PJOTR!«
Festkonzert zum 175. Geburtstag von Peter I. Tschaikowsky

FR 08.05. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus
»BAD ELSTER: VERWUNDET & BEFREIT«
Zeitgeschichtlicher Vortrag zu 70 Jahren Ende des 2. Weltkrieges mit Musik

SA 09.05. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
»TOD AUF DEM NIL« Kriminal-Klassiker von Agatha Christie

SO 10.05. | 19.00 Uhr | König Albert Theater
»IM WEISSEN RÖSSL« Operette von Ralph Benatzky


Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH