Donnerstag, 22. August 2013

TV Beitrag: Windsurfen extrem - Zwei Deutsche Teilnehmer meistern tasmanischen Sturm – Red Bull Storm Chase Mission 2




Die weltbesten Windsurfer werden in Runde zwei des härtesten Windsurfwettbewerbs mit neun Meter hohen Wellen und sturmartigen Böen die auf die Küste Tasmaniens, nahe Marrawah treffen konfrontiert.

Das Contest-Format des Red Bull Storm Chase 2013 ist in seiner Art einzigartig: An der ersten Mission in Brandon Bay, Irland nahmen insgesamt zehn der weltbesten Rider teil. Nur sechs davon sicherten sich das Ticket für die zweite Mission in Australien, Tasmanien, welche letzte Woche ausgetragen wurde. Die besten vier der zweiten Runde qualifizieren sich für die finale, dritte Mission bei welcher der „König des Sturm Jägers“ gekrönt wird.



Mission 2 Australien, Tasmanien

Zwei Tage lang ging es für die Windsurfer mit bis zu neun Meter hohen Wellen sofort ins Wasser um Flips, Spins und andere gefährliche Manöver am wohl beeindruckensten Windsurftag jemals zu zeigen.


Ergebnisse: 1. Thomas Traversa (FRA), 2. Dany Bruch (GER), 3. Leon Jamaer (GER), 4. Marcilio Browne (BRA), 5. Julien Taboulet (FRA), 6. Victor Fernandez (ESP)

Quelle QuattroMedia


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.