Freitag, 2. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Dresden 02.08.2013


Landeshauptstadt Dresden

Polizei warnt vor Trickbetrügern am Telefon

Zeit:       01.08.2013, 11.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Im Verlauf des gestrigen Tages versuchten Trickbetrüger unter Nutzung verschiedener Vorwände an das Ersparte von Dresdner Senioren zu gelangen.

In drei Fällen rief eine Unbekannte Frau bei älteren Damen an und gab sich als Verwandte aus. Da sie sich kurzfristig in einer finanziellen Notlage befinde, bat die Unbekannte um Geld für einen Immobilien- bzw. Autokauf. Die Angerufenen hatten den Betrugsversuch jedoch erkannt und beendeten die Gespräche.

Mit einer anderen Masche meldete sich ein Unbekannter bei einer Dresdnerin. Angeblich hätten sie mehrere zehntausend Euro bei einem Gewinnspiel gewonnen. Um aber an das Geld zu kommen, sollten die Angerufene zunächst knapp 3.000 überweisen. Die Seniorin fiele jedoch nicht auf die Betrugsmasche herein. Sie legte auf und informierte die Polizei.

In zwei weiteren Fällen meldete sich ein Unbekannter bei zwei Dresdnern. Er gab vor, aus München von der Polizei bzw. vom Gericht zu sein. Die Angerufenen seien nach Angaben des Anrufers schon Opfer einer Telefonbetruges. In einem Fall sollte eine Dresdnerin 4.000 Euro in die Türkei transferieren um ein Strafverfahren abzuwenden. Falls sie dies nicht täte, drohte man ihr mit einer Medienveröffentlichung ihres Falles. Beide Dresdner bemerkten jedoch, dass der Anrufer nichts Gutes im Schilde führte und mit diesem Trick offenbar an sein Geld wollte. Er beendete das Gespräch und verständigte die Polizei.


Die Polizei rät:

Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Geben sie am Telefon niemals Auskunft zu ihren finanziellen Verhältnissen!
Übergeben oder Überweisen sie Unbekannten kein Geld!
Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen!
Verständigen Sie eine Vertrauensperson und die Polizei! (ju)



Sattelauflieger gestohlen - 40.000 Euro Schaden

Zeit:       31.07.2013, 17.45 Uhr bis 01.08.2013, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte einen Sattelauflieger von der Bremer Straße. Der Zeitwert des orangefarbenen Tiefladers wurde auf rund 40.000 Euro beziffert. (ju)

Ford Focus gestohlen

Zeit:       31.07.2013, 17.45 Uhr bis 01.08.2013, 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Auf einen weißen Ford Focus RS hatten es Autodiebe auf der Ginsterstraße abgesehen. Sie stahlen das vier Jahre alte Fahrzeug. Der Zeitwert wurde auf rund 25.000 Euro beziffert. (ju)

Rechte Schmierereien - Zeugenaufruf

Zeit:       01.08.2013, 17.00 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Leuben

Gestern Nachmittag stellte ein 48-Jähriger im Volkspark Leuben mehrere rechte Schmierereien fest. So hatten die Unbekannten mit Farbspray sowie einem Faserstift mehrere Schriftzüge und Symbole auf Papierkörbe sowie Stromverteilerkästen geschmiert. Weiterhin verunzierten sie mehrere Papierkörbe mit Aufklebern. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Das Dezernat Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder der genaueren Tatzeit machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)
Radfahrer nach Angriff schwer verletzt

Zeit:       01.08.2013, gegen 14.45 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein Radfahrer (33) den Radweg an der Großenhainer Straße stadteinwärts. Eine 31-jährige Fahrerin eines Audi wollte aus einem Grundstück heraus auf die Großenhainer Straße nach rechts in Richtung Stadtzentrum einbiegen. Dabei kam es zu einer Behinderung des Radfahrers, der sich verbal gegenüber der Fahrerin äußerte. Der Mann fuhr weiter stadteinwärts.

In der Folge wollte der 33-jährige Beifahrer des Audi den Radfahrer zur Rede stellen. Hierzu hielt die Audi-Fahrerin auf der Großenhainer Straße in Höhe der Petrikirche ihr Fahrzeug an, der Beifahrer stieg aus dem Wagen und schrie den Radfahrer wütend an. Als der Radfahrer den Mann erreichte, wollte er diesem auf der Fahrbahn ausweichen. Plötzlich rannte der Beifahrer auf den Fahrradfahrer zu und sprang seitlich in ihn hinein.

Aufgrund des Angriffes kam der Radfahrer zu Fall, überschlug sich und prallte mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf. Er blieb bewusstlos auf der Straße liegen.

Herbeieilende Bürger leisteten Erste Hilfe, riefen den Notarzt und informierten die Polizei. Der Fahrradfahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Der 33-jährige Beifahrer muss sich jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Die Polizei fragt: Wer hat außer den bereits polizeilich befragten Zeugen den Vorfall wahrgenommen? Wer kann Aussagen zu den Äußerungen des Radfahrers gegenüber der Audi-Fahrerin machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Navigationsgerät im Visier von Dieben

Zeit:       31.07.2013, 24.00 Uhr bis 01.08.2013, 06.58 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Donnerstag gelangten Unbekannte auf der Rückertstraße durch die Seitenscheibe der Beifahrertür eines Skoda Superb in den Innenraum des Fahrzeuges. Dort bauten sie ein Navigationsgerät aus und entwendeten es in der Folge. Der Diebstahl- sowie Sachschaden kann noch nicht bekannt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gb)

28-Jähriger tot aufgefunden

Zeit:       02.08.2013, gegen 05.30 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Am Freitagmorgen wurde die Polizei darüber informiert, dass im Bereich des Elbradweges (Neustädter Seite) unterhalb der Waldschlößchenbrücke ein regungsloser Mann aufgefunden wurde. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

In der Folge gelang es der Polizei die Identität des Mannes festzustellen. Danach handelt es sich um einen 28-jährigen Dresdner. In Zusammenarbeit mit der Dresdner Staatsanwaltschaft hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. In der nächsten Woche soll eine Obduktion des Mannes Aufschluss über die Todesursache bringen. (gb)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 1. August 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 58 Verkehrsunfälle mit zehn verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Portemonnaie geplündert

Zeit:       01.08.2013, 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Nach dem Einkauf in einem Supermarkt an der Dresdner Straße ließ eine 86-Jährige ihre Tasche mit Portemonnaie, Ausweisen und persönlichen Dingen am Einkaufswagen hängen. Als sie den Verlust feststellte, erfolgte eine sofortige Suche nach dieser Tasche. Sie konnte vorerst nicht wieder aufgefunden werden. Aufmerksame Zeugen fanden die Tasche auf dem Parkplatz des „Groschenmarktes“ und gaben diese bei der Polizei ab. Bis auf das Geld war noch alles vorhanden. Somit konnte anschließend der 86-Jährigen ihre Tasche wieder überreicht werden. (wk)

Unfall – Zeugen gesucht

Zeit:       01.08.2013, 14.50 Uhr
Ort:        Ebersbach, OT Naunhof

Nach den bisherigen Ermittlungen stieß ein Transporter auf der Parkstraße, in Höhe der Hausnummer 23, gegen einen parkenden VW Passat und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.


Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)


Buntmetall aus altem Fabrikgebäude gestohlen


Zeit:       01.08.2013, 12.00 Uhr
Ort:        Zeithain

Gestern Nachmittag stellte ein Mitarbeiter (60) fest, dass Buntmetalldiebe in den vergangenen Monaten in einem ungenutzten Fabrikgebäude ihr Unwesen getrieben hatten.


Die Diebe hatten sich Zutritt zu den Hallen an der Straße Am See verschafft und mehrere Schaltschränke geöffnet. Aus diesen bauten sie Kupferschienen aus und stahlen diese. Weiterhin öffneten die Unbekannten mehrere Kabelkanäle und schnitten über 800 Meter Kupferkabel verschiedener Querschnitte heraus. Der Diebstahlschaden sowie der Sachschaden wurden jeweils auf rund 5.000 Euro beziffert. (ju)


Besitzer eines Fahrrades gesucht

Zeit:       30.09.2012

Ort:        Riesa



Ende September vergangenen Jahres stellten Beamte des Polizeirevieres Riesa einen 43-Jährigen aus Brandenburg. Dieser hatte ein Fahrrad bei sich. Dieses blau/grau-silbern/orange abgesetzte 26er Diamant Mountain-Bike hätte er vom Busbahnhof Riesa mitgenommen. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt hat sich noch kein Besitzer gemeldet.


Hinweise, wem das Fahrrad im genannten Zeitraum gestohlen wurde, nehmen das Polizeirevier Riesa und die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:       02.08.2013, 01.24 Uhr
Ort:        Riesa

Ein 42-Jähriger fuhr mit einem Fahrrad auf der Breitscheidstraße. Weil das Fahrrad kein Rücklicht hatte, unterzogen ihn Polizeibeamte einer Verkehrskontrolle. Da sie bei ihm Alkoholgeruch feststellten, führten die Beamten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,82 Promille. Es folgten Blutentnahme und Strafanzeige. (wk)

Dieseldiebstahl

Zeit:       31.07.2013, 15.00 Uhr bis 01.08.2013, 06.05 Uhr
Ort:        Gemeinde Ketzerbachtal, OT Starbach

Über ein Feld begaben sich Unbekannte an die Rückseite eines Firmengeländes an der Straße Am Bahnhof. Sie zerschnitten den Drahtzaun und begaben sich zu einem Lkw auf dem Firmengelände. An diesem öffneten sie den Tankdeckel und zapften rund 400 Liter Diesel ab. Der Wert des Kraftstoffes wurde auf rund 580 Euro beziffert. Der Sachschaden am Zaun beläuft sich auf rund 300 Euro. (ju)



Bargeld aus Pfarramt gestohlen


Zeit:       14.07.2013, 10.00 Uhr bis 01.08.2013, 16.00 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte verschafften sich an der Dresdner Straße Zutritt zum Büro des Pfarramtes. In den Räumen öffneten sie eine Geldkassette und stahlen aus dieser 750 Euro Bargeld. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kennzeichen von Mercedes gestohlen

Zeit:       22.07.2013, 15.00 Uhr bis 01.08.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Unbekannte entwendeten die vordere Kennzeichentafel des auf der Straße Zur Erholung geparkten Mercedes Sprinter. Der Schaden wird mit rund 50 Euro beziffert. (gb)



Auffahrunfall mit 1.000 Euro Sachschaden

Zeit:       01.08.2013, 17.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel


Am Donnerstagabend befuhr eine 34-Jährige mit einem Seat die Dresdner Straße in Richtung Wilsdruffer Straße und wollte in diese nach rechts abbiegen. Dabei kollidierte sie mit einem vorausfahrenden VW (Fahrerin 46), der seine Geschwindigkeit aufgrund querender Fußgänger verringert hatte. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (gb)


Scheibenwischer abgebrochen


Zeit:       31.07.2013, 11.00 Uhr 14.00 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Malter

Der Geschädigte (72) parkte den Audi Q5 an einer Gartensparte an der Dippoldiswalder Straße. Als er drei Stunden später zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass Unbekannte den linken Scheibenwischer abgebrochen hatten. Der Schaden wird auf rund 100 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gb)

Motorradfahrer bei Kollision mit Leitplanke schwer verletzt

Zeit:       01.08.2013, 18.45 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Lauenstein

Am Donnerstagabend befuhr ein 21-Jähriger mit einer Kawasaki Ninja die Müglitztalstraße (S 178) in Richtung Bärenstein. In einer Linkskurve, ca. 200 Meter nach dem Ortsausgang Lauenstein, kam der 21-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß seitlich gegen eine Leitplanke. Durch die Kollision wurde das Vorderrad der Kawasaki abgerissen und der 21-Jährige schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Der Schaden am Motorrad beträgt ca. 6.500 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die S 178 voll gesperrt werden. Die Straße konnte gegen 21.15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. (gb)

Verkehrsunfall – 3.000 Euro Schaden

Zeit:       01.08.2013, 11.55 Uhr
Ort:        Stolpen

Eine 57-Jährige fuhr mit einem Opel rückwärts aus einer Parklücke eines Einkaufsmarktes an der Schützenhausstraße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem hinter ihr fahrenden Skoda (Fahrer 65). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro. (wk)



Auffahrunfall – 4.000 Euro Schaden
Zeit:       01.08.2013, 11.55 Uhr
Ort:        Hohnstein, OT Ehrenberg

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Neustadt und Hohnstein ereignete sich gestern Mittag ein Auffahrunfall. Der 74-jährige Fahrer eines Peugeot bremste in Höhe des Abzweigs nach Ehrenberg sein Fahrzeug verkehrsbedingt ab. Dabei kam es zum Auffahren des hinter ihm befindlichen Mazda (Fahrer 23). Es entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. (wk)

Quelle: PD Dresden

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.