Freitag, 9. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 09.08.2013


Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Handtaschenraub

Ort: 04329 Leipzig, Wieselstraße/Ecke Igelstraße
Zeit: 08.08.2013; 11:13 Uhr

Gestern Vormittag wurde eine Achtzigjährige Opfer eines skrupellosen Raubüberfalls. Die Dame war gemeinsam mit ihrem Mann (80) auf dem Heimweg von der Straßenbahnendhaltestelle Paunsdorf-Nord. Höhe Wieselstraße/Ecke Igelstraße nährte sich ein ca. 25-Jähriger dem Ehepaar und riss der Frau von hinten die Handtasche von der Schulter. Während die Frau sich wehrte, stürzte sie zu Boden und schlug mit dem Kopf auf dem Gehweg auf. Dadurch verlor sie kurzzeitig das Bewusstsein und zog sich mehrere Schürfwunden zu. Ihr Mann, der schon einige Schritte vorausgegangen war, eilte ihr zur Hilfe und ließ den Rettungsdienst und Polizei rufen. Die 80-Jährige selbst musste zur Beobachtung in einer Leipziger Klinik stationär aufgenommen werden. Der Räuber selbst flüchtete, sobald er die Handtasche, in der sich ein Portmonee mit einem zweistelligen Bargeldbetrag, eine Chipkarte der Krankenkasse KKH, ein Personalausweis, eine LVB-Monatsfahrkarte und eine EC-Karte der Sparkasse Mölkau befanden, in den Händen hielt. Außerdem erbeutete er die Brieftasche des Ehemannes, welche sich ebenfalls in der Handtasche befand, samt eines dreistelligen Bargeldbetrages, einer Chipkarte der Krankenkasse Barmer, eine weitere LVB-Monatsfahrkarte, einem Personalausweis und einer EC-Karte der Sparkasse. Der skrupellose Räuber konnte durch das Ehepaar wie folgt beschrieben erden:
- ca.180 cm groß
- scheinbares Alter ca. 25 Jahre
- dunkle glatte Haare
- dunkle Hautfarbe
- er trug eine dunkle Bekleidung – dunkles T-Shirt, dunkle Hose
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei
der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

Trickdieb unterwegs

Ort: Leipzig-Lindenau, Erich-Köhn-Straße
Zeit: 08.08.2013, gegen 09:15 Uhr

Gestern Vormittag fiel eine 61-jährige Leipzigerin auf einen Trickdieb herein. Dieser hatte an ein Fenster der Erdgeschosswohnung geklopft, sie öffnete ihm und der Mann gab vor, ein Verwandter zu sein. Sie schenkte ihm Glauben, dachte, es wäre ein Neffe und ließ ihn in die Wohnung. Dort rückte er dann mit seinem „Anliegen“ heraus: Er brauche Geld für ein Wohnmobil. Die Frau gab an, kein Geld zu haben. Jetzt wollte der „Neffe“ einen Kaffee haben. Dazu ging sie in die Küche. Als sie wieder ins Wohnzimmer kam, stand er auf und gab an, Kuchen kaufen zu wollen. Als der Mann die Wohnung verlassen hatte, musste sie das Fehlen von Geld – einer zweistelligen Summe - aus ihrem Portmonee feststellen. Am Nachmittag verständigte die Geschädigte die Polizei. Folgende Personenbeschreibung liegt vor: - 30 bis 35 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 m groß, kräftig, 
- sehr kurze blonde Haare, sehr helle Augen,
- hervorstehende Wangenknochen,
- trug ein langärmliges weißes Hemd und eine dunkle Hose,
- hatte schwarzes Schlüsselband mit rotem Streifen bei sich,
- sprach sächsischen Dialekt.
Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum Tatverdächtigen oder dessen Aufenthaltsort geben? Zeugen melden sich bitte bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Landkreis Leipzig

Revier Grimma

Werkzeuge und Kupfer gestohlen

Ort: Grimma, OT Großbardau
Zeit: 07.08.2013, 14:40 Uhr bis 08.08.2013, 05:55 Uhr

Ein Firmenmitarbeiter (32) hatte gestern Morgen den Einbruch in ein Lager bemerkt und sofort die Polizei gerufen. Die Beamten stellten am Tatort fest, dass unbekannte Täter zunächst versucht hatten, eine Tür aufzubrechen. Dies gelang nicht und so hebelten sie dann von einem Rolltor eine Scheibe heraus. Auf diese Art und Weise gelangten sie in die Lagerhalle, stahlen dort diverse Werkzeuge, Kupferplatten und Vierkantkupfer. Während die Höhe des Diebstahlschadens etwa 5.000 Euro beträgt, wurde die Höhe des Sachschadens auf ca. 200 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Quelle: PD Leipzig


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.