Donnerstag, 22. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 22.08.2013 (2)


Chemnitz

OT Helbersdorf – Schwerverletzte Kradfahrerin

(SP) Am Donnerstag, gegen 10 Uhr, befuhr der 70-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Scheffelstraße aus Richtung Helbersdorfer Straße kommend in Richtung Stollberger Straße. In Höhe der Carl-Bobach-Straße bog der      70-Jährige nach links in die Paul-Bertz-Straße ab und kollidierte dabei mit einem auf der Scheffelstraße entgegenkommenden Roller Aprilia. Die 61-jährige Rollerfahrerin stürzte. Sie zog sich schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Opelfahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 300 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Gestreift

(SP) Am Donnerstag, gegen 9.25 Uhr, streifte die 66-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes beim Einparken auf einem Parkplatz in der Ritterstraße einen Pkw VW (Fahrerin: 50). Beide Frauen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 5 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Schaufensterscheibe hielt stand

(SP) Am Donnerstag, gegen 9.30 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter die Scheibe von einem Geschäft in der Straße der Deutschen Einheit beschädigt haben. Sie versuchten das Schaufenster zu zerstören, um so in den Laden zu gelangen. Dies misslang offensichtlich. An der Scheibe hinterließen die Unbekannten einen Schaden in von Höhe rund 1 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Golf gestohlen

(SP) Am Donnerstag, gegen 9.30 Uhr, musste der 62-jährige Fahrer eines VW Golf feststellen, dass dieser nicht mehr an seinem Platz auf einem Parkplatz in der Dresdner Straße stand. Er hatte den blauen Pkw am Mittwoch, gegen 17 Uhr, dort noch gesehen. Nach dem ca. 4 000 Euro werten Wagen mit Annaberger Kennzeichen wird gefahndet.

Thum/OT Herold – Auf der Suche nach Glimmstängeln …

(He) … waren offensichtlich unbekannte Diebe, die in der Nacht zum Donnerstag ein Lebensmittelgeschäft in der Drebacher Straße heimsuchten. Die Täter hebelten ein Fenster auf, um in das Geschäft zu kommen. Dort holten sie sich ca. 20 Schachteln Zigaretten im Wert von rund 450 Euro.

Revierbereich Aue

Aue – Autos sind keine Tresore

(He) Der 33-jährige VW-Besitzer hatte in seinem Auto, abgestellt in der Straße An den Gütern, seine Geldbörse im Fußraum der Beifahrerseite liegen. Kein gutes Versteck, wie sich am Donnerstagmorgen herausstellte. Unbekannte Täter schlugen in der Nacht die Beifahrerscheibe mit einem Stein ein und holten sich das Portmonee. Verschwunden sind so Personalausweis und andere Papiere. Die Reparatur des Autos wird rund 300 Euro kosten.

Schwarzenberg – Werkzeug von Ladefläche gestohlen

(He) Unbekannte Diebe haben in der Nacht zum Donnerstag von der Ladefläche eines Kleintransporters ein Nivelliergerät samt Ständer gestohlen. Der Kleintransporter stand in der Nacht auf einem Parkplatz in der Karlsbader Straße. Mit rund 1 800 Euro wird der Wert des Gerätes angegeben.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Nach Unfall geflüchtet

(He) Am Donnerstagmorgen stieß ein Opel Astra (Fahrer: 82) auf  der Albrecht-Dürer-Straße mit einem vorfahrtberechtigten Skoda Fabia (Fahrerin: 25) zusammen, der aus Richtung von-Kleist-Straße kam. Der 82-Jährige flüchtete mit seinem Auto in Richtung Alfred-Kempe-Straße. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnten Polizisten den Pkw samt Fahrer auf der Hufelandstraße stellen. Die Unfallschäden summieren sich auf rund 4 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Kühnhaide – Polizei warnt vor falschem AOK-Mann

(He) Ein Betrüger suchte am Dienstagvormittag zwei Seniorinnen auf und stellte sich als AOK-Mitarbeiter vor. Eine 80-Jährige ließ sich auf die Ausführungen über  Patientenverfügung, Trauerverfügung, Organspendeverfügung und vieles andere zum Thema Alter und Krankheit ein. Der Mann füllte nebenbei für alles Formulare aus und kassierte zum Abschluss 200 Euro für seine „Leistung“. Weil die Seniorin nur 100 Euro zu Hause hatte, begnügte sich der Unbekannte vorerst damit, kam jedoch am Mittwoch noch einmal. Jetzt öffnete die Frau ihre Tür nicht nochmal. Die betreffenden Verfügungen hatte sie bereits in der Vergangenheit abgeschlossen. Am Nachmittag rief sie die Polizei. Die zweite Seniorin ließ sich nicht auf das Gesprächsangebot ein. Die Polizei hat Anzeige wegen Betrugsverdachts aufgenommen. Die Überprüfungen ergaben, dass kein Mitarbeiter der AOK in dieser Angelegenheit unterwegs ist. Die Polizei rät, sich auf derartige „Haustürgeschäfte“ nicht einzulassen. Solche Verfügungen sollten immer mit Vertrauenspersonen besprochen werden.


Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.