Freitag, 16. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 16.08.2013


Chemnitz

Zentrum – Kellereinbruch

(SP) Am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Zwickauer Straße zugange waren. Aus diesem entwendeten sie eine Schlagbohrmaschine, mehrere Sätze Bohrer, Zangen, eine Wasserwaage, Verlängerungskabel und eine Verteilerdose im Wert von rund 850 Euro.

 Zentrum – „Radlos“ …

(As) …  war der 31-jährige Besitzer eines Mountainbikes am Donnerstag. Gegen         18 Uhr stellte er sein Fahrrad „Checker Pig“ in der Fabrikstraße ab und sicherte es mit einem Seilschloss. Als er gegen 22 Uhr mit seinem Rad losfahren wollte, stand es nicht mehr an seinem Platz. Unbekannte Diebe hatten das dunkelgraue 26er Mountainbike im Wert von ca. 1 900 Euro gestohlen.

OT Sonnenberg – Kellereinbruch

(As) Unbekannte sind am 15. August 2013 zwischen 11.30 Uhr und 16.15 Uhr in zwei Keller eines Mehrfamilienhauses  in der Uhlandstraße eingebrochen. Sie entwendeten daraus ein angeschlossenes schwarzes Mountainbike „Stevens“ sowie drei Modellautos im Gesamtwert von ca. 3 400 Euro. Der hinterlassene Sachschaden ist mit etwa 100 Euro vergleichsweise gering.

Zentrum – Betrunken unterwegs

(As) Am 16. August 2013 fiel einer Polizeistreife gegen 1.10 Uhr eine Gruppe von Fahrradfahrern auf, die auf dem Fußweg der Hartmannstraße teilweise ohne Licht fuhr. Die Radler wurden angehalten und kontrolliert. Da eine 25-jährige Fahrradfahrerin stark nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser bestätigte den Verdacht. Die Frau war mit 2,04 Promille unterwegs. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr folgten.

OT Kapellenberg – Radfahrer stieß mit Straßenbahn zusammen

(Ki) Ein Radfahrer (48) war am Donnerstag, gegen 17.10 Uhr, auf dem Radweg entlang der Reichsstraße in Richtung Zwickauer Straße unterwegs. An der Stollberger Straße hat der Radler möglicherweise das gelbe Blinklicht der Straßenbahnampel nicht wahrgenommen und stieß mit einer den Radweg kreuzenden Straßenbahn (Fahrer: 50) zusammen. Es wurde niemand verletzt. Der Schaden an der Tram beziffert sich auf rund 2 000 Euro, der am Rad auf etwa 100 Euro.

Zentrum – Im Gleisbett gelandet

(As) Am Freitag fuhr gegen 0.20 Uhr ein Ford Focus (Fahrer: 22) auf der Augustusburger Straße. Beim Abbiegen in die Zieschestraße geriet der Pkw in das Gleisbett und kam nicht wieder heraus. Die Polizei wurde gerufen. Mit dem 22-jährigen Fahrer des Ford wurde ein Drogenschnelltest gemacht, welcher positiv auf Amphetamine reagierte. Eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins des Mannes wurden angeordnet. Gegen den Fahrer wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Um den Ford Focus aus dem Gleisbett zu bekommen, wurde ein Abschleppdienst gerufen. Sachschaden entstand weder am Pkw noch am Gleisbett.

OT Hilbersdorf – Kollision

(SP) Am Donnerstag, gegen 22.30 Uhr, befuhren die 25-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai und die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Renault die August-Bebel-Straße in Richtung Straße der Nationen. Nach der Kreuzung Hilbersdorfer Straße wechselte die Hyundaifahrerin von der linken in die rechte Spur und stieß dabei gegen den Renault, der rechts fuhr. Die beiden Frauen blieben unverletzt. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von jeweils rund 2 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Pkw und Motorrad kollidierten/Beide Fahrer schwer verletzt

(Ki) Zwei schwer verletzte Fahrzeugführer und ein Sachschaden von über 30.000 Euro sind die traurige Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag auf der B 169.
Gegen 14.40 Uhr war ein VW Golf-Fahrer (52) auf der B 169/Äußere Hainichener Straße in Richtung Hainichen unterwegs. Zirka 80 Meter nach der Autobahnanschlussstelle Frankenberg lenkte er seinen Pkw rechts in eine Einmündung, um kurz darauf zu wenden. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der B 169 in Richtung Hainichen fahrenden Motorrad Yamaha. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz, ebenso ein Sachverständiger der Dekra. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Ölwehr reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Der Sachschaden an Pkw und Krad beziffert sich insgesamt auf rund 33.000 Euro. Die B 169 war im Bereich der Autobahnanschlussstelle Frankenberg für ca. vier Stunden voll gesperrt.  


Revierbereich Freiberg


Freiberg – Alkohol im Spiel

(SP) Auf dem Fußweg und ohne Beleuchtung war am Donnerstagabend, gegen     22.45 Uhr, ein 39-jähriger Fahrradfahrer unterwegs. Dies fiel Beamten vom Polizeirevier Freiberg auf und sie kontrollierten den Mann in der Frauensteiner Straße. Dabei nahmen die Polizisten Alkoholgeruch wahr. Ein Test ergab 2,58 Promille. Der Biker musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen und wurde außerdem wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Leubsdorf – In Straßengraben und zurück

(Ki) Nachdem eine VW-Fahrerin (28) kurz nach 16 Uhr am Donnerstag in einer langgezogenen Rechtskurve auf der S 236 (Augustusburger Straße), ca. 500 m vor dem Ortseingang Augustusburg, nach links von der Fahrbahn abgekommen war, fuhr sie etwa 50 m im den Straßengraben entlang, um dann wieder auf die Straße zu kommen. Dort blieb der VW dann stehen. Die Autofahrerin wurde nicht verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von gut 5 000 Euro.

Neuhausen – Zusammenstoß

(SP) Am Donnerstag, gegen 17.15 Uhr, bog die 60-jährige Fahrerin eines Pkw Seat von der Straße Am Schwartenberg in die Brüxer Straße ein. Dabei stieß sie gegen ein aus Richtung Deutscheinsiedel kommendes vorfahrtsberechtigtes Trike Honda Goldwing (Angaben zum Fahrer oder der Fahrerin liegen nicht vor). Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Die Reparaturen der Fahrzeuge werden mit insgesamt ca. 3 000 Euro zu Buche schlagen.

Revierbereich Döbeln

Hartha/OT Aschershain – Wochenendhaus heimgesucht

(SP) Am Donnerstagabend, gegen 19.20 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter ein Wochenendhaus in der Straße An der Fröhne heimgesucht hatten. Sie hebelten eine Tür des Hauses auf und suchten im Inneren nach Brauchbarem. Die Unbekannten entwendeten ein TV-Gerät. Angaben zum Wert des Gerätes liegen nicht vor. Ob weitere Dinge gestohlen worden sind, ist noch unbekannt. Außerdem versuchten die ungebetenen „Gäste“ in einen Schuppen einzudringen, was aber misslang. Insgesamt hinterließen sie Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Bad Schlema - Mülltonnenbrand in der Marktpassage

(He) Kurz vor 22.30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr am Donnerstag zur Marktpassage gerufen. Dort war aus noch unklarer Ursache eine 120-Liter-Mülltonne in Brand geraten. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Die Tonne wurde ein Raub der Flammen. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Johanngeorgenstadt - Einbrecher im Garagenkomplex

(He) Einbrecher waren vermutlich in der Nacht zum Donnerstag in einem Garagenkomplex in der Straße Am Pulverturm. Aus einer Garage holten die Täter eine Auspuffanlage eines Motorrades, einen Vollhelm sowie Motorrad-Kleinteile, alles im Wert von rund 500 Euro. Der Sachschaden wird auf rund 70 Euro geschätzt. Das Tor einer zweiten Garage hielt dem Aufbruchversuch stand. Der Schaden beträgt hier      50 Euro. 

Muldenhammer – Honda fuhr in die Leitplanke

(Ki) In der Leitplanke endete die Fahrt eines 21-jährigen Autofahrers am Donnerstagabend. Der junge Honda-Fahrer war gegen 22.45 Uhr auf der Schönheider Straße in Richtung Morgenröthe-Rautenkranz unterwegs, als er knapp einen Kilometer vor dem Ortseingang Morgenröthe-Rautenkranz in einer Rechtskurve ins Schleudern dann nach rechts von der Fahrbahn abkam und in die Leitplanke fuhr. Der junge Mann überstand den Unfall mit einem Schrecken. Auf rund 8 000 Euro summieren sich die Schäden am Auto.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Einbruch in Gartenlaube

(SP) Die Zeit von Sonntag, 15 Uhr, bis Donnerstag, 15 Uhr, nutzten unbekannte Täter, um in eine Gartenlaube in einer Kleingartenanlage in der Straße Auf der Bleiche einzudringen und verschiedene Elektrogeräte sowie Werkzeuge im Wert von rund 900 Euro zu entwenden. Angaben über die Höhe des hinterlassenen Sachschadens liegen nicht vor.


Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.