Montag, 5. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 05.08.2013

 

Chemnitz 

Zentrum – Scheibe eingeschlagen

(As) Am Sonntag zwischen 15.30 Uhr und 21.40 Uhr schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe der Beifahrertür eines Honda Accord ein. Der Pkw war in einer Tiefgarage am Markt abgestellt. Abgesehen hatten es die Diebe auf einen Rucksack, in dem sich unter anderem Kleidung, Parfüm sowie ein Buch befanden. Die Diebe suchten auch im Handschuhfach nach Brauchbaren und fanden eine Mappe mit Dokumenten (Ausweis, Führerschein, Fahrzeugschein). Der Wert der gestohlenen Sachen beziffert sich auf ca. 120 Euro. Die Reparatur der Scheibe wird mit etwa 400 Euro zu Buche schlagen.

Zentrum – Engel mit Fahrrad

(As) Am Montag, gegen 2.30 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie sich ein Unbekannter an der Säule der Engel-Statue vor dem Moritzhof an der Bahnhofstraße zu schaffen machte und rief die Polizei. Der Unbekannte zog dem Engel ein grünes T-Shirt an und hängte ihm ein Fahrrad um den Hals. Als die Frau und ein Mitarbeiter der Security gemeinsam zum Ort des Geschehens liefen, rutschte der Unbekannte die Säule herunter und flüchtete in Richtung Annaberger Straße. Die Kameraden der Feuerwehr befreiten den Engel mit Hilfe eines Leiterwagens von den Sachen. Sowohl das T-Shirt als auch das Mountainbike wurden sichergestellt. Ob an der Statue ein Schaden entstand, ist nicht bekannt.

OT Reichenbrand – Buntmetalldiebe unterwegs

(As) Buntmetalldiebe waren Montagnacht zwischen 3.15 Uhr und 3.45 Uhr in einem Wohngebiet an der Talstraße unterwegs. Sie entwendeten von zwei Häusern insgesamt sechs Kupferfallrohre (je 1,90 m lang). Von einem weiteren Haus in der Talstraße nahmen die Unbekannten ein Plastikfallrohr (etwa 1 m lang) mit. Der Wert des Diebesgutes beziffert sich insgesamt auf ca. 100 Euro.

OT Rabenstein – Ins Schleudern geraten

(Fi) Der 44-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi war am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, auf der Bundesautobahn 72 in Richtung Hof unterwegs. Am Kilometer 105,5 kam der Pkw auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit einem in gleicher Richtung fahrenden Pkw Seat (Fahrer: 50). Bei dem Unfall gab es keine Verletzten. Der insgesamt entstandene Sachschaden beträgt ca. 8 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Diebe auf dem Töpfermarkt

(He) In der Nacht zum Sonntag waren Diebe in Verkaufsständen des Töpferfestes. In drei Ständen, in der Unteren und Oberen Badergasse sowie am Barbara-Uthmann-Platz, waren sie zugange und entwendeten Keramikschmuck, eine Keramikuhr und andere Töpferwaren. Die gestohlenen Gegenstände haben einen Wert von rund       750 Euro.

Annaberg-Buchholz – Frontalzusammenstoß

(He) Frontal mit einem Reh zusammengestoßen ist in der Nacht zum Montag ein Pkw VW Golf auf der Robert-Blum-Straße. Der 20-jährige Fahrer überstand den Unfall unverletzt. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Die Reparatur des Autos wird voraussichtlich rund 2 500 Euro kosten.

Annaberg-Buchholz – Mädchen leicht verletzt

(He) Auf der Tannenberger Straße (S 260) überholte am Sonntagabend, gegen     18.35 Uhr ein Renault Laguna (Fahrerin:34) in Richtung Schönfeld einen Radfahrer. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi A4 (Fahrer: 56). Ein 7-jähriges Mädchen im Fond des Laguna wurde leicht verletzt. Die Fahrzeugschäden summieren sich auf rund 8 000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Revierbereich Aue

Aue – Simson-Moped verschwunden

(He) Am Sonntagmittag bemerkte der Besitzer eines Mopeds Simson S 51, dass unbekannte Diebe das Zweirad von der Prof.-Dr.-Dieckmann-Straße gestohlen haben. Die blau/rote „Simme“ war am Samstagnachmittag dort gesichert abgestellt worden. Der Schaden wird mit rund 500 Euro angegeben.

Aue – Aufgefahren

(He) Zwei Kilometer nach der Kreuzung Chemnitzer Straße/Dürre Henne/Alberodaer Straße fuhr am Sonntagabend, gegen 17.15 Uhr auf der Chemnitzer Straße ein Kia Pride auf einen Stau auf. Der Kia (Fahrer: 65) prallte auf einen Seat Ibiza (Fahrer: 19) und schob diesen auf einen Skoda Octavia (Fahrer: 29). Niemand wurde verletzt, die Fahrzeugschäden summieren sich auf rund 7 500 Euro. Der Kia und der Seat mussten abgeschleppt werden.

Revierbereich Marienberg

Seiffen/Erzgeb. – Mountainbike gestohlen

(He) Der Besitzer eines Mountainbikes von „Cannondale“ schloss das Rad am Sonntagvormittag zwischen 10 Uhr und 12.30 Uhr in der Jahnstraße an einer Laterne an, um sich ein Radrennen anzuschauen. In dieser Zeit entwendete ein unbekannter Dieb den Drahtesel im Wert von rund 3 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Von der Fahrbahn abgekommen …

(As) … ist am Sonntag, gegen 17.45 Uhr, ein VW Passat (Fahrer: 49) in einer Linkskurve der Auerbacher Straße im Ortsteil Hormersdorf. Der Pkw fuhr gegen ein Werbeschild und im Anschluss gegen einen Baum. Der 49-Jährige wurde leicht verletzt. Der insgesamt entstandene Schaden beziffert sich auf ca. 6 500 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Laptop und Aktentasche entwendet/Polizei bittet um Mithilfe

(SP) Am Sonntag nutzten unbekannte Täter zwischen 9 Uhr und 10.30 Uhr die Zeit, um aus einem flutgeschädigten Haus in der Zwingerstraße einen Laptop und eine Aktentasche zu entwenden. Ein 21-jähriger Bewohner war seit 9 Uhr mit Aufräumarbeiten beschäftigt und hatte dazu die Haustür offen gelassen. Gegen     10.30 Uhr wurde der Verlust der Sachen im Wert von ca. 500 Euro. Gleichzeitig war der Cousin des 21-Jährigen (Altersangaben liegen der Pressestelle derzeit nicht vor) auf dem Weg in die Zwingerstraße. Er bemerkte in Höhe der Oberbrücke einen Mann mit einer Laptop- und Aktentasche. Der Unbekannte war ca. 20 Jahre, 1,80 m bis 1,85 m groß, kräftig gebaut und trug eine runde Brille. Seine Haare waren kurz und schwarz. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt mit Aufdruck.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat am Sonntag, in der besagten Zeit, Personen in der Zwingerstraße beobachtet, die mit dem Diebstahl im Zusammenhang stehen könnten? Wer hat den Mann in Höhe der Oberbrücke und angrenzenden Straße gesehen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter Telefon 03431 659-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Revierbereich Freiberg

Freiberg/Eppendorf OT Kleinhartmannsdorf – Brände nach Blitzeinschlägen

(SP) Am Sonntag, gegen 16 Uhr und 16.30 Uhr, führten Blitzeinschläge zu Bränden.
Im Eppendorfer Ortsteil Kleinhartmannsdorf in der Dorfstraße kam es zu einem Wohnungsbrand. Sechs Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Die Wohnungseigentümer waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht in der Wohnung. Die Feuerwehren aus Eppendorf, Kleinhartmannsdorf und Großwaltersdorf waren im Einsatz. Sie konnten das Feuer rasch löschen. Angaben über den hier entstanden Schaden liegen der Polizei nicht vor.
In Freiberg wurde die Feuerwehr in die Winklerstraße gerufen. Hier brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr öffnete von außen das Dach und eine im Dachgeschoss befindliche Wohnung. Der Mieter der Wohnung (nähere Angaben liegen der Pressestelle derzeit nicht vor) war ebenfalls zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht in der Wohnung. Die anderen Mieter des Hauses blieben unverletzt und konnten nach dem Löschen des Feuers ihre Wohnungen wieder betreten. Auch hier liegen der Polizei keine Angaben über die Höhe des Sachschadens vor.

Freiberg – Nach Unfall leicht verletzt

(As) Als eine 60-Jährige mit ihrem Daihatsu am Sonntagabend, gegen 19.45 Uhr, auf der Silberhofstraße unterwegs war, kam es auf der Kreuzung Schönlebestraße zu einem Zusammenstoß mit einem bevorrechtigten Opel Astra (Fahrer: 31). Eine 20-Jährige Mitfahrerin des  Opel erlitt leichte Verletzungen. Die Frau wurde ambulant behandelt. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Freiberg – Beim Parken touchiert

(As) Beim Einparken stieß ein Skoda Felicia (Fahrerin: 51) am Sonntagmittag, gegen 12.15 Uhr, gegen einen abgestellten VW Polo. Beide Fahrzeuge waren auf der Tschaikowskistraße abgestellt. Der Schaden beträgt insgesamt ca. 2 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Gegen Leitplanke geprallt

(As) Ein 20-Jähriger fuhr mit seinem Audi TT am Sonntagvormittag, gegen 9.30 Uhr,  auf der Bundesstraße 180 in Richtung Frankenberg. In einer Kurve, etwa 30 m vor dem Altenhainer Weg,  kam ihm ein dunkelgrüner VW entgegen, welcher nach Aussagen des 20-Jährigen gegen das Rechtsfahrgebot verstieß. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der junge Mann ausweichen und prallte mit dem Audi gegen die Leitplanke. Sowohl am Audi als auch an der Leitplanke entstanden Schäden von insgesamt etwa 4 000 Euro. Der grüne VW setzte seine Fahrt fort. Der Audi Fahrer blieb unverletzt.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf - Fischsterben/Polizei bittet um Hinweise

(Fi) Durch den Abwasserzweckverband Chemnitz/Zwickauer Mulde wurde am 15. Juli 2013 Anzeige wegen des Verdachts der Gewässerverunreinigung erstattet. Vermutlich bereits seit dem 5. Juli 2013 waren möglicherweise aus dem Kontrollschacht eines verrohrten Abwasserkanals, der zwischen dem Gewerbegebiet Hartmannsdorf und Mühlau an einem Rad- und Wanderweg liegt, Wasser und Schlamm vermischt mit Fäkalien ausgetreten. Dieses Gemisch floss über eine Wiese in einen angrenzenden Teich. Dort kam es zu einem Fischsterben. Der entstandene Schaden beträgt ca. 1 000 Euro.
Die Polizei in Rochlitz bittet unter Tel. 03737 789-0 um Hinweise. Wer hat im fraglichen Zeitraum den Rad- und Wanderweg benutzt und etwas beobachtet, dass mit dem Fischsterben in Zusammenhang zu bringen ist? Kann jemand Angaben dazu machen, ob die Substanz tatsächlich aus dem Kontrollschacht austrat oder möglicherweise daneben entsorgt wurde?

Penig – Offensichtlich Glück gehabt …

(SP) … hat am Sonntag, gegen 17 Uhr, ein Grundstücksbesitzer in der Franz-Schubert-Straße. Nach einem Blitzeinschlag war ein Nebengebäude in Brand geraten war.  Dem Mann gelang es noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Feuer selbst zu löschen, so dass die Kameraden nicht zum Einsatz kommen musste. Ob und in welcher Höhe Sachschaden entstanden ist, darüber liegen der Polizei keine Angaben vor.

Claußnitz/OT Markersdorf – In Pkw eingebrochen

(SP) In der Zeit von Samstag, 17.30 Uhr, bis Sonntag, 14 Uhr, schlugen unbekannte Täter die hintere Scheibe eines Pkw Skodas ein. Sie entwendeten aus dem in der Chemnitztalstraße abgestellten Fahrzeug das CD-Autoradio, mehrere CDs, Zigaretten und mehrere Flaschen Bier im Wert von insgesamt rund 350 Euro. Die Reparatur der Scheibe wird nochmals mit ca. 350 Euro zu Buche schlagen.

Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.