Montag, 19. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Dresden 19.08.2013


Landeshauptstadt Dresden


Schwerer Raub - 28-Jähriger festgenommen

Zeit:       18.08.2013, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Dresdner Polizeibeamte nahmen am Samstag einen 28-jährigen Mann fest, der im dringenden Verdacht steht, einen schweren Raub begangen zu haben. 

Den Ermittlungen zufolge war der Mann am Samstagvormittag in einen Backshop an der Wiener Straße gegangen und hatte eine Verkäuferin (21) mit einem Messer bedroht. Dabei forderte er die Herausgabe von Bargeld. Mit seiner Beute in Höhe von rund 200 Euro entkam er zunächst. 

Dank einer guten Personenbeschreibung machten Polizeibeamte den Mann wenig später auf der Wilhelm Lachnit-Straße ausfindig. Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird der junge Mann heute noch einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (ml)

Zeugen gesucht

Zeit:       15.08.2013, 16.30 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen 

Ein unbekannte Joggerin beobachtete vergangenen Donnerstag einem Mann, welcher vor einer Kindertagesstätte an der Passauer Straße an seinem bedeckten Geschlechtsteil manipulierte. Die Einrichtung informierte am Folgetag die Dresdner Polizei.

Der Unbekannte wird als ca. 55 Jahre alter, mindestens 180 cm großer, sehr schlanker Mann beschrieben. Bekleidet war er mit einem weißen Oberteil und eine beigefarbenen Hose.

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem beschriebenen Mann machen können. Insbesondere wird die unbekannte Joggerin gebeten, sich bei der Polizei zu melden.


Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 
(0351) 483 22 33 entgegen. (tg)
Falsche Spendensammler gestellt

Zeit:       18.08.2013, 20.30 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Die Dresdner Polizei stellte gestern Abend im Veranstaltungsgelände einen Jugendlichen (16) und zwei Mädchen (10/13), die unter einem erfundenen Vorwand Spenden sammelten. 

Das Trio gab vor, taubstumm zu sein. Passanten zeigten sie eine Spendenliste, wonach sie für den Bau eines internationalen Zentrums für taubstumme und behinderte Menschen Geld sammeln. Die Angesprochenen sollten sich in die Liste eintragen und viele übergaben daraufhin Bargeld. Die Beträge lagen, laut Liste, zwischen fünf und 50 Euro. 

Nach den Hinweisen mehrerer Passanten konnten Polizeibeamte den Jugendlichen sowie die beiden Kinder an der Salzstraße ausfindig machen. Sie hatten rund 30 Euro Bargeld bei sich. Sie wurden zunächst zum Polizeirevier gebracht, wo kurz darauf ihre Mutter erschien. 

Wie sich heraus stellte, waren es dieselben Personen, die bereits am Freitagnachmittag unter dem gleichen Vorwand vermeintlich Spenden sammelten. Die Mutter (31) und ihre Kinder waren im Innenstadtbereich festgestellt worden. Rund 120 Euro Bargeld, welches sie bei sich hatten, wurde sichergestellt. 

Erste Ermittlungen ergaben, dass die Organisation, für welche um Spenden gebeten wurde, nicht existiert. Auf den Sammellisten befanden sich Logos von Organisationen, die zweifelsfrei nicht mit den Personen oder dem vorgegebenen Projekt in Verbindung stehen. Vielmehr nutzen die falschen Spendensammler das Geld, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Die gestellten Personen sind rumänische Staatsangehörige. Von der 31-Jährigen wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. Die Dresdner Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gewerbsmäßigen Betruges eingeleitet. 

Zudem prüft die Polizei, ob ein weiterer 19-Jähriger, der ebenfalls auf diese Art und Weise um Spenden bat, mit der Gruppe in Zusammenhang steht. Polizeibeamte hatten den Rumänen am Samstagmittag auf der Seestraße festgestellt. Er gab gegenüber Passanten vor, taubstumm zu sein. Mit einer Liste bat auch er um Spenden für den Bau eines Zentrums für Taubstumme und Behinderte. 

Die Polizei warnt vor falschen Spendensammlern! 
Die Spendenliste, zum Teil mit widerrechtlich verwendeten Logos tatsächlich existierender Organisationen, soll Authentizität vermitteln. Oft werden durch die Betrüger bereits Daten vermeintlicher Spender mit einem Geldbetrag eingetragen. Die fingierten Einträge sollen die Angesprochenen animieren, einen ebenso hohen Betrag zu spenden. Ähnliche Fälle sind in Deutschland, aber auch europaweit aufgetreten.

Spenden Sie nur dort, wo Sie keine Zweifel an der Redlichkeit der Aktion haben! 
Prüfen Sie objektiv, ob der vorgebrachte Spendenhintergrund der Wahrheit entspricht!
Lassen Sie sich von Spendensammlern nicht zu einer Geldübergabe drängen!

Zwei Wohnungseinbrüche 

Zeit:       17.08.2013, 19.45 Uhr bis 18.08.2013, 01.12 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Wölfnitzer Ring ein. 

Die Täter hebelten eine Wohnungstür auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie einen Laptop, einen Rucksack sowie persönliche Unterlagen. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Zeit:       18.08.2013, 20.45 Uhr 
Ort:        Dresden-Zschertnitz

Ein Einbrecherpärchen war gestern Abend auf der Bulgakowstraße unterwegs. In einem Mehrfamilienhaus brachen sie eine Wohnungstür auf und drangen in die Räume ein. Der Lärm, den sie dabei verursachten, rief die Anwohner des Hauses auf den Plan. Das Pärchen flüchtete Hals über Kopf. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Zwei Motorräder gestohlen

Zeit:       17.08.2013, 20.00 Uhr bis 18.08.2013, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

In der Nacht zum Sonntag stahlen Unbekannte eine Kawasaki Ninja ZX 9R von der Radeberger Straße. Der Wert des elf Jahre alten Motorrades beträgt rund 4.000 Euro.

Zeit:       18.08.2013, 18.00 Uhr bis 19.24 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Gestern Abend haben Unbekannte eine Suzuki 400 Bandit vom Wiener Platz gestohlen. Der Wert des 18 Jahre alten Motorrades wurde mit rund 2.000 Euro angegeben. (ml)

Autodiebstahl scheiterte

Zeit:       17.08.2013, 21.00 Uhr bis 18.08.2013, 16.45 Uhr
Ort:        Dresden-Pillnitz

Unbekannte wollten in der Nacht zum Sonntag einen Peugeot 508 von der Lohmener Straße stehlen. Der Versuch das Auto kurzzuschließen, misslang jedoch. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 18.08.2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 23 Verkehrsunfälle mit sieben verletzten Personen.

Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       17.08.2013, 14.40 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Samstagnachmittag kam es auf der Bautzner Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW und einem Motorrad. 

Beide Fahrzeugführer waren in Richtung Stadtzentrum unterwegs. In Höhe des Lingnerschloss bog der Autofahrer verkehrswidrig nach links auf einen Parkplatz ab. In diesem Moment wollte der Motorradfahrer das Auto überholen. In der Folge kam es zum Zusammenstoß. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Der Autofahrer fuhr ohne Anzuhalten davon. 

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Aussagen zu dem VW oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Landkreis Meißen

Einbruch in eine Bäckerfiliale

Zeit:       17.08.2013, bis 18.08.2013, 05.07 Uhr
Ort:        Radebeul

An der Waldstraße drangen Unbekannte in einer Bäckerfiliale ein. In dieser öffneten sie einen Tresor und entwendeten mehrere hundert Euro. Des Weiteren stahlen sie noch zwei Kuchen aus der Kühltheke sowie das Trinkgeld in Höhe von ca. zehn Euro. (wk)

Einbruch in Werkstatt

Zeit:       16.08.2013, 22.00 Uhr bis 17.08.2013, 08.00 Uhr
Ort:        Strehla, OT Paußnitz

In der Nacht zum Samstag brachen Unbekannte in eine Werkstatt an der Dorfstraße ein. Im Anschluss durchsuchten sie die Räume und stahlen eine Geldkassette mit mehr als 1.000 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 200 Euro. (ml)

Von der Straße abgekommen – Fahrer stand unter Alkohol

Zeit:       18.08.2013, 05.25 Uhr
Ort:        Glaubitz

Gestern Morgen war der Fahrer (23) eines Opel Corsa auf der Bundesstraße 98 zwischen Zeithain und Glaubitz unterwegs. In Höhe der JVA Zeithain kam der Mann mit seinem Fahrzeug zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. 

In der Folge verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, schleuderte nach links und prallte gegen einen Zaun. Der Autofahrer trug leichte Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 7.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch beim Fahrer. Ein Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen ergab einen Wert von 0,6 Promille. (ml)

Sechs Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der Riesaer Straße

Zeit:       18.08.2013, 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:        Großenhain

Polizeibeamte führten gestern Abend auf der Riesaer Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die Beamten mussten dabei sechs Geschwindigkeitsüberschreitungen ahnden, wovon zwei mit Bußgeldern bewertet waren. 21 km/h betrug die höchste Überschreitung. (tg)

Zwei betrunkene Radfahrer festgestellt

Zeit:       17.08.2013, 12.30 Uhr
Ort:        Großenhain

Auf der Dresdner Straße fiel Polizeibeamte die schwankende Fahrt eines Radfahrers auf. Sie kontrollierten den 59-Jährigen. 1,66 Promille waren die Ursache für das unsichere Fahrverhalten.

Zeit:       17.08.2013, 23.15 Uhr
Ort:        Großenhain

Ähnliches stellten die Beamten bei der Kontrolle eines 45-jährigen Radfahrers fest. Dieser Verkehrsteilnehmer war den Beamten auf der Elsterwerdaer Straße aufgefallen, da er Schlangenlinien gefahren war. Bei dem 45-Jährigen betrug die Atemalkoholkonzentration 2,36 Promille. (tg)

Polizeibeamte beschlagnahmten nach Ruhestörung Stereoanlage 

Zeit:       17.08.2013, 23.15 Uhr
Ort:        Großenhain

Eine Anwohnerin der Öhringer Straße hatte Samstagnacht die Polizei verständigt, da aus der Nachbarwohnung wiederholt laute Musik schallte. Die eingesetzten Beamten beließen es zunächst bei einer mündlichen Belehrung der 35-jährigen Wohnungsinhaberin. Für den Wiederholungsfall drohten sie jedoch die Beschlagnahme der Stereoanlage an. 

Die Beamten hatten das Haus jedoch kaum verlassen, als die junge Frau die Lautstärke ihrer Stereoanlage wieder deutlich erhöhte. Unter lautstarken Beleidigungen der Unbelehrbaren beschlagnahmten die Beamten daraufhin die Musikanlage.

Die 35-Jährige muss sich nun wegen ruhestörenden Lärm und Beleidigung verantworten. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Jeep entwendet

Zeit:       18.08.2013, 16.30 bis 18.00 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Gestern Nachmittag entwendeten Unbekannte vom Marktplatz, der gleichzeitig als Parkplatz dient, einen schwarzen Jeep Toyota Landcruiser. Das im Juli 2012 zugelassene Fahrzeug hat einen Wert von ca. 65.000 Euro. (wk)

Scheunenbrand

Zeit:       18.08.2013, 19.21 Uhr
Ort:        Sebnitz, OT Hinterhermsdorf

Aus bisher noch nicht geklärter Ursache geriet gestern Abend an der Schandauer Straße eine Scheune in Brand. Trotz des Einsatzes der Feuerwehr brannte sie fast vollständig nieder. In dieser lagerte vorwiegend Stroh und Heu. Die Brandursache und der entstandene Schaden werden gegenwärtig ermittelt. (wk)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       17.08.2013, 11.45 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am vergangenem Sonnabend beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen silbernen BMW, welchen der Fahrer auf der Schillerstraße, vor dem „Haus des Gastes“ abgestellt hatte. An der hinteren linken Seite wurden der Stoßfänger, der Kotflügel sowie die Heckklappe beschädigt. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort und hinterließ einen Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Hinweise zum Verursacher nehmen das Polizeirevier Sebnitz oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (wk)

Schwerer Unfall auf der BAB 17

Zeit:       18.08.2013, 16.58 Uhr
Ort:        BAB 17

Gestern Nachmittag ereignete sich auf der BAB 17, in Höhe der Anschlussstelle Bahretal, ein schwerer Verkehrsunfall.

Der Fahrer eines Opels hatte die Kontrolle über sein Auto verloren und war gegen die rechte und linke Leitplanke geprallt. Die Fahrerin (45) eines VW Golf bemerkte das, hielt auf dem Standstreifen und wollte dem Opelfahrer helfen. 

Zeitgleich verlor, kurz vor dieser Unfallstelle, der Fahrer (37) eines VW Passat die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er streifte die Mittelleitplanke, schleuderte nach rechts und kollidierte dabei mit einem VW Tiguan (Fahrer 70). Diesen schleuderte es gegen den VW Golf. Dabei erlitt die gerade aussteigende Ersthelferin schwere Verletzungen. Ihr mitfahrendes Kind (w/10) sowie der Fahrer des VW Tiguan erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzt 18.000 Euro.

Die Richtungsfahrbahn Dresden musste zur Unfallaufnahme von 17.50 Uhr bis 
21.15 Uhr voll gesperrt werden. (wk)

Unfallflucht – Tatverdächtiger ermittelt

Zeit:       16.08.2013, 10.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Döhlen

Eine 60-Jährige fuhr mit einem Fahrrad auf dem linken Fußweg der Wilsdruffer Straße. An der Kreuzung M.-Fernbacher-Straße wollte sie diese bei „Grün“ überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Peugeot (Fahrer 76) und dem Hinterrad der Fahrradfahrerin. 

Diese stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer übergab der Frau einen Zettel mit seinen Personalien. Diese notierte sich noch das Kennzeichen des Fahrzeuges. Als sie mit dem Verursacher in Verbindung treten wollte, musste sie feststellen, dass der angegebene Name und die Adresse falsch waren. Durch die Beamten wurde ein 76-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (wk)

Fahren unter Drogeneinfluss

Zeit:       17.08.2013, 11.35 Uhr
Ort:        Freital

Polizeibeamte kontrollierten auf der Otto-Dix-Straße eine 27-jährige Suzukifahrerin. Diese war ohne angelegten Sicherheitsgurt gefahren und die Hauptuntersuchung am Fahrzeug war abgelaufen. Ein dabei mit durchgeführter Drogentest verlief positiv. Es folgten Blutentnahme sowie Anzeige. (wk)

Unter Alkoholeinfluss unterwegs

Zeit:       17.08.2013, 10.05 Uhr
Ort:        Freital

Am Sonnabend wurde der Fahrer (69) eines Skoda auf der Schachtstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Es folgten Blutentnahme und Strafanzeige. Die Fahrerlaubnis hatte er nicht mehr, da sie ihm wegen einer anderen Trunkenheitsfahrt schon entzogen wurde. (wk)

Zwei Wildunfälle

Zeit:       17.08.2013, 20.15 Uhr
Ort:        Glashütte, OT Dittersdorf

Am vergangenem Sonnabend lief auf der Unteren Hauptstraße ein Reh über die Straße und kollidierte dabei mit einem Skoda (Fahrer 37). Das Tier musste auf Grund seiner Verletzungen vom Jagdpächter von seinen Leiden erlöst werden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. 

Zeit:       18.08.2013, 19.20 Uhr
Ort:        Altenberg

Gestern Abend fuhr eine 45-Jährige mit einem VW Touran auf der S 174 von Breitenau nach Liebenau. Als plötzlich ein Reh über die Straße lief, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier erlitt tödliche Verletzungen. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug beträgt ca. 1.000 Euro. (wk)

Autofahrer hatte Drogen bei sich

Zeit:       16.08.2013, gegen 17.30 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am Freitagnachmittag stoppten Polizeibeamte einen VW Golf auf der 
Dr.-Steudner-Straße. Als die Beamten den 24-jährigen Fahrer kontrollieren wollten, warf er umgehend eine Tüte aus dem Auto. 

Die Polizisten fanden das Korpus Delikti jedoch sehr schnell wieder. In der Tüte befanden sich ca. 25 Gramm Marihuana und 3,3 Gramm Crystal. In seinem Portmonee hatte der junge Mann weitere 0,6 g Crystal. Zudem stand der Mann offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und eine Strafanzeige gefertigt. (ml)

Unfall an Baustellenampel

Zeit:       17.08.2013, gegen 13.20 Uhr
Ort:        Rathmannsdorf

Am Samstag kam es an einer Baustellenampel auf der Straße Am Ring zu einem Verkehrsunfall.

Die Fahrerin (43) eines Krad Honda fuhr an der roten Ampel aus noch unerklärter Ursache plötzlich los. In der Folge streifte sie eine Radfahrerin (45) und fuhr in das Heck eines Honda (Fahrer 45), welche beide an der Ampel warteten. 

Die Motorradfahrerin und die Fahrradfahrerin erlitten leichte Verletzungen.An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. (ml)

Auffahrunfall

Zeit:       18.08.2013, gegen 18.45 Uhr
Ort:        Sebnitz, OT Herigswalde

Am Sonntagabend war die Fahrerin (18) eines Hyundai auf der S 165 unterwegs und wollte nach links in ein Grundstück abbiegen. Die hinter ihr befindliche Fahrerin (41) eines Nissan bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf den Hyundai auf. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Die beiden Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt. (ml)

In den Gegenverkehr geraten

Zeit:       18.08.2013, gegen 18.55 Uhr
Ort:        Neustadt/Sachsen, OT Polenz

Gestern Abend kam es auf der Polenztalstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Golf und einem Linienbus. Auf regennasser Fahrbahn kam derFahrer (39) des VW Golf ins Schleudern und streifte einen im Gegenverkehr befindlichen Linienbus (Fahrerin 44). Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.300 Euro. (ml)

Wildunfälle

Zeit:       17.08.2013, gegen 01.45 Uhr 
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Wünschendorf

Der Fahrer (24) des VW Passat befuhr die S 177 von Eschdorf in Richtung Wünschendorf. Kurz vor dem Ortseingang Wünschendorf sprang ein Rehbock auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß in dessen Folge der Rehbock noch an der Unfallstelle verendete. Am Passat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. (ml)

Zeit: 19.08.2013, gegen 01.10 Uhr
Ort: Bad Schandau, Neuporschdorfer Straße 

In der vergangenen Nacht war der Fahrer (30) eines Mercedes auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Porschdorf und Waltersdorf unterwegs. Wenige hundert Meter vor dem Ortseingang Waltersdorf sprang ein Reh auf die Fahrbahn. Das Tier wurde vom Auto erfasst und verendete am Unfallort. Am Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. (ml)


Quelle: PD Dresden

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.