Montag, 19. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Zwickau 19.08.2013 (2)


Diebstahl von Gullideckeln – Polizei ersucht um Aufmerksamkeit

Kirchberg / Crinitzberg – (js) Rund 30 Tageswassereinlaufdeckel haben Unbekannte in den letzten Wochen in den Bereichen Kirchberg und Crinitzberg gestohlen. Neben der erhöhten Unfallgefahr durch die offen stehenden Schächte ist der Ersatz der Gullideckel auch finanziell aufwendig. Je nach Modell belaufen sich die Kosten für die Erneuerung auf 100 bis 500 Euro. Bei einer Diebeshandlung in der Crinitztalstraße in Obercrinitz wurde durch Zeugen ein älterer, grauer Kombi mit einem auffällig langen Anhänger beobachtet. Der Anhänger war mit Sperrmüll und Möbeln beladen. Das Fahrzeug soll angehalten haben und der Beifahrer aus dem PKW heraus einen gusseisernen Wassereinlaufdeckel aus der Verankerung von der Fahrbahn herausgehoben und in das Fahrzeug geladen haben. Der Beifahrer wird als kräftiger Mann mit Oberlippenbart und südländischen Typs beschreiben. Die Polizei ersucht die Bevölkerung zu besonderer Aufmerksamkeit und bittet bei entsprechenden Feststellungen um sofortige Alarmierung.
Hinweise, insbesondere auch zu Kennzeichen an Tatfahrzeugen, bitte unter Telefon 03761/ 7020.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Fahrrad aus Keller gestohlen

Plauen – (js) Zwischen dem 11. August und Sonntag haben Unbekannte aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Trockentalstraße ein metallicblaues Herrenfahrrad der Marke Centurion gestohlen. Das Bike vom Typ Crossline 300 hat einen Wert von 500 Euro. Vier weitere Keller sind ebenfalls gewaltsam aufgebrochen worden. Von einem Damenfahrrad fehlen diverse Einzelteile. Der Stehlschaden muss hier erst noch ermittelt werden.

Unfall mit leicht verletzter Person

Plauen – (js) Am Sonntagabend wurde eine 21-jährige Frau bei einem Unfall auf der Kreuzung Stresemannstraße / Hammerstraße leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Der Fahrer (22) eines PKW Peugeot hatte einen vorfahrtsberechtigten VW Fox (Fahrerin, 45) nicht beachtet. Der VW wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Gehwegbegrenzung geschleudert. Die Beifahrerin des Peugeot wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Gullideckel gestohlen

Treuen, OT Eich – (js) In der Nacht zu Montag haben Unbekannte auf der Lengenfelder Straße acht Gullideckel gestohlen. Neben der erhöhten Unfallgefahr durch die offen stehenden Schächte der Tageswassereinläufe ist ein Schaden von 800 Euro entstanden. Im Bereich Kirchberg wurden in den letzten Wochen fast 30 solcher Gullideckel gestohlen. Dort wurde durch Zeugen ein grauer Kombi mit Anhänger bei einer Tathandlung beobachtet. Der Beifahrer, ein kräftiger Mann südländischen Typs, hat aus dem Fahrzeug heraus lehnend die gusseisernen Deckel von der Fahrbahn in den PKW gehoben. Die Polizei ersucht die Bevölkerung zu besonderer Aufmerksamkeit und bittet bei entsprechenden Feststellungen um sofortige Alarmierung.
Hinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Langfinger erbeuten Einnahmen

Reichenbach – (jm) Langfinger haben am Montagmorgen im Fahrerhaus eines Lastwagens eine erhebliche Menge an Bargeld gestohlen. Dabei handelt es sich um die Einnahmen mehrerer Bäckereifilialen. Während des Diebstahls stand der betroffene Lkw vor einem Einkaufszentrum an der Zwickauer Straße. Der Fahrer (54) stapelte derweil Waren in der dortigen Filiale. Er bekam vom Verschwinden des Geldes zunächst nichts mit. Im Zuge der Ermittlungen sucht die Polizei nun möglich Zeugen. Der Vorfall ereignete sich zwischen 6 Uhr und 6:30 Uhr.
Hinweise nimmt die Polizei in Auerbach entgegen, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Seniorin wird von Auto erfasst

Zwickau – (jm) Vor einem Supermarkt an der Scheffelstraße hat am Montagvormittag ein Auto eine Seniorin angefahren. Die Frau (89) kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Sie war hinter dem Pkw gelaufen, als dessen Fahrer (57) gerade zum Ausparken ansetzte. An dem Fahrzeug entstand kein nennenswerter Schaden.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Werkzeug gestohlen

Crimmitschau – (js) Unbekannte Täter haben aus einem im Umbau befindlichen Wohnhaus in der Freundstraße mehrere Werkzeuge und Getränke gestohlen. Sie sind über eine nicht verschlossene Tür in das Haus eingedrungen und erbeuteten eine „Stihl“ Stichsäge, einen Winkelschleifer und einen Bohrhammer von „Bosch“ sowie einen Kasten Bier. Der Stehlschaden beläuft sich auf 1.800 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag 22 Uhr und Sonntag 10:30 Uhr.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Mopeds gestohlen

Neukirchen – (js) Vom Parkplatz des Schlosses Schweinsburg haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag gleich zwei Mopeds gestohlen. Ein Simson S 50 (Kennzeichen: 437 KSU) sowie eine Schwalbe (Kennzeichen: 558 KSU) mit Anhänger und Campingausrüstung im Gesamtwert von 3.000 Euro wechselten den Besitzer.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

BAB 72

Zwei Männer flüchten vor der Polizei

Weischlitz, OT Großzöbern – (js) Zwei junge Männer sind am Donnerstag mit einem Motorrad und später zu Fuß vor der Polizei geflüchtet. Die Beiden sind gegen 17 Uhr mit einem Motorrad Honda XR 125 an der Behelfsauffahrt Großzöbern verbotswidrig auf die Autobahn 72 aufgefahren. Die Beamten wollten das Krad auf dem Parkplatz Großzöbern stoppen und kontrollieren. Der Fahrer steuerte das Enduro-Motorrad jedoch einen Abhang hinunter. Am Wildschutzzaun endete die Fahrt, die Männer überstiegen diesen und rannten in Richtung Ruderitz davon. Am Motorrad war das Kenzeichen V-DA 82 angebracht, welches nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben war. Beide hatten jeweils einen Rucksack bei sich und trugen einen Helm. Einer war mit einer auffälligen weiß/grauen Jacke bekleidet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat die beiden Männer gesehen oder kann Angaben zu deren Identität machen.
Hinweise bitte an die Autobahnpolizei in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Unbekanntes Auto wirbelt Steine auf

BAB 72/Treuen – (jm) Bei einem riskanten Überholvorgang nahe der Anschlussstelle Treuen hat ein unbekanntes Fahrzeug Steine aufgewirbelt und gegen einen nachfolgenden BMW (Fahrer 74) geschleudert. An dessen Front und Motorhaube entstand durch die Einschläge ein Schaden von mehr als 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt und sucht nun Zeugen des Vorfalles. Er ereignete sich am Freitagmittag, gegen 13:40 Uhr in Fahrtrichtung Chemnitz. Bei dem unbekannten Fahrzeug könnte es sich um dunklen Skoda Fabia mit „V“-Kennzeichen handeln.
Weitere Hinweise bitte an den Unfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Quelle: PD Zwickau



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.