Mittwoch, 7. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Görlitz 07.08.2013 (2)




Taschen- und Wäschedieb überführt


Großröhrsdorf, Stolpener Straße, Masseneibad
04.08.2013, 15:00 Uhr

Nicht besonders geschickt hat sich ein Taschendieb vergangenen Sonntagnachmittag im Großröhrsdorfer Masseneibad angestellt. Er schnappte sich eine Badetasche samt Bekleidungs-gegenständen, Digitalkamera und Mobiltelefon und flüchtete dann mit seinem Pkw. Dabei wurde er durch eine Zeugin beobachtet, die den kurze Zeit später hinzu gerufenen Polizisten auch das Kennzeichen des Autos mitteilte. Wie sich herausstellte, war dieses auf einen 23-Jährigen aus dem örtlichen Umfeld zugelassen.

Die Beamten trafen den jungen Mann am Folgetag an seiner Wohnung an, wo er kleinlaut den Diebstahl gestand. Dem nicht genug konnten die Ermittler ihm auch mehrere Wäschediebstähle nachweisen. Der Tatverdächtige hatte unter anderem Mitte Juni und am Abend des 3. August von verschiedenen Grundstücken in Burkau (Sandweg und Hauptstraße) Kleidungsstücke von Wäscheleinen gestohlen. Das Diebesgut im Wert von mehreren hundert Euro übergab er den Polizisten.

Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen ermittelt. Ebenso wird geprüft, ob womöglich weitere ähnliche Straftaten auf das Konto des jungen Mannes gehen. (sh)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

Tankbetrügerin nach kurzer Flucht gestellt

BAB 4, Dresden-Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
07.08.2013, 03:00 Uhr

Eine 26-Jährige ist am frühen Mittwochmorgen nach kurzer Flucht von der Polizei gestellt worden. Sie hatte an der Rastanlage Oberlausitz-Süd gegen 03:00 Uhr das getankte Autogas im Wert von etwa 35 Euro nicht bezahlt und war mit ihrem Opel Astra davongefahren. Ein Mitarbeiter der Tankstelle informierte umgehend die Polizei. Streifen des Autobahnpolizeireviers Bautzen und der Bundespolizei legten sich auf die Lauer. Wenig später fiel an der Anschlussstelle Bautzen-Ost einer Streife des Bundespolizeireviers Bautzen das gesuchte Auto auf. Die Polizisten stoppten den Opel. Gegen die 26-Jährige ermittelt nun der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Einbruch beim Bäcker

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Köblitzer Straße
06.08.2013, 20:00 Uhr - 07.08.2013, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Weigsdorf-Köblitz in eine Bäckereifiliale an der Köblitzer Straße eingebrochen. Ob etwas erbeutet wurde, konnten die Mitarbeiter bislang nicht beziffern. Allein der Sachschaden an der Ladentür beträgt etwa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Noch ein Auto fehlte

Sohland an der Spree, Zittauer Straße
02.08.2013, 14:00 Uhr - 06.08.2013, 12:30 Uhr

Am Montagvormittag war eine Streife der Polizei bei einer Firma in Sohland an der Spree. Dem Unternehmer war im Zuge des Wochenendes ein Audi A 6 gestohlen worden. Am Dienstagmittag rief ein Verantwortlicher des Betriebs erneut die Polizei. Bei einer Nachschau hatte man festgestellt, dass der Firma ebenfalls seit Freitagmittag ein weiterer Audi gestohlen worden war. Der sechs Jahre alte, silberfarbene A 4 Kombi war nicht zugelassen und hatte nach Angaben des Unternehmens einen Zeitwert von etwa 18.600 Euro. Die Soko Mobile hat auch in diesem Fall die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Turbodiesel. (tk)

Kabeldiebe auf Straßenbaustelle

Bautzen, Neustädter Straße
05.08.2013, 17:00 Uhr - 06.08.2013, 07:00 Uhr

Unbekannte Kabeldiebe haben in der Nacht zu Dienstag aus dem Tunnel der Baustelle der neuen Westtangente in Bautzen etwa 50 laufende Meter Stromkabel entwendet. Dabei beschädigten sie Lampenhalterungen. Ein Kriminaltechniker sicherte vor Ort Spuren, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Es entstand Gesamtschaden von knapp 100 Euro. (sh)

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Malschwitz, OT Niedergurig, Muskauer Straße (B 156)
06.08.2013, 17:25 Uhr

Ein Pkw Renault ist am frühen Dienstagabend bei Niedergurig mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen kollidiert. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Der 71-jährige Renault-Fahrer war auf der Bundesstraße von Niedergurig in Richtung Bautzen unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er mit einem Pkw BMW (Fahrer 50) und einem Pkw Opel (Fahrer 28) im Gegenverkehr zusammen. Der Renault-Fahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Renault entstand Totalschaden. Die Beifahrerin (47) im BMW wurde leicht verletzt und ambulant behandelt. Die Fahrzeugführer des BMW und Opel sowie die drei Mitfahrer im Opel (m 22/23/28) blieben unverletzt. Es entstand Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. (sh)

In Gaststätte eingebrochen

Radeberg, Hauptstraße
07.08.2013, 02:52 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind drei Unbekannte in eine Radeberger Gaststätte an der Hauptstraße eingebrochen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte das Trio kurz vor Drei am Morgen entdeckt und die Polizei gerufen.  Eine Streife des Polizeireviers Kamenz eilte zum Tatort. In der Zwischenzeit war das Trio jedoch in Richtung Mittelstraße stiften gegangen. Ob etwas gestohlen wurde, konnte ein Verantwortlicher bis dato noch nicht feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Audis weiter begehrt

Radeberg, Am Sandberg
06.08.2013, 19:00 Uhr - 07.08.2013, 08:30 Uhr

Erneut hatten es Diebe in der Nacht zu Mittwoch auf einen Pkw Audi abgesehen. Der weiße A4 (Baujahr: 2011, amtl. Kennz.: WOB-S 3443) stand gesichert auf einem Parkplatz Am Sandberg in Radeberg. Sein Neuwert wurde auf etwa 45.000 Euro beziffert. Die SoKo Mobile hat die Ermittlungen übernommen. Internationale Fahndungsmaßnahmen nach der Limousine wurden eingeleitet. (sh)

Wohnanhänger gestohlen

Ottendorf-Okrilla, Radeberger Straße
04.08.2013, 17:00 Uhr - 06.08.2013, 17:00 Uhr

Zwischen Sonntag- und Dienstagnachmittag haben Unbekannte in Ottendorf-Okrilla einen Wohnanhänger gestohlen. Der Hobby-Trailer mit dem amtlichen Kennzeichen DD-GD 7539 parkte an der Radeberger Straße. Die bestohlene Familie hatte bereits ihre Campingausrüstung verladen. Den Verlust bezifferte der 21-jährige Eigentümer mit etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Caravan. (tk)

Nach dem Baden unfreiwillig als Fußgänger unterwegs

Laußnitz, Würschnitzer Straße, Kiesgrube
06.08.2013, 12:30 Uhr - 14:40 Uhr

Ein 17-Jähriger erlebte am Dienstagnachmittag bei Laußnitz nach dem Baden eine böse Überraschung. Unbekannte hatten ihm zwischenzeitlich seine Simson S 51 gestohlen. Das Krad mit dem Versicherungskennzeichen 700 BAS stand an der Kiesgrube an der Würschnitzer Straße und hatte einen Wert von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Moped. (tk)

Sechsjähriger bei Unfall leicht verletzt

Elstra, Am Stadtpark
06.08.2013, 09:00 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall Am Stadtpark ist in Elstra am Dienstagvormittag ein Sechsjähriger leicht verletzt worden. Der Junge war mit seinem Fahrrad unterwegs und an der Einmündung zur Klosterstraße mit einem Pkw Honda (Fahrerin 31) zusammengestoßen, als er plötzlich nach links über die Straße fuhr. Gottlob verletzte sich das Kind nur leicht. Es kam zur weiteren Behandlung in ein Klinikum. (tk)

Auf Flucht vor der Polizei verunfallt

Pulsnitz, Bischofswerdaer Straße/Wettinstraße
06.08.2013, 23:40 Uhr

Ein 19-jähriger Fahranfänger ist auf seiner Flucht vor der Polizei am späten Dienstagabend in Pulsnitz verunfallt. An der Kreuzung Bischofswerdaer Straße und Wettinstraße hatte er die Kontrolle über seinen Ford Fiesta verloren. Das Auto war der Streife des Polizeireviers Kamenz zuvor in Ohorn aufgefallen. Die Beamten wollten den Fahrer kontrollieren. Doch anstelle anzuhalten, gab dieser Gas. Warum, das wurde den Polizisten bei der Unfallaufnahme schnell klar. Der Führerschein des Fahranfängers war in Gefahr, er saß nicht mehr nüchtern am Steuer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Im Ergebnis hat der Mann seine Fahrerlaubnis nach einer Blutentnahme nun trotzdem abgeben müssen, zudem ermittelt die Polizei strafrechtlich gegen ihn. An seinem Fiesta ist Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstanden, das Auto wurde abgeschleppt. (tk)

Kleider- und Pappcontainer brannten

Hoyerswerda, Ratzener Straße und Kastanienweg
07.08.2013, 03:51 Uhr und 06:16 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen haben Unbekannte in Hoyerswerda je einen Kleider- und Pappcontainer in Brand gesteckt. Zeugen hatten die Feuer entdeckt und Feuerwehr und Polizei in die Ratzener Straße und den Kastanienweg gerufen. Verletzt wurde bei den Bränden niemand, an den Containern entstand Schaden von jeweils etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Zigarettenautomaten aufgesprengt

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
04.08.2013, 05:00 Uhr - 06.08.2013, 10:00 Uhr

Zwischen Sonntagmorgen und Dienstagvormittag haben Unbekannte in Hoyerswerda einen Zigarettenautomaten aufgesprengt und geplündert. Der Rauchwarenspender stand in der Albert-Einstein-Straße. Die unbekannten Täter waren ihm offenbar mit Pyrotechnik zu Leibe gerückt. Durch die Detonation gab die Blechhülle den Weg zu den Schachteln im Inneren frei. Wie viele Packungen die Täter erbeuteten und wie hoch der Schaden ist, wurde bislang noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Wer sachdienliche Angaben zur Tat oder den Tätern machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei in Hoyerswerda (Tel: 03571 465-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)


Zigaretten aus Tankstelle gestohlen

Lohsa, Hauptstraße
07.08.2013 , 02:40 Uhr 

Auch in Lohsa haben Unbekannte Zigaretten erbeutet. Die Täter waren am frühen Mittwochmorgen in eine Tankstelle an der Hauptstraße eingebrochen und hatten das Rauchwarenregal ausgeräumt. Sie entkamen unerkannt. Wie viele Packungen sie erbeuteten und in welcher Höhe Schaden entstand, wurde bis dato noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und Spuren am Tatort gesichert. (tk)

Kein Licht am Fahrrad, aber tüchtig „die Lampe an“

Hoyerswerda, Schulstraße
06.08.2013, 22:10 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda hat am Dienstagabend in der Schulstraße einen 38-jährigen Radfahrer gestoppt. Der Mann war den Polizisten aufgefallen, weil er ohne Licht fuhr. Den Beamten strömte bei der Kontrolle des Radlers deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 2,76 Promille. Blutentnahme, Strafverfahren und Heimweg zu Fuß waren die Folge für den 38-Jährigen. Die Polizei ermittelt. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser





Zwei Männer wollen ins Gefängnis, einer schafft es
Görlitz, Gobbinstraße
06.08.2013, 11:50 Uhr

Dinge gibt es, da staunen selbst erfahrene Polizeibeamte. Am Dienstagmittag meldeten sich zwei junge Männer (21) im Görlitzer Revier: sie möchten doch gerne ins Gefängnis. Die überraschten Beamten prüften die Angaben der Beiden und siehe da: einer hätte bereits Ende Juni eine Haftstrafe antreten sollen. Ihm wurde sein Wunsch gewährt, der 21-Jährige wurde zur JVA Görlitz begleitet. Für den Anderen allerdings konnten die Polizisten trotz intensiver Prüfung keinen Grund finden, um sein Anliegen unterstützen zu können. Die Beamten entließen ihn mit den besten Wünschen wieder in die Freiheit. (tk)


Strafbar schlafen gelegt

Görlitz, Julius-Motteler-Straße
06.08.2013, gegen 09:00 Uhr polizeibekannt

Ein Mann ist offenbar auf der Suche nach einem Schlafplatz in ein Mehrfamilienhaus in Weinhübel eingebrochen. Über das Waschhaus gelangte er ins Treppenhaus und legte sich auf der Treppe zur Ruhe. Ein Anwohner entdeckte den ungebetenen Gast Dienstagmorgen und rief die Polizei. Der bis dahin Unbekannte suchte das Weite. Noch während die Beamten mit der Anzeigeaufnahme am Ereignisort beschäftigt waren, kam der „Schläfer“ zurück und wurde durch den Zeugen wiedererkannt. Gegen den 56-Jährigen wurde Anzeige wegen der Sachbeschädigung am Waschhausfenster (Schaden ca. 50 Euro) und Hausfriedensbruch erstattet. (sh)


Hochwertiges Rennrad gestohlen

Görlitz, Berliner Straße
06.08.2013, 14:15 Uhr

Nur kurz in einem Hausflur in der Berliner Straße in Görlitz hatte Dienstagnachmittag ein 62-Jähriger sein Rennrad abgestellt. Unbekannte Diebe nutzten die Gunst der Stunde und stahlen das gesicherte, blau-schwarz-weiße Bike „Trek Madone“ (Rahmennr.: WTU155T112E) mit weißem Sattel. Dessen Wert bezifferte der Eigentümer auf ca. 2.500 Euro. Internationale Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. (sh)

Anhänger gestohlen

Großschönau, OT Hainewalde, Talstraße
06.08.2013, 01:00 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen haben Unbekannte in Hainewalde einen Autoanhänger gestohlen. Ein Zeuge hatte die Tat bemerkt und die Polizei informiert. Der silberfarbene Kippanhänger vom Typ Saris Record 140 (amtliches Kennzeichen GR-OK 444) verschwand vom Grundstück an der Talstraße und hatte einen Wert von etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Vehikel. (tk)

Parkplatzrempler - Zeugen gesucht

Löbau, Siemensstraße/Daimlerstraße
03.08.2013, 17:00 Uhr - 04.08.2013, 13:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende hat ein noch unbekannter Fahrzeugführer beim Ein- oder Ausparken im Neubaugebiet Löbau-Nord einen abgestellten schwarzen Audi A4 beschädigt. Ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, verließ er den Unfallort und hinterließ etwa 1.500 Euro Sachschaden am rechten Heck des Audis. Zeugen, die den Vorfall auf dem Parkplatz vor der Behindertenwohnstätte beobachtet haben und Angaben zum verursachenden Fahrzeug bzw. dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau-Oberland (Tel.: 03583 62-0) zu melden. (sh)

Opel beinah gestohlen

Zittau, Max-Lange-Straße
07.08.2013, 03:21 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Mittwoch in Zittau an einem Opel Agila vergangen. Das Fahrzeug stand in der Max-Lange-Straße,  als die Täter in den Kleinwagen einbrachen und hatten ihn offenbar stehlen wollten. Aus unbekanntem Grund ließen die Täter das Fahrzeug jedoch nach wenigen Metern auf der Straße stehen und flüchteten unerkannt. Vorher ließen sie jedoch die Luft aus beiden Vorderreifen. Ein Zeuge entdeckte gegen etwa halb vier die Tat und informierte die Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Den Schaden am Fahrzeug bezifferte ein Verantwortlicher auf etwa 1.000 Euro. (tk)

Geschwindigkeit kontrolliert

Zittau, Löbauer Straße
06.08.2013, 07:45 Uhr - 12:45 Uhr

Am Dienstagvormittag haben Mitarbeiter des Polizeireviers Zittau-Oberland die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden auf der Löbauer Straße kontrolliert. In Höhe des Buswendeplatzes gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h innerhalb der geschlossenen Ortschaft. Nach der fünfstündigen Kontrolle zogen die Beamten ein durchweg positives Fazit. Von 746 gemessenen Fahrzeugen waren lediglich 16 Fahrer deutlich zu schnell unterwegs. In 15 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld von bis zu 35 Euro. Eine Opelfahrerin allerdings fuhr mit 102 km/h. Sie wird in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises Görlitz bekommen. Für eine derartige Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit werden auf die Frau ein einmonatiges Fahrverbot, drei Punkte in Flensburg und 160 Euro Bußgeld zukommen. (tk)

Kellereinbruch

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring
31.07.2013, 14:00 Uhr - 05.08.2013, 18:00 Uhr

Unbekannte sind im Zuge der vergangenen Tage in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Aus dieser stahlen sie ein Regal. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 100 Euro angegeben. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 07.08.2013, 05:00 Uhr



VKU
Verletzte
Tote
Polizeirevier Bautzen
11
6
-
Polizeirevier Görlitz
4
1
-
Polizeirevier Zittau-Oberland
3
1
-
Polizeirevier Kamenz
7
1
-
Polizeirevier Hoyerswerda
5
1
-
Polizeirevier Weißwasser
1
-
-
BAB 4
2
-
-
gesamt
33
10
-


Quelle: PD Görlitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.