Mittwoch, 14. August 2013

Informationen der Polizei Direktion Dresden 14.08.2013



Landeshauptstadt Dresden


Autoeinbrecher gestellt

Zeit:     14.08.2013, 03.50 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Nach dem Hinweis eines aufmerksamen Anwohners konnten Dresdner Polizeibeamte heute Morgen einen Autoeinbrecher auf frischer Tat stellen. 

Ein Anwohner (31) hatte auf der Gehestraße einen Mann beobachtet, der um die parkenden Autos schlich. Noch während des Telefonates mit der Polizei sah der 31-Jährige, wie der Mann die Seitenscheibe an einem Skoda Octavia einschlug und sich ins Wageninnere beugte. Eintreffende Beamte nahmen ihn noch auf der Gehestraße fest. 

Es handelt sich um einen 31-jährigen, ungarischen Staatsbürger. Bei ihm fanden die Beamten eine Speicherkarte, die er, neben Kleingeld, aus dem Skoda gestohlen hatte. 

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. (ju)

Radlerin und Fahrrad standen zur Fahndung

Zeit:     14.08.2013, 03.10 Uhr
Ort:      Dresden-Seidnitz

Einer Streifenwagenbesatzung waren in der vergangenen Nacht auf der Enderstraße zwei Radfahrer aufgefallen. Bei Erblicken des Funkwagen bog einer der Radfahrer abrupt in die Hepkestraße ab. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten die junge Frau mit ihrem Rad stellen.

Bei ihrer Kontrolle stellte sich schnell der Grund des „Fluchtversuches“ heraus. Sowohl die 24-Jährige als auch das Fahrrad standen zur Fahndung. Das Rad war Anfang Mai aus einem Innenhof an der Lauensteiner Straße gestohlen worden. Es wurde sichergestellt. Wie die Frau in den Besitz des Rades kam, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. 

Gegen die Dresdnerin selbst lag ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Da sie die geforderte Geldstrafe nicht entrichten konnte, wurde sie in die JVA Dresden gebracht. (ju)

Ertappte Einbrecher sprühten Hausmeister Pfefferspray ins Gesicht

Zeit:     13.08.2013, 05.40 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Ein 52-jähriger Hausmeister überraschte gestern zwei Einbrecher in seinem Büro an der Grunaer Straße. Die ertappten Männer sprühten ihm daraufhin Pfefferspray ins Gesicht und flüchteten. 

Der 52-Jährige musste sich in einem Dresdner Krankenhaus behandeln lassen. Die Unbekannten hatten letztlich einen Schlüsselbund und einen Akkuschrauber erbeutet. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tg)

Aggressive Ladendiebe mussten ohne Beute flüchten

Zeit:     13.08.2013, 14.40 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Zwei unbekannte Männer entnahmen aus einem Regal eines Supermarktes an der Prohliser Allee zwei Geschenkkartons mit Kräuterlikör. Diese steckten sie in ihre Rucksäcke. Anschließend wollten sie das Geschäft verlassen, ohne die Waren zu bezahlen. 

Ein 24-jähriger Angestellter hatte den Diebstahlversuch jedoch bemerkt und hielt einen der beiden Diebe am Rucksack fest. In der Folge kam es zu einem Handgemenge, bei dem der Unbekannte den 24-Jährigen in den Bauch trat. Die beiden Diebe flüchteten letztlich aus dem Supermarkt. Ihre Beute mussten sie dem couragierten 24-Jährigen überlassen. (tg)

Mini und Audi gestohlen

Zeit:     12.08.2013, 17.00 Uhr bis 13.08.2013, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Von der Mary-Krebs-Straße stahlen Unbekannte einen Pkw Mini Sport. Das schwarze Fahrzeug wurde 2009 erstmals zugelassen. Sein Wert wurde auf ca. 15.000 Euro beziffert. (tg)

Zeit:     12.08.2013, 17.20 Uhr bis 13.08.2013, 08.15 Uhr
Ort:      Dresden-Loschwitz

Auf einen Audi Q7 hatten es Diebe auf der Schevenstraße abgesehen. Der schwarze Pkw wurde 2010 erstmals zugelassen und hat einen Wert von ca. 50.000 Euro. (tg)

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:     12.08.2013, 22.15 Uhr bis 13.08.2013, 08.15 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Über das Vordach des Hauseinganges gelangten Unbekannte in das Treppenhaus eines Bürogebäudes an der Robert-Blum-Straße. Die Einbrecher durchsuchten mehrere Räume. Letztlich stahlen sie zwei Geldkassetten und einen Laptop. Der Diebstahlschaden wurde auf ca. 1.200 Euro beziffert. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen gegenwärtig nicht vor. (tg)

Werkzeuge aus Kleintransporter gestohlen

Zeit:     12.08.2013, 17.00 Uhr bis 13.08.2013, 06.40 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Am Antonsplatz brachen Unbekannte gewaltsam in einen Kleintransporter Mercedes Sprinter ein. Aus diesem stahlen sie mehrere elektrische Werkzeuge (unter anderem Bohrmaschinen, Akkuschrauber und Sägen) im Wert von ca. 4.000 Euro. (tg)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 14. August 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 41 Verkehrsunfälle mit 13 verletzten Personen.

Frau stürzte in Straßenbahn – Polizei sucht Zeugen

Zeit:     13.08.2013, 15.18 Uhr
Ort:      Dresden-Klotzsche

Der Fahrer einer Straßenbahn der Linie 7 musste gestern Nachmittag auf der Königsbrücker Landstraße eine Gefahrenbremsung einleiten. In der Folge stürzte eine Insassin (66) und erlitt leichte Verletzungen. Grund des Bremsmanövers war ein weißer Kleintransporter, dessen Fahrer ohne auf die Vorfahrt zu achten von der Gertrud-Caspari-Straße auf die Königsbrücker Landstraße einbog. Der Fahrer des Kleintransporters fuhr ohne anzuhalten davon. 

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem weißen Kleintransporter oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Landkreis Meißen

Gefährliche Körperverletzung – zwei Tatverdächtige in Haft

Zeit:     30.07.2013      
Ort:      Meißen

In den Abendstunden des 30.07.2013 kam es nach einer anfänglich verbalen Auseinandersetzung zwischen drei Männern zu massiven Tätlichkeiten. Die beiden Tatverdächtigen (21 und 34) schlugen dabei den Dritten, einen 36-Jährigen, ins Gesicht. Des Weiteren würgten sie ihn mit einem Gürtel und traten ihm in den Bauch. 

Schon Ende April dieses Jahres hatte der 34-Jährige den 36-Jährigen geschlagen und anschließend zehn Euro gefordert. Dabei brach dem Betroffenen der Unterkiefer und er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Anfang Juni schlug der 34-Jährige wieder äußerst massiv auf den 36-Jährigen ein und verlangte von ihm, dass er das Essen für ihn bezahlen sollte. Auch hier musste er dem Arzt vorgestellt werden.

Nach der letzten Tat im Juli flüchteten beide Tatverdächtigen und wurden bundesweit mit Haftbefehl gesucht. Den 21-Jährigen nahmen Polizeibeamte in Hannover und den 34-Jährigen in Bielefeld fest. Sie kamen sofort in die JVA. (wk)

Navigationsgeräte entwendet

Zeit:     12.08.2013, 21.45 Uhr bis 13.08.2013, 00.35 Uhr
Ort:      Coswig

An der Dresdner Straße bogen Unbekannte eine Maschendrahtzaun um und begaben sich anschließend auf das Freigelände eines Autohauses. Dort drangen sie in einen VW Golf ein und entwendeten aus diesem das festeingebaute Navigationsgerät sowie die Kopfstützen. Bei einem VW Passat zerstörten sie die Seitenscheibe und entwendeten aus diesem ebenfalls das Navigationsgerät. Der entstandene Diebstahlschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. (wk)

VW-Transporter gestohlen

Zeit:     12.08.2013, 21.30 Uhr bis 13.08.2013, 08.50 Uhr    
Ort:      Riesa

Unbekannte entwendeten vom Parkplatz an der Stralsunder Straße einen VW Caddy. Der silbergraue Transporter, seit 2009 zugelassen, besitzt einen Wert von ca. 15.000 Euro. Das mit im Fahrzeug befindliche Reisgepäck sowie persönliche Unterlagen und Bargeld wurden ebenfalls gestohlen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro. (wk)

Unfall mit hohem Sachschaden

Zeit:     13.08.2013, 06.25 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Morgen beabsichtigte eine 72-Jährige mit einem Skoda vom Parkplatz an der Weidaer Straße abzufahren. Dabei rutschte sie vom Bremspedal auf das Gaspedal, so dass sich das Fahrzeug drehte und gegen einen stehenden Lkw Mercedes (Fahrer 57) stieß. Anschließend schob es den Skoda auf die andere Straßenseite, wo er gegen eine Betonsäule und einen Gartenzaun prallte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.600 Euro. Verletzt wurde niemand. (wk)

Hund verursachte Unfall

Zeit:     13.08.2013, 14.55 Uhr
Ort:      Nünchritz, OT Diesbar-Seußlitz

Gestern Morgen fuhr ein 37-Jähriger mit einem VW Passat auf der S 88 von Nieschütz in Richtung Diesbar-Seußlitz. Plötzlich lief von links ein großer brauner Hund über die Straße. Es kam zum Zusammenstoß. Der Hund flüchtete anschließend zur Elbe, schwamm durch diese durch und verschwand am anderen Elbufer. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. (wk)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Elektrowerkzeuge aus Rekohaus gestohlen

Zeit:     12.08.2013, 17.00 Uhr bis 13.08.2013, 06.30 Uhr
Ort:      Freital, OT Potschappel

In der Nacht zum Dienstag stiegen Unbekannte auf ein Baugerüst an einem Rekohaus an der Dresdner Straße. Anschließend drückten sie mehrere Bretter, welche vor einem Fenster im Obergeschoss angebracht waren, ein und gelangten in das Gebäude. Dort hebelten sie eine Bautür auf und stahlen aus einem Lagerraum mehrere Elektrowerkzeuge (Baulaser, Schleifmaschine, Bohrmaschinen) im Gesamtwert von rund 6.000 Euro. Zudem verursachten die Einbrecher einen Sachschaden von rund 500 Euro. (ju)

Einbrecher gingen leer aus - 2.000 Euro Sachschaden

Zeit:     12.08.2013, 22.15 Uhr bis 13.08.2013 16.00 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Ein Jugendclub an der Sachsenallee geriet in der Nacht zum Mittwoch in das Visier von Einbrechern. Über ein Fenster verschafften sie sich Zutritt zu den Räumen. Der Versuch, die Tür zu einem Lagerraum aufzuhebeln, schlug fehl. Ebenso waren die Unbekannten beim Aufhebeln eines Getränkeautomaten erfolglos. Letztlich gab die Tür zu einem Leergutlager den Einbrechern nach. Aus diesem wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts gestohlen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (ju)

Vier Rehe im Konflikt mit Autofahrern

Zeit:     13.08.2013, 06.10 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Gestern Morgen war ein 49-Jähriger mit seinem Ford Kuga auf der Reichstädter Straße in Richtung Dippoldiswalde unterwegs. Kurz nach dem Ortseingang wechselte plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Ford. Das Reh rannte weiter. Am Auto entstand ein Schaden von rund 200 Euro.

Zeit:     13.08.2013, 12.35 Uhr
Ort:      Freital, OT Hainsberg

Gestern Mittag stieß ein VW T4 auf der Rabenauer Straße mit einem Reh zusammen. Der Fahrer (55) des Kleintransporters war auf der S 193 von Freital in Richtung Rabenau unterwegs und konnte eine Kollision mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Reh verendet an der Unfallstelle. Am VW entstand ein Schaden von rund 800 Euro.

Zeit:     13.08.2013, 18.00 Uhr
Ort:      Schmiedeberg

Eine 50-Jährige befuhr mit einem Opel Corsa am frühen Abend die S 183 von Oberpöbel nach Schmiedeberg als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Die Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Reh verstarb noch an der Unfallstelle. Auf ca. 1.000 Euro beläuft sich der Sachschaden am Corsa.

Zeit:     13.08.2013, 21.20 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Goppeln

Ohne Schaden ging wohlmöglich der Zusammenstoß eines Rehs mit einem VW Passat am Abend aus. Der Fahrer des VW befuhr die Autobahnabfahrt Prohlis als das Tier seinen Weg kreuzte und mit dem Fahrzeug zusammen stieß. Am Passat war augenscheinlich kein Schaden entstanden. Das Reh lief über die angrenzende Wiese davon. (ju)

Fahrräder entwendet

Zeit:     09.08.2013, 18.00 Uhr bis 10.08.2013, 15.00 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Unbekannte hatten von einem Grundstück am Elbufer zwei Fahrräder entwendet.
Die beiden 28 Zoll-Trekking-Räder waren an einem Fahrradabstellbügel mit einem Fahrradschloss gesichert. Es handelt sich dabei um ein rotes Damenrad der Firma Diamant mit einer 24er Gangschaltung sowie ein blaues Herrenrad der gleichen Firma und ebenfalls mit einer 24er Gangschaltung. Der entstandene Schaden beträgt ca. 200 Euro. (wk)

Einbruch misslungen

Zeit:     12.08.2013, 19.30 Uhr bis 13.08.2013, 07.30 Uhr
Ort:      Neustadt/Sa.

Auf dem Markt versuchten Unbekannte gewaltsam in einen Computershop einzudringen. Dabei beschädigten sie massiv die Eingangstür durch Steine werfen und dem Gebrauch eines Glasschneiders. Sie scheiterten jedoch an der Widerstandsfähigkeit der Scheibe. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (wk)

Fahren unter Drogeneinfluss

Zeit:     13.08.2013, 20.45 Uhr
Ort:      Sebnitz

Gestern Abend unterzogen Polizeibeamte auf der Schillerstraße einen 33-jährigen Fordfahrer einer Verkehrs-und Alkoholkontrolle. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv. Anschließend übergab der Fahrer freiwillig den Beamten zwei Tütchen mit zwei Gramm Crystal. Es folgten Blutentnahme und Anzeige. (wk)


Quelle: PD Dresden

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.