Montag, 12. August 2013

Information der Polizei Direktion Leipzig 12.08.2013





Kriminalitätsgeschehen

Wohnungseinbrecher gestellt

Ort: 04229 Leipzig, Walter-Heinze-Straße
Zeit: 11.08.2013, 12:05 Uhr – 12:20 Uhr

Dank der Aufmerksamkeit eines Bürgers (53) konnte ein Tagedieb gefasst werden, der am helllichten Tag die Wohnung einer Frau (37) „ausräumen“ wollte. Der 53-Jährige beobachtete, wie der Langfinger auf den Balkon der Erdgeschosswohnung kletterte, ein angekipptes Fenster aufdrückte und sich schließlich in die Wohnung begab. Daraufhin rief er die Polizei, die bei Eintreffen feststellte, dass der Tagedieb noch in den Mieträumen der 37-Jährigen hantierte. Auf dem Balkon lagen dessen Rucksack und Plastiktüten. Als der Dieb die Gesetzeshüter bemerkte, versuchte er, sich durch einen Sprung aus dem Fenster und „flinke Füße“ stadteinwärtig in Richtung Karl-Heine-Straße vor dem Zugriff der Polizisten zu retten. Doch es half ihm nichts, in einer Toreinfahrt der Birkenstraße wurde er, hinter einer Mülltonne hockend, entdeckt und vorläufig festgenommen. Zuvor legte er den aus der Wohnung gestohlenen Laptop noch zur Seite. Als er schließlich durchsucht werden konnte, kamen noch ein Cuttermesser, ein MP-3-Player und Tütchen mit betäubungsmittelähnlichen Substanzen zu tage. Der Langfinger (30) wurde nach seiner vorläufigen Festnahme noch am selben Tage dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft gegen ihn Haftbefehl und ordnete den Vollzug der Untersuchungshaft an. (MB)

Wer beobachtete den Raub?

Ort: 04317 Leipzig, Josephinenstraße
Zeit: 11.08.2013, 23:00 Uhr – 23:05 Uhr

Zwei harmlose Fahrgäste entpuppten sich gestern Abend als brutale Räuber. Die beiden Unbekannten stiegen am Hauptbahnhof/Westseite in das Taxi eines 63-Jährigen und ließen sich zur Josephinenstraße fahren. Anschließend zahlte der Beifahrer mit einem Euroschein und nahm das Wechselgeld entgegen. Dabei versuchte er, dem Taxifahrer die Mappe mit dem Kleingeld zu entreißen.
Da es dem Beifahrer nicht gelang, an seine auserkorene Beute zu gelangen, schlug er mehrfach brutal mit der Faust auf den 63-Jährigen ein. Erst als er von dem Räuber in die Wange gebissen wurde, bekam er die Mappe. Als der Räuber die Beute - Bargeld, Handy, DVB-T-Box und seine Gleitsichtbrille - hatte, flüchteten beide „Fahrgäste“ in Richtung des Lene-Voigt-Parks. Der Taxifahrer musste in einer Leipziger Klinik ambulant behandelt werden.
Den Räuber konnte der Taxifahrer folgendermaßen beschreiben:
- ca. 170 cm groß
- schlanke Gestalt
- schmales Gesicht
- kurze, schwarze Haare, maximal 1 cm lang, glatt
- ca. 20 Jahre alt
- südländischer Typ, dunkle Haut, arabischer Typ
- kein Bart/keine Brille/keine Besonderheiten
- leicht gekrümmte Nase
- er trug eine kurze Stoffhose und ein rötliches T-Shirt
- er hatte keinen Rucksack/Tasche dabei
- er sprach deutsch, ohne Akzent und hatte eine ganz normale Stimme
Jetzt ermittelt die Polizei wegen Raubes und Körperverletzung und bittet Bürger, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

Volltreffer!

Ort: Leipzig/OT Lindenau, Zschochersche Straße
Zeit: 12.08.2013, gg. 01:30 Uhr

…müssen sich die Streifenbeamten der Nachtschicht gedacht haben, als sie ihren Dienst heute Morgen beendeten. Wenige Stunden zuvor hatten sie einen silbernen Ford in der Merseburger Straße kontrollieren wollen. Der Focus hielt auch, beschleunigte aber, als die beiden Beamten ausgestiegen waren. Die Verfolgung führte dann in Richtung Stadtzentrum. An der Kreuzung Lützner Straße fuhr der silberne Ford geradeaus in die Fußgängerzone, bog dann nach links in die Endersstraße und erreichte schließlich die Lützner Straße stadteinwärts. An der Kreuzung Zschochersche Straße bog er nach rechts auf diese ein. Vor einer Baustelle hielt er kurz. Als seine „Verfolger“ im Rückspiegel auftauchten, gab er erneut Gas. Wenige Meter weiter blieb das Fahrzeug dann im offenen Gleisbett stecken. Den nun folgenden Versuch, zu Fuß zu flüchten, erstickten die Beamten im Keim und nahmen den Fahrer (42) sofort fest. Gegen diesen lag bereits ein Haftbefehl vor. Eine Fahrerlaubnis besaß er nicht, ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Zudem war sein fahrbarer Untersatz als gestohlen gemeldet und die amtlichen Kennzeichen gehörten an ein anderes Fahrzeug. Die Beamten ließen den Ford sicherstellen und verbrachten den 42-Jährigen nach erfolgter Blutentnahme in die JVA. (DaK)

Ungebetener Gast

Ort: Leipzig/OTKleinzschocher
Zeit: 11.08.2013, 08:50 Uhr

Ein ungebetener Gast kam über die Terrassentür, welche die Mieterin für ihren Hund am frühen Morgen geöffnet hatte, in die Wohnung. Dort stahl der Einbrecher einen Laptop und flüchtete damit, als die Geschädigte (54) munter wurde und ihn in ihrer Wohnung bemerkte. Der Unbekannte ließ einen Hammer zurück. Die Frau rief die Polizei. Beamte stellten das Werkzeug sicher. Wenig später wurde die Polizei erneut gerufen, da in Tatortnähe versucht worden war, in einem Reihenhaus einzudringen. Dazu hatte der unbekannte Täter versucht, mit einem Hammer die Haustür aufzuhebeln, was jedoch misslang. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Vasen und Besteck …

Ort: Brandis
Zeit: 21.07.2013, 17:00 Uhr bis 11.08.2013, 11:30 Uhr

… entwendeten unbekannte Einbrecher aus einem Einfamilienhaus. Nachdem die Täter ein Kellerfenster aufgebrochen hatten, durchsuchten sie das Haus und verschwanden mit dem von ihnen begehrten Diebesgut im Wert einer dreistelligen Summe durch ein anderes Fenster. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 500 Euro. Die Eigentümerin (86) erstattete Anzeige. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Am Geldautomaten ausgeraubt

Ort: Delitzsch, Eilenburger Straße
Zeit: 10.08.2013, 14:15 Uhr

Während eine 54-jährige Frau an einem Geldautomaten einer Bankfiliale in Delitzsch Geld abhob, näherte sich ihr ein unbekannter Mann von hinten. Ihr Geld zählend, drehte sich die Frau herum. Plötzlich trat ihr der Unbekannte in den Bauch und riss ihr das Geld (dreistellige Summe) aus der Hand. Anschließend flüchtete der Täter mit einem Fahrrad. Gegenüber der Polizei beschrieb die Geschädigte den Mann wie folgt:
 ca. 50 Jahre alt, ca. 173 cm groß,
 schlanke Gestalt, kurze dunkle Haare,
 dunkle Brille,
 kurzes hellblaues Hemd, dunkle Hose.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Kripo unter Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, entgegen. (DaK)

Quelle: PD Leipzig


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.