Dienstag, 20. August 2013

exponaRt zeigt Jubiläumsstelen im Daetz-Centrum Lichtenstein





exponaRt zeigt Jubiläumsstelen im Daetz-Centrum Lichtenstein

Neue Jahresausstellung startet Anfang September im Daetz-Centrum Lichtenstein 

Ist es Stoff? Oder tatsächlich Holz? Diese Frage wird sich so mancher stellen, der ab 6. September die neue Jahresausstellung der Künstlergruppe exponaRt im Lichtensteiner Daetz-Centrum besucht. Um es vorweg zu nehmen, der Stoff ist geschnitzt und gehört zu einer von zehn großen Skulpturen, die das Herzstück der neuen Sonderschau bilden. Hergestellt hat dieses Kunstwerk mit dem Titel „Einblick“ Friedhelm Schelter. Die anderen neun Arbeiten stammen von seinen exponaRt-Kollegen. Jedes Mitglied der erzgebirgischen Künstlergruppe hat in den vergangenen Monaten anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Gruppe eine Skulptur mit gleichen Außenmaßen gefertigt – 180 cm hoch, die Seitenlängen jeweils 45 cm. Zu jeder dieser Skulpturen gibt es zusätzlich einen handkolorierten Holzschnitt.  

Neben diesen Jubiläumswerken wird es die ganze Vielfalt der exponaRt-Kunst zu erleben geben. Hierzu gehören Wandreliefs wie Skulpturen, neben Holz werden weitere Materialien wie Bronze und Edelstahl zum Einsatz gebracht. Insgesamt warten auf die Besucher der neuen Sonderschau 77 Arbeiten, darunter 47 Skulpturen, 17 Reliefs, drei Grafiken und die erwähnten zehn Holzschnitte. Alle sind wie immer geprägt von der typischen Handschrift des jeweiligen Holzbildhauers und doch unverwechselbar exponaRt.  

Zu sehen ist die Schau vom 6. September bis 27. Oktober im Daetz-Centrum täglich von 10 bis 18 Uhr. Präsentiert wird sie vom Kulturraum Vogtland-Zwickau und der envia Mitteldeutsche Energie AG. Zur Vernissage am 5. September um 17:30 Uhr werden die Künstler zugegen sein, m mit den Gästen der Ausstellung ins Gespräch zu kommen. Noch bis um 25. August zeigt das Daetz-Centrum Lichtenstein „Weibsbilder“, die Preisträgerausstellung des Europäischen Gestaltungspreises .


Quelle: Daetz-Centrum Lichtenstein




Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.