Dienstag, 20. August 2013

Eispiraten stärken Teamzusammenhalt Klettertour schweißt Spieler weiter als Mannschaft zusammen








Eispiraten stärken Teamzusammenhalt

Klettertour schweißt Spieler weiter als Mannschaft zusammen

Mit einem besonderen Ausflug haben die Eispiraten Crimmitschau am Sonntag (18.08.2013) den Zusammenhalt im neuen Team weiter gestärkt. Alle Profis der Westsachsen waren dazu bereits am Morgen in die sächsische Schweiz aufgebrochen, um eine gemeinsame Klettertour zu absolvieren. Dabei war das Ziel den Teamcharakter unter den einzelnen Spielern weiter zu stärken.
Bereits um 8:30 Uhr versammelte sich das komplette Team der Eispiraten am Stadiongebäude in Crimmitschau. Im Anschluss ging es mit insgesamt 4 Fahrzeugen Richtung sächsische Schweiz, wo die Ottendorfer Hütte das erste Tagesziel markierte. Hier wurden die Kufencracks aus Crimmitschau von erfahrenen Bergsteigern in Empfang genommen und erhielten zunächst einige wichtige Sicherheits- und Ausrüstungsinformationen.
Bereits die Anprobe der Klettergurte und speziellen Bergsteigerschuhe, die übrigens etwas zu klein für den Fuß sein müssen, sorgte für einen ersten Eindruck, was da noch auf die Eishockeyprofis zukommen sollte. Nach der Mitnahme von Lunchpaketen und Getränken brach die inzwischen knapp 30köpfige Gruppe in das nahegelegene Kirnitzschtal auf. Nach 3 km Autofahrt erreichte man einen Parkplatz entlang einer schmalen Straße, von wo aus der erste Anstieg, allerdings noch ohne die Hilfe von Spezialausrüstung, zu bewältigen war. Nach dem Erreichen des Ziels, einem durchaus stattlichen Felsen inmitten der idyllischen Landschaft des Elbsandsteingebirges, folgte zunächst eine kleine Ruhepause und Stärkung für die Athleten der Eispiraten. In der Zwischenzeit bereiteten die 4 Bergführer die insgesamt 5 Aufstiege auf den Felsen vor.
Nach einer ersten Einweisung in den Grundlagen des Kletterns folgte eine kleine Abseilübung. Nachdem jeder der Spieler diese absolviert hatte, ging es nun steil bergauf. Mit Sicherungsseil wurde die erste Route auf den etwa 25 Meter hohen Felsen in Angriff genommen. Nachdem mit Philipp Gunkel und André Schietzold zwei Spieler aus dem Team die beeindruckende Wand gemeistert hatten, stieg der Ehrgeiz bei allen Akteuren, die nacheinander nun die Strecke in Angriff nahmen und auch mit Bravour meisterten. Selbst der Aufstieg an einem hängenden Seil war dann für viele kein Problem, die mit gehörigem Selbstvertrauen auch die Strecken hinauf auf den Gipfel bewältigten. Immer gesichert von einem Teamkammeraden sowie einem der Bergführer, erreichten somit die Spieler den Gipfel und wurden mit einer grandiosen Aussicht über die Täler und auf die Berge des Elbsandsteingebirges belohnt.
Auch der letztliche Abstieg durch eine Felsspalte, nur gehalten von einem Seil, wurde sicher gemeistert. Das abschließende Mannschaftsbild mit den Kletterführern war für alle ein toller Moment, den sie sicher nicht vergessen werden. Nach dem Fußmarsch und Abstieg erreichten alle Eishockeycracks wohlbehalten die Fahrzeuge, womit es nach einem harten aber gemeinschaftlichen Ausflug wieder zurück an das heimische Eis im Crimmitschauer Sahnpark ging.
Die Eispiraten Crimmitschau bedanken sich bei allen Beteiligten sowie insbesondere bei den Bergführern, die einen nicht alltäglichen Tag für die Hockeyprofis zu einem besonderen Ausflug mit einmaligen Erfahrungen gestaltet haben.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.