Mittwoch, 10. Juli 2013

Roman Herzog Gymnasium Schmölln Nummer 20 bei Eispiraten@School 21. Partnerschule offiziell begrüßt






Roman Herzog Gymnasium Schmölln Nummer 20 bei Eispiraten@School 21. Partnerschule offiziell begrüßt

Am vergangenen Samstag, 06.07.2013 war es endlich so weit. Das Roman Herzog Gymnasium wurde von Maskottchen Crimmel, FanICE und Geschäftsführer René Rudorisch offiziell in den Schulpartnerbereich aufgenommen. Zwar wurde dem Gymnasium die Nummer 20 überreicht, dennoch befinden sich damit aktuell 21 Partnerschulden im Projekt Eispiraten@School wieder. Die Eispiraten sagen Herzlich Willkommen!
Anlässlich des großen Schulfestes mit jeder Menge Sport, musikalischen Darbietungen und einfach nur guter Laune, war am Samstag auch eine Delegation der Eispiraten zu Gast am Roman Herzog Gymnasium. Neben einem kleinen Fanstand und dem ständigen Umherwirbeln von Maskottchen Crimmel, galt das Hauptaugenmerk der feierlichen Bekanntgabe der zukünftigen Partnerschaft im Piratenkonzept Eispiraten@School.
Pünktlich 14:30 Uhr wurde vor den anwesenden Gästen der Schule dann die neue Partnerschaft durch die Schulleiterin Peggy Hoppert und ihrem Lehrerkollegen Heiko Pohle besiegelt. Dazu überreichten das Maskottchen der Eispiraten „Crimmel“, Eva Fitzner von FanICE sowie Geschäftsführer René Rudorisch die offizielle Partnerschaftsurkunde und ein Partnerschaftstrikot. Gleichzeitig forderte René Rudorisch die Schüler und Lehrer auf, die Partnerschaft mit Leben zu füllen und gemeinsame Aktionen anzufragen.
Neben Stadionbesuchen als Klassenausflug kommen die Eispiraten auch gern schulbegleitend in die Schulen. Sei es der Besuch eines Profispielers im Englischunterricht, die gemeinsame Gestaltung einer Pressekonferenz, oder aber die gemeinsame Absicherung von Schulveranstaltungen, die Eispiraten wollen sich engagieren und einbringen und dies jetzt auch in Ostthüringen. Die Eispiraten freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit in Schmölln.


Quelle: Eispiraten Crimmitschau


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.