Montag, 22. Juli 2013

Panzergranate kontrolliert gesprengt Seifhennersdorf, Gründelstraße







Panzergranate kontrolliert gesprengt

Bezug: 1. Medieninformation vom 22.07.2013

Seifhennersdorf, Gründelstraße
21.07.2013, gegen 18:00 Uhr

Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben am Montagmorgen bei Seifhennersdorf die tags zuvor gefundene Panzergranate kontrolliert gesprengt. Ein 55-jähriger Tourist hatte den brisanten Fund am Sonntagabend aus dem Gründelbach geangelt. Nach eigenen Angaben war der Handwerker auf der Suche nach metallischen Gegenständen, die er für künstlerische Werkstücke verarbeiten wollte. Nach Prüfung durch die hinzu gerufenen Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes wurde klar, dass die Panzergranate noch scharf war und aufgrund des stark korrodierten Zustands nicht über längere Strecken transportiert werden konnte. Daher wurde der Sprengsatz auf einer Wiese bei Seifhennersdorf am Montagmittag gegen 11:45 Uhr kontrolliert zur Detonation gebracht. Gefahren für Dritte bestanden während der Sprengung nicht, der Bereich wurde durch Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland weiträumig abgesperrt. (tk)

Quelle: PD Görlitz



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.