Dienstag, 16. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Dresden 16.07.2013



Von wegen gestohlen...


Zeit: 16.07.2013, 05.50 Uhr 
Ort: Dresden-Weixdorf

Nach der missglückten Vertuschung eines Verkehrsunfalles muss sich ein 
22-Jähriger derzeit wegen einiger Straftaten verantworten.

Mehrere Autofahrer haben heute Früh bei der Polizei angerufen und über einen schwarzen VW Golf informiert, der an der Radeburger Straße im Graben lag - und zwar auf dem Dach.

Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, fanden sie den Pkw verlassen vor. Sie suchten daraufhin den Eigentümer zu Hause auf. Der 22-jährige Fahrzeughalter öffnete den Polizisten. Auf sein Fahrzeug angesprochen, gab der junge Mann an, dass es gestohlen worden sei. 

Allerdings zweifelten die Polizisten an seiner Version - und zwar nicht nur, weil er augenscheinlich alkoholisiert war. Vielmehr stellten sie frische Schürfwunden und Gurtmale fest. Als der vorgezeigte Fahrzeugschlüssel auch noch verbogen war, erhärtete sich der Tatverdacht gegen den 22-Jährigen. Schließlich gab der Mann auf. Er gestand, dass er seinen VW Golf unter Alkoholeinfluss gefahren und den Verkehrsunfall selbst verursacht hatte.

Aufgrund der Atemalkoholkonzentration von 1,34 Promille veranlassten die Beamten eine Blutentnahme. Die Dresdner Polizei ermittelt nun wegen Vortäuschens einer Straftat, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (tg)

Vier hochwertige Fahrzeuge gestohlen 

Zeit: 13.07.2013, 18.15 Uhr bis 15.07.2013, 14.00 Uhr
Ort: Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte stahlen von der Paul-Schwarze-Straße einen blauen Mercedes E 220. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 25.000 Euro beziffert. 

Zeit: 14.07.2013, 19.50 Uhr bis 15.07.2013, 07.30 Uhr
Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

Auf der Johann-Meyer-Straße hatten es Autodiebe auf einen schwarzen Audi A4 Quattro abgesehen. Sie stahlen das 2009 erstmals zugelassene Fahrzeug. Der Zeitwert beträgt rund 50.000 Euro. 

Zeit: 14.07.2013, 23.00 Uhr bis 15.07.2013, 08.25 Uhr
Ort: Dresden-Blasewitz

Ein schwarzes BMW Cabrio der 3er Reihe stahlen Unbekannte in der Nacht zum Montag von der Händelallee. Auf rund 40.000 Euro wurde der Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeuges beziffert. 

Zeit: 14.07.2013, 01.00 Uhr bis 15.07.2013, 09.00 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt

Von der Wallotstraße stahlen Autodiebe einen schwarzen BMW der 3er Reihe. Der Zeitwert des 2008 erstmals zugelassenen Kombis wurde mit rund 30.000 Euro angegeben.

Auch an der Mildred-Scheel-Straße wollten Unbekannte eine BMW stehlen. Sie waren in das Auto eingedrungen, hatten es aber nicht starten können. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. (ju)

Einbruch in Vereinsheim

Zeit: 12.07.2013, 16.00 Uhr bis 15.07.2013, 07.45 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte drangen gewaltsam über ein Fenster in ein Vereinshaus an der Löbtauer Straße ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen zwei Computer im Gesamtwert von ca. 300 Euro. (ju)

Zwei Beamer gestohlen

Zeit: 15.07.2013, 18.15 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte hatten ein Fenster einer Begegnungsstätte für Kunst am Messering aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft. Aus den Räumen stahlen sie zwei Beamer sowie ein Kunstwerk. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Kurze Spritztour mit Baustellenfahrzeug - Zeugenaufruf

Zeit: 13.07.2013, 15.30 Uhr bis 15.07.2013, 04.45 Uhr
Ort: Dresden-Altfranken

Eine kurze Spritztour mit einem Mini-Dumper erlaubten sich Unbekannte am vergangenen Wochenende.

Die Unbekannten hatten sich auf eine Baustelle im Bereich Rudolf-Walter-Straße nahe der Coventrystraße begeben. Anschließend nahmen sie sich einer Baumaschine, Bobcat Canycom Mini Dumper an. Sie manipulierten am Zündschloss und fuhren los. Weit kamen sie jedoch nicht. Nach rund 300 Metern war die Spitztour beendet. Die Unbekannten ließen das rote Fahrzeug nahe der Kohlsdorfer Straße zurück. Am frühen Montagmorgen stellten es Polizeibeamte dort fest. Am Zündschloss entstand Sachschaden, der jedoch noch nicht beziffert wurde. 

Die Polizei bittet Zeugen, die nähere Angaben zur Tatzeit oder zu den Unbekannten machen können, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 15. Juli 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 48 Verkehrsunfälle mit elf verletzten Personen.

Unfallverursacher hinterließ dunkelblaue Spiegelkappe - Zeugenaufruf

Zeit: 15.07.2013, 05.45 Uhr bis 14.55 Uhr
Ort: Dresden-Gruna

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Hepkestraße, bei dem sich gestern der Verursacher unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. 

Ein 48-Jähriger hatte am Morgen seinen roten VW Golf auf der Hepkestraße längs zur Fahrbahn in Fahrtrichtung Enderstraße abgestellt. Als er am Nachmittag von der Arbeit kam, musste er feststellen, dass ein unbekanntes Fahrzeug seinen Außenspiegel abgefahren hatte. Dadurch war ein Sachschaden von mindestens 500 Euro entstanden. Der Verursacher hatte den Unfallort unerlaubt verlassen. 

Polizeibeamte stellten vor Ort eine rechte Spiegelkappe des mutmaßlichen Verursachers fest. Demnach müsste es sich um ein dunkelblaues Fahrzeug der VW-Gruppe handeln.

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Landkreis Meißen

Polizeibeamte bedroht

Zeit: 16.07.2013, 15.30 Uhr
Ort: Tauscha 

Montagnachmittag drohte ein 39-Jähriger eingesetzten Polizeibeamten an, sie zu erschießen. Der Mann konnte überwältigt und eine Schreckschusspistole sichergestellt werden.

Großenhainer Polizeibeamte waren zur Klärung von Streitigkeiten nach Tauscha gerufen wurden. Als sie mit einem 39-Jährigen den Sachverhalt aufklären wollten, drohte dieser von seinem Grundstück aus an, die Polizeibeamten zu erschießen. Da bereits bekannt war, dass der Mann eine Waffe mit sich führt, zogen sich die Beamten vorerst deeskalierend zurück.

In der Folge gelang es jedoch den Mann davon zu überzeugen, die Waffe herauszugeben. Hierbei handelte es sich um eine Schreckschusswaffe.

Da der 39-Jährige aber wiederholt aggressive Drohungen gegen die Polizisten aussprach und weiterhin drohte die Polizisten zu verletzen, erfolgte mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte die Festnahme. 

In einer anschließenden Dursuchung fanden die Beamten keine weiteren Waffen. Mit dem Tatverdächtigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt, da ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,56 Promille aufzeigte. Der 39-Jährige wurde in Gewahrsam genommen.

Der Mann muss sich jetzt wegen mehrerer Straftaten verantworten. (gb)

Gaststätte auf Campingplatz heimgesucht

Zeit: 14.07.2013, 20.00 Uhr bis 15.07.2013, 10.00 Uhr
Ort: Tauscha, OT Zschorna

Sonntagnacht geriet die Campingplatzgaststätte in Zschorna in das Visier von Einbrechern.

Die Unbekannten hebelten ein Fenster zu den Räumlichkeiten der Gaststätte auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Dort entwendeten sie einen Tresor und Bargeld. Der Diebstahlschaden wird mit rund 1.000 Euro beziffert. Der Sachschaden kann noch nicht abschließend benannt werden. (gb)

Kompletträder entwendet

Zeit: 14.07.2013, 19.30 Uhr bis 15.07.2013, 07.00 Uhr
Ort: Meißen

In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte von einem Autohaus an der Zaschendorfer Straße insgesamt acht Kompletträder. Die Diebe demontierten die Räder mit Alu-Felgen von zwei auf der Verkaufsfläche abgestellten Autos. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. (gb)

Detektiv stellte Ladendiebe

Zeit: 15.07.2013, 13.00 Uhr
Ort: Coswig

In einem Einkaufsmarkt an der Salzstraße hatten es drei Jugendliche zwischen 15 und 16 Jahre auf Zigaretten abgesehen. Während einer der Ladendiebe die Zigaretten aus der Auslage nahm und sie an einem anderen Ort im Markt platzierte, holten die zwei andern die Packungen ab und verließen den Einkaufsmarkt ohne zu zahlen. Zum Nachteil der drei Jugendlichen hatte der Ladendetektiv das Treiben bemerkt und sie gestellt. Die drei Ladendiebe wurden durch die Polizei an ihre Eltern übergeben. Ihnen droht jetzt eine Anzeige wegen Ladendiebstahls. (gb)

Randalierer in Gewahrsam genommen

Zeit: 15.07.2013, 10.00 Uhr
Ort: Coswig

Am Montagnachmittag wurden Polizeibeamte zum Ringpark gerufen. Ein 28-Jähriger randalierte wiederholt in der Wohnung seiner Mutter und hatte diese tätlich angegriffen. Zur Abwehr weiterer Gefahren nahmen die Polizeibeamten den jungen Mann in Gewahrsam.

Aufgrund des gesundheitlichen Zustandes rief die Polizei den Notarzt. Der 28-Jährige musste in eine Klinik gebracht werden, wo er erneut randalierte. Die abermals alarmierten Polizeibeamten konnten den Mann zusammen mit dem Personal der Klinik schließlich beruhigen und auf die Station verbringen. (gb)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Autodiebstahl gescheitert - Kennzeichen entwendet

Zeit: 13.07.2013, 16.00 Uhr bis 15.07.2013, 10.45 Uhr
Ort: Heidenau

Am Wochenende begaben sich Unbekannte auf das Gelände einer Firma an der Mühlenstraße. Dort geriet ein Opel Corsa in das Visier der Diebe. 

Sie brachen über der Fahrertür in das Auto ein und rissen die Mittelkonsole ab. In der Folge versuchten die Unbekannten den Opel kurzzuschließen, was jedoch misslang.

Statt dem Opel stahlen die Tatverdächtigen dann zwei Kennzeichentafeln von einem Honda, der nahe des Opels stand. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf rund 300 Euro. (gb)

Handtasche aus Auto gestohlen

Zeit: 15.07.2013, Feststellzeit 16.30 Uhr
Ort: Bad-Gottleuba-Berggießhübel, OT Langenhennersdorf

Unbekannte zerschlugen die Seitenscheibe eines VW Caddy, der auf dem Parkplatz des Felsenlabyrinths geparkt war. Aus dem VW stahlen die Diebe eine Handtasche mit persönlichen Gegenstände sowie mehrere CDs. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 150 Euro. Der Sachsachaden wird mit ca. 600 Euro beziffert. (gb)

Streife fiel schwankender Fahrradfahrer auf

Zeit: 15.07.2013, 22.00 Uhr
Ort: Pirna

Polizeibeamte kontrollierten in der vergangenen Nacht einen 29-jährigen Fahrradfahrer. Der Mann war einer Streife auf der Clara-Zetkin-Straße aufgefallen, da er sehr schwankte und in Schlangenlinien fuhr. Der Grund war schnell gefunden: Seine Atemalkoholkonzentration betrug 1,78 Promille. Der 29-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (tg)

Baggerschaufel gestohlen

Zeit: 12.07.2013, 17.30 Uhr bis 15.07.2013, 07.00 Uhr
Ort: Pirna, OT Neundorf

Von einer Baustelle an der Straße Alt-Neundorf stahlen Unbekannte eine Baggerschaufel. Diese lag, zusammen mit anderen Baugeräten, auf der Baustelle. Der Wiederbeschaffungswert wurde auf 3.500 Euro beziffert. (tg)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 14.07.2013, 18.00 Uhr bis 15.07.2013, 09.00 Uhr
Ort: Neustadt i. Sa., OT Rugiswalde

In der Nacht vom Sonntag zum Montag drangen Einbrecher in ein Einfamilienhaus an der Talstraße ein. Die Unbekannten durchsuchten den Keller und das Erdgeschoss des Hauses. Der Eintritt eines Stehlgutschadens ist noch nicht bekannt. (gb)

Rugiswalder waren aufmerksam

Zeit: 15.07.2013, 21.10 Uhr
Ort: Neustadt i. Sa., OT Rugiswalde

Aufmerksame Anwohner aus Rugiswalde informierten gestern die Polizei über zwei Männer, die sich auffällig im Ort aufgehalten hatten. Polizeibeamte kontrollierten daraufhin das Duo im Alter von 30 und 42 Jahren. Dabei ließ der 30-Jährige aus seiner Jacke drei Tüten Marihuana (reichlich 140 g) fallen. 

Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen die beiden Tunesier wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (tg)

Verkehrskontrolle in Stolpen

Zeit: 15.07.2013, 07.20 Uhr bis 08.40 Uhr
Ort: Stolpen

Am gestrigen Vormittag führten Beamte des Polizeireviers Sebnitz im Bereich Stolpen eine Verkehrskontrolle durch. Auf der Zufahrtsstraße zum Kindergarten lag der Augenmerk der Polizisten auf der richtigen Sicherung der Kinder im Fahrzeug. 

Das Fazit fiel gemischt aus. Die Beamten kontrollierten insgesamt 14 Fahrzeuge und Fahrzeugführer. Die Mehrzahl verhielt sich vorbildlich. Fünf Fahrzeugführer mussten jedoch ein Verwarngeld zahlen. Drei hatten sich selbst nicht angegurtet und zwei ihre Kinder im Fahrzeug nicht richtig gesichert bzw. keinen Kindersitz für die kleinen Insassen genutzt. (tg)

Metalldieb nach Hinweis gestellt

Zeit: 15.07.2013, 09.40 Uhr
Ort: Sebnitz, OT Hertigwalde

Gestern Vormittag bemerkten Anwohner der Hohen Straße einen Radfahrer mit mehreren Elektrokabeln. Als der Mann die herannahende Polizei erblickte, warf er sein Rad an den Wegrand und flüchtete in den dahinter liegenden Busch. Die Beamten konnten den 35-Jährigen allerdings kurz darauf festnehmen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten insgesamt ca. 15 Meter Hausanschlussleitungen aus Kupfer sowie eine kleinere Menge Installationsleitungen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den 35-jährigen tschechischen Staatsbürger aufgenommen. (tg)

Kellereinbrecher stahlen Puppenwagen

Zeit: 14.07.2013 bis 15.07.2013, 17.00 Uhr
Ort: Freital, OT Deuben

Unbekannte brachen in zwei Kellerverschläge eines Mehrfamilienhauses an der Güterstraße ein. Die Einbrecher stahlen daraus Werkzeug, ein Reisekinderbett sowie einen Puppenwagen. Der Schaden beträgt bislang ca. 100 Euro. (tg)

92-jährige Radfahrerin gestürzt

Zeit: 15.07.2013, 13.25 Uhr
Ort: Kreischa

Auf dem Kirchweg fuhr eine 92-jährige Radfahrerin rechts an einem haltenden PKW Ford vorbei. Dabei stürzte sie, ohne vorher das Fahrzeug touchiert zu haben. Die Seniorin erlitt leichte Verletzungen. (tg)

Traktor blieb an Telefonkabel hängen

Zeit: 15.07.2013, 19.30 Uhr
Ort: Schmiedeberg

Der Fahrer eines Traktor fuhr von Rehefeld kommend in Richtung Schmiedeberg. In Höhe der Pöbeltalstraße blieb er mit seinem Mähbalken an einem rechts am Fahrbahnrand hängenden Telefonkabel hängen und zerriss es. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. (tg)


Quelle: PD Dresden


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.