Donnerstag, 25. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 25.07.2013


Chemnitz

OT Sonnenberg – Nach Unfall Drogentest positiv

(Fi) Eine Polizeistreife beabsichtigte am Donnerstag, gegen 2.30 Uhr, an der Kreuzung Bahnhofstraße/Augustusburger Straße einen vorausfahrenden Pkw Audi anzuhalten und den Fahrer zu kontrollieren. In dem Moment, als die Beamten das Blaulicht einschalteten, beschleunigte der Audi und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf der Augustusburger Straße landwärts. Die Kreuzung Augustusburger Straße/Zietenstraße/Clausstraße passierte der Audi bei „Rot“. Nach der Kreuzung kam der Audi in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand. Der 25-jährige Fahrer des Audi und seine 18-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Ein Drogentest bei dem Audi-Fahrer verlief positiv auf Amphetamine. Daraufhin erfolgte die Blutentnahme. Außerdem war der Audi nicht versichert, was eine weitere Anzeige zur Folge hatte.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Beim Ausladen entwendet

(SP) Unbekannte Täter nutzten am Mittwoch, gegen 11 Uhr, ein paar Minuten, um aus einem Pkw Ford einen Akkuschrauber, eine Kamera von Panasonic, ein Fernglas und Zigaretten mit Feuerzeug zu entwenden. Der 55-jährige Fahrer hatte den Pkw zum Ausladen in der Ziegelstraße abgestellt und dabei offen gelassen. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 500 Euro.

Döbeln – Gartenlaube heimgesucht

(SP) Am Mittwoch, gegen 13 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter eine Gartenlaube in einer Kleingartenanlage in der Givorser Straße heimgesucht hatten. Sie rissen die Laubentür auf und entwendeten einen Kaffeeautomaten, ein Radio mit CD-Player, Kaffee, alkoholische Getränke sowie Leergut. Der Wert der gestohlenen Dinge wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von rund 50 Euro.

Döbeln – Fahrzeug beschädigt

(As) Am Mittwoch machten sich unbekannte Täter zwischen 8 Uhr und 15.45 Uhr an einem Ford Fiesta zu schaffen, welcher auf der Thomas-Mann-Straße abgestellt war. Sie zerkratzen den rechten Kotflügel sowie die Beifahrertür. Die Reparatur der Schäden wird mit ca. 1 500 Euro zu Buche schlagen.

Leisnig – Renault und VW kollidierten

(Kg) An der Kreuzung K 7506/Umgehungsstraße Kroptewitz/Börtewitz kollidierte am Mittwoch, gegen 12.20 Uhr, die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Renault mit einem von rechts kommenden VW Caddy (Fahrer: 32). Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Freiberg

Großhartmannsdorf – Unbekannter Toter/Polizei bittet um Mithilfe

(SP) Am Mittwochnachmittag, gegen 15 Uhr, wurde im Naturbad Neuer Teich, in der Nähe des Ufers im FKK-Bereich, ein Mann tot aufgefunden. Bisher konnte die Identität des Toten nicht geklärt werden. Die Polizei bittet um Mithilfe. Der Unbekannte war ca. 55 bis 60 Jahre alt, ca. 1,80 Meter und hatte leicht gewelltes Haar. Bei dem Mann wurden eine dunkelblaue Trainingshose, ein hellblauer, langärmliger Pullover, weiße Sportsocken und abgetragene Turnschuhe gefunden. Wer kennt diesen Mann? Wer hat ihn am Mittwoch im Bad gesehen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Freiberg – Rucksack und Fahrrad gestohlen

(SP) Zehn Minuten Badespaß und der grün/schwarz karierte Rucksack von „Burton“ mit Bekleidung (graues T-Shirt, orange/grüne karierte, kurze Hose, ein Paar Schuhe), Portmonee, Schlüsselbund und Geldkarte waren verschwunden. So erging es am Mittwoch, gegen 17 Uhr, einem 13-Jährigen, als er sich im Waldbad vergnügte. Die gestohlenen Sachen hatten einen Wert von rund 40 Euro.
Ein 41-Jähriger stand am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, am Waldbad ohne Fahrrad da. Er hatte das blaue Mountainbike im Wert von ca. 2.200 Euro gegen 13 Uhr an dem Fahrradständer gesichert abgestellt. Unbekannte hatten es in dieser Zeit gestohlen.

Freiberg – Laptop verschwunden

(SP) Am Mittwoch, gegen 16 Uhr, wurde bei der Polizei der Einbruch in eine Erdgeschosswohnung in der Winklerstraße bekannt. Unbekannte Täter stiegen durch das offene Fenster in die Wohnung ein und entwendeten einen Laptop mit Tasche sowie eine externe Festplatte. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 300 Euro.

Freiberg – Unfall am Südkreuz

(Kg) Von der Käthe-Kollwitz-Straße nach rechts in die Brander Straße bog am Mittwoch, gegen 11.20 Uhr, der 72-jährige Fahrer eines Pkw Renault ab. Zurzeit ist die Einfahrt in die Brander Straße an dieser Stelle wegen Bauarbeiten gesperrt. Als der
72-Jährige dies bemerkte, wendete er und fuhr wieder auf die Kreuzung, um weiter in Richtung Karl-Kegel-Straße zu fahren. Dabei stieß er mit einem bereits in Richtung Karl-Kegel-Straße fahrenden Pkw Peugeot (Fahrer: 59) zusammen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – „Radlos“

(SP) Am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, stellte ein 14-Jähriger sein braun glänzendes
Dirt-Bike „Bergamont“ gesichert an einem Fahrradständer vor einem Einkaufsmarkt in der Chemnitzer Straße ab. Als er nach ca. zehn Minuten wieder zum Abstellort seines Bikes kam, musste er feststellen, dass es nicht mehr an seinem Platz stand. Eine eigene Suche nach dem Fahrrad mit dicken Reifen und schrägem Rahmen sowie weißem Sattel blieb erfolglos. Der Wert des Drahtesels wird auf ca. 900 Euro geschätzt.

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Fahrweise nicht angepasst

(Fi) Geänderte Straßenverhältnisse erfordern auch eine veränderte Fahrweise. Diese Erfahrung musste am Mittwoch, gegen 22 Uhr, der 35-jährige Fahrer eines Pkw Mazda auf der Autobahn 4 machen. Er war zwischen den Anschlussstellen Hainichen und Frankenberg unterwegs, als der Pkw kurz vor der Behelfsauffahrt Gersdorf nach rechts von der regennassen Autobahn abkam und in einen Wildschutzzaun fuhr. Der Fahrer blieb unverletzt. Auf ca. 4 000 Euro beziffert sich der insgesamt entstandene Sachschaden.

Frankenberg – Unfallgeschädigte und Zeugen gesucht

(Kg) Am 24.07.2013 fuhr gegen 16.25 Uhr eine 61-jährige Frau mit ihrem Opel Meriva auf dem Lidl-Parkplatz an der Chemnitzer Straße in eine Parklücke zwischen zwei parkenden Fahrzeugen. Dabei streifte sie das rechts von ihr parkende Auto, einen dunkelroten Pkw der Mittelklasse. Unmittelbar darauf kam der Nutzer dieses Pkw und fuhr davon. Am dunkelroten Pkw dürfte ein Schaden auf der linken Fahrzeugseite im Bereich der Stoßstange sein. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von ca.
500 Euro. Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zum Hergang bzw. zu dem unbekannten geschädigten Fahrzeug und dessen Fahrer machen? Der Mann und die Frau, die mit dem dunkelroten Pkw davonfuhren, werden ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei als Zeugen zu melden. Unter Telefon 03727 980-0 nimmt das Polizeirevier Mittweida Hinweise entgegen.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Fundmunition geborgen

(As) Am frühen Dienstagabend wurde der Polizei gegen 17.45 Uhr gemeldet, dass im Flussbett der Mulde im Bereich des Wehres an der Thierbacher Straße alte Munition liegt. Am Wehr steckten eine Vielzahl von schon verrosteten Karabinerpatronen im Schlamm. Der Fundort befindet sich in einem abgesperrten Baustellenbereich. Um das Wehr war ein Bauzaun gezogen und somit nicht für jeden zugänglich. Bis zur Bergung der Munition wurden die Bauarbeiten unterbrochen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst kam zum Einsatz und konnte die Patronen am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, bergen. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

Rochlitz – Aufgefahren

(Kg) Die Poststraße in Richtung Lindenallee befuhren am Mittwoch, gegen 16.55 Uhr, die 23-jährige Fahrerin eines Pkw Fiat und der 61-jährige Fahrer eines Renault Kangoo. Unmittelbar nach der Bismarckstraße fuhr die Fiat-Fahrerin auf den Renault auf, dessen Fahrer nach rechts in eine Grundstückszufahrt abbog. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Lunzenau/OT Göritzhain – Gegen Zaun und Hecke/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter Sattelzug beschädigte am 24.07.2013, zwischen 13 Uhr und 14 Uhr, auf der Oberen Hauptstraße in Höhe des Hausgrundstücks 9 beim Rangieren einen Gartenzaun sowie eine Hecke. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 2 000 Euro. Wer Angaben zu diesem Unfall bzw. zum unbekannten Sattelzug machen kann, wird gebeten, sich unter Telefon 03737 789-0 beim Polizeirevier in Rochlitz zu melden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Gelenau – Mutmaßliche Schrottdiebe erwischt

(He) Eine Zeugin meldete am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr der Polizei, dass zwei Männer im Gelände eines Autohauses in der Straße Am Gründel den Schrottcontainer aufgebrochen haben und jetzt Schrott in ihren Mercedes Vito einladen. Sofort wurde über Funk die Fahndung nach dem Fahrzeug ausgelöst. Beamte der Bundespolizei, die im Raum Annaberg auf Streifenfahrt waren, beteiligten sich an der Fahndung und konnten den Mercedes auf der Chemnitzer Straße in Annaberg-Buchholz stellen. Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 26 und 35 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Der im Fahrzeug liegende Metallschrott wurde sichergestellt. Die Festgenommenen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Crottendorf/OT Walthersdorf – Vermisster hat sich gemeldet (vgl. Medieninformation Nr. 392 vom 23. Juli 2013)

(He) Der seit Montag vermisste Thomas Walther hat sich bei seiner Familie gemeldet. Die Suche nach dem Mann konnte somit beendet werden. Die Polizei bedankt sich bei den Medien für die Unterstützung der Öffentlichkeitsfahndung und bittet von der weiteren Veröffentlichung des zu Fahndungszwecken herausgegebenen Fotos abzusehen.

Thum – Nach Unfall streikte der Motor

(Fi) Der 33-jährige Fahrer eines Lkw MAN war am Mittwoch, gegen 20.45 Uhr, auf der Chemnitzer Straße in Thum in Richtung Gelenau unterwegs. Sein Navigationsgerät signalisierte, dass er in die Teichstraße abbiegen muss. Das tat der 33-Jährige. In einer rechtwinkligen Kurve der Wohngebietsstraße kollidierte der Lkw mit einer Grundstücksmauer und dem darauf stehenden Zaun. Dabei riss die Ölwanne des Lkw auf. Der Fahrer fuhr trotz des Schadens über den Schauerhof weiter in Richtung Bundesstraße 95. Nach knapp 300 Metern streikte der Motor infolge mangelnder Schmierung. Der Lkw blieb stehen und rollte zurück. Die Rückwärtsfahrt hielt dann ein auf einem Grundstück stehender Strommast auf. Der Fahrer blieb unverletzt. Auf ca.
8 500 Euro wurde der insgesamt entstandene Schaden geschätzt. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr, eine Ölwehr, das zuständige Stromversorgungsunternehmen und ein Bergedienst waren im Einsatz.

Revierbereich Aue

Schneeberg – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Bruno-Dost-Straße stieß am Mittwoch, gegen
11.45 Uhr, ein 79-Jähriger mit seinem Pkw Peugeot beim Ausparken gegen einen parkenden Mitsubishi Colt. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Drebach/OT Scharfenstein – Bagger angezapft

(He) Von zwei Baggern, die in einem Firmengelände in der August-Bebel-Straße standen, zapften unbekannte Diebe in der Nacht zum Mittwoch insgesamt rund
250 Liter Dieselkraftstoff. Die Diebe brachen dazu die Tankdeckel auf. Der Schaden wird mit rund 360 Euro angegeben.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Ins Haus eingebrochen/Polizei sucht Zeugen

(He) Am Mittwoch schlug ein unbekannter Täter in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und
15 Uhr mit einem Stein und einem Pflanzkübel das Badfenster eines Einfamilienhauses am Schloßberg ein, um in das Haus zu kommen. Nach erster Übersicht hat der Dieb keine Wertsachen gestohlen, lediglich ein Schlüssel fehlt. Der verursachte Schaden am Fenster beträgt rund 250 Euro. Das Polizeirevier Stollberg sucht unter Tel. 037296 90-0 Zeugen. Wer hat in der genannten Zeit Beobachtungen gemacht, die mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnten?

Quelle: PD Zwickau


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.