Mittwoch, 17. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 17.07.2013


Chemnitz

OT Kaßberg – Kabeldiebe unterwegs

(SP) Am Mittwochmorgen, gegen 7.30 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter auf einer Baustelle in der Popowstraße zugange waren. Sie entwendeten ca. 200 Meter Elektrokabel, einen Verteiler und zwölf Steckdosen im Wert von rund 1 500 Euro. Außerdem hinterließen die Unbekannten Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.

Stadtzentrum – Aufgefahren

(Kg) Die Bahnhofstraße in Richtung Falkeplatz befuhren am Mittwoch früh, gegen 6.55 Uhr, der 37-jährige Fahrer eines Pkw VW und die 44-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota. An der Ampel am Falkeplatz bremste die Toyota-Fahrerin verkehrsbedingt, woraufhin der VW-Fahrer auf den Toyota auffuhr. Dabei erlitt die Toyota-Fahrerin leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro.

OT Kaßberg – Zusammenstoß mit Radfahrer

(Kg) Von einem Parkplatz auf die Reichsstraße fuhr am Mittwoch, gegen 7.10 Uhr, der 58-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Dabei stieß der Pkw mit einem auf dem Radweg fahrenden Radfahrer (59) zusammen, der durch den Anstoß stürzte und leichte Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro.

OT Sonnenberg – Radfahrer fuhr auf

(Kg) Auf der Zietenstraße hielt am Mittwoch, gegen 10.25 Uhr, die Fahrerin (63) eines Pkw Skoda an der Ampelkreuzung Augustusburger Straße verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender Radfahrer (23) fuhr auf den Pkw auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro entstand. Durch den Anstoß stürzte der Radfahrer und erlitt leichte Verletzungen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Jöhstadt – Ergänzung zu Scheunenbrand/siehe Medieninformation Nr. 380

(As) Die etwa 8m x 4m große Scheune brannte vollständig nieder. Das Gebäude war vor dem Brand bereits teilweise abgerissen. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende, ebenfalls leer stehende ehemaliges Wohnhaus konnte durch die Kameraden der Feuerwehr verhindert werden. Ein gegenüber der Scheune angebrachter Gartenzaun wurde durch den Brand beschädigt. Die Brandursachenermittler waren am heutigen Tag vor Ort. Es ist von Brandstiftung auszugehen. Der entstandene Schaden ist gering und kann wegen der bereits begonnen Abrissarbeiten nicht genau beziffert werden.

Annaberg-Buchholz – Nissan gegen Nissan

(Kg) Die Straße von Tannenberg (Umleitungsstrecke der B 95) in Richtung Annaberg-Buchholz befuhr am Mittwoch, gegen 9.25 Uhr, der 72-jährige Fahrer eines Pkw Nissan. An der Zschopautalkreuzung kollidierte er mit einem anderen Pkw Nissan, dessen Fahrer (53) die Chemnitzer Straße (B 95) aus Richtung Schönfeld in Richtung Frohnau befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 000 Euro. 

Revierbereich Marienberg

Deutschneudorf – Kawasaki gestohlen

(As) Am Dienstagabend wurde der Polizei ein gestohlenes Motorrad gemeldet. Die    21 Jahre alte, mit dem Lenkerschloss gesichert abgestellte Kawasaki, wurde durch Unbekannte aus einer geschlossenen Garage eines Hauses an der Brüderwiese zwischen 9 Uhr und 11.30 Uhr gestohlen. Fahndungsmaßnahmen nach der roten Maschine des Typs Zephyr mit dem amtlichen Kennzeichen MEK-DL 3 wurden sofort eingeleitet. Der Wert des Motorrades beträgt ca. 10.000 Euro.

Drebach – Garageneinbrüche

(As) Insgesamt fünf Garagen versuchten Unbekannte im Ortsteil Spinnerei auf der Talstraße aufzubrechen. Sie waren zwischen dem 16. Juli 2013, 18 Uhr und dem       17. Juli 2013, 8 Uhr zugange. An vier Garagen wurde versucht, die Zylinderschlösser zu öffnen, was aber misslang. An einer fünften Garage brachen die Unbekannten ein Fenster auf. Gestohlen wurde nach derzeitigem Erkenntnisstand nichts. Die Reparatur der hinterlassenen Schäden wird mit insgesamt etwa 450 Euro zu Buche schlagen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Fehlerteufel schlug zu

(Fi) In dem Beitrag „Gelegenheit macht Diebe“ in der Medieninformation Nr. 380 vom 17. Juli 2013 ist der Tatort nicht Rochlitz, sondern Geringswalde.
Wir bitten um Entschuldigung.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Trockner entwendet

(SP) Am Mittwochmorgen, gegen 8 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter sich auf bisher unklare Art und Weise Zugang zu einem Wohn- und Geschäftshaus in der Bäckerstraße verschafft haben. Sie entwendeten aus dem Keller zwei Entfeuchtungsgeräte im Wert von rund 2 000 Euro.

Döbeln – Tischgarnituren gestohlen

(SP) Die Zeit von Dienstag, 23.30 Uhr, bis Mittwoch, 10.30 Uhr, nutzten unbekannte Täter, um vor einem Lokal in der Marktstraße zwei Gaststättentische mit acht Stühlen im Wert von rund 800 Euro zu entwenden. Gesichert waren die Tischgarnituren mit Ketten und Vorhängeschlössern.

Hartha/OT Kieselbach – Kupferrohr entwendet

(SP) Am Mittwoch, gegen 11.30 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter im OT Kieselbach in einem leerstehenden Einfamilienhaus zugange waren. Sie drangen durch ein Fenster in das Haus ein. Im Inneren hebelten sie dann eine Zwischentür auf. In insgesamt sechs Räumen im Erd- und Obergeschoss trennten die Unbekannten ca. 70 bis 100 Meter Kupferrohr ab und entwendeten dieses. Außerdem wurde ein Heizkörper abgebaut und zum Abtransport bereitgestellt. Dieser wurde dann aber zurückgelassen. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 200 Euro geschätzt, der hinterlassene Sachschaden auf ca. 100 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Durchs Dach  …

(SP) … gelangten unbekannte Täter in der Zeit von Dienstag, 21 Uhr, bis Mittwoch,      6 Uhr in einen Einkaufsmarkt in der Leipziger Straße. Sie suchten in einem Bäckereigeschäft und einem Getränkemarkt nach Brauchbarem. Hier wurden die Eindringlinge offenbar nicht fündig, aber in dem Supermarkt. Hier entwendeten sie Bargeld, Laptops und Rechner im Wert von mehreren tausend Euro. Angaben über den hinterlassenen Sach- und Dachschaden liegen der Polizei derzeit nicht vor.

Revierbereich Mittweida

Striegistal/OT Berbersdorf – Diesel „gezapft“

(SP) Am Mittwoch, gegen 9.15 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass eine Firma in der Straße Am Striegiszusammenfluss bereits zweimal Ziel von „Dieseldieben“ war. Das erste Mal nutzten sie das Wochenende vom 12. Juli 2013, 14.30 Uhr, bis zum Montag, 6 Uhr, und „zapften“ aus einer Baumaschine ca. 200 Liter Diesel. In der Zeit von Dienstag, 14.30 Uhr, bis Mittwoch, 6 Uhr, kamen die Unbekannten erneut und ließen ca. 150 Liter aus dem Tank der Baumaschine ab. Der Wert des Diesels liegt bei ca. 500 Euro.

Hainichen – Zurück gerollt

(Kg) An der Kreuzung Mittweidaer Straße/Ahornstraße hielt am Mittwoch, gegen 8.35 Uhr, ein Lkw verkehrsbedingt. Als der Lkw etwas zurück rollte, stieß er gegen einen hinter ihm haltenden Pkw und schob diesen wiederum gegen einen dahinter haltenden Pkw. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Nähere Angaben zu Alter und Geschlecht der Fahrzeugführer bzw. den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

 Quelle: PD Chemnitz



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.