Freitag, 26. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 26.07.2013 (2)


Stadtgebiet Leipzig

Navi Diebe gestellt

Ort: Leipzig, Karl-Rothe-Straße/Nordstraße/Gneisenaustraße
Zeit: 25.07.2013, 02:40 Uhr bis 03:00 Uhr

Der Aufmerksamkeit Leipziger Bürger war es in den frühen Morgenstunden zu verdanken, dass eine Diebestour von zwei Tatverdächtigen (20, 29) erfolgreich beendet werden konnte. Durch das rechtzeitige Verständigen der Polizei und die hervorragende Personenbeschreibung konnten die beiden Diebe nach zuvor begangenen Diebstählen noch in Tatortnähe durch Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei Leipzig gestellt und das erlangte Diebesgut sichergestellt werden. Die beiden aus Litauen stammenden Männer waren zuvor im Leipziger Zentrum, in zwei ordnungsgemäß geparkte Fahrzeuge der VW–Gruppe eingedrungen und hatten die jeweilig werkseitig eingebauten Navigationsgeräte ausgebaut. An einem dritten Fahrzeug versuchten sie sich vergeblich. Ob sie hier gestört wurden, müssen jetzt die Ermittlungen der Kriminalpolizei zeigen.
An allen drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Diebestour hatte für Beide zur Folge, dass gegen sie Haftbefehl erlassen wurde und sie jetzt in der JVA in sicherer Verwahrung sind. Die Leipziger Polizei möchte sich noch einmal recht herzlich bei allen aufmerksamen Bürgern bedanken. Der konkrete Fall hat gezeigt, wie wichtig ist, seine getroffenen Feststellungen/Beobachtungen rechtzeitig der Polizei mitzuteilen. Nur mit Unterstützung der Bevölkerung ist es uns möglich, Täter auf frischer Tat zu stellen, auf Sachverhalte zu reagieren, die die öffentliche Ordnung beeinträchtigen sowie Straftaten schnell und ordnungsgemäß zu bearbeiten. Deshalb: schauen sie nicht weg sondern greifen sie zum Hörer und verständigen sie ihre Polizei.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.
(RH)

Brandstifter unterwegs

Ort: Leipzig-Mitte, Talstraße, Seeburgstraße, Stephanstraße
Zeit: 26.07.2013, zwischen 03:00 Uhr und 03:30 Uhr

Heute Nacht erhielt die Polizei Kenntnis über ein brennendes Krad und mehrere in Brand geratene Papiercontainer. Vor einem Grundstück in der Talstraße war eine Plane, die über einen Motorroller Piaggio gedeckt war, durch einen unbekannten Täter angezündet worden. Das Feuer hatte das Fahrzeug erheblich beschädigt. Eigentümerin ist eine 38-jährige Leipzigerin, die von der Polizei informiert worden war. Einen ausgebrannten Papiercontainer fanden die Beamten dann in der Seeburgstraße vor, ein Müllcontainer war ebenfalls beschädigt worden. Auch in der Stephanstraße hatte eine Mülltonne gebrannt. Ein Wachmann (48) hatte letztendlich noch gemeldet, dass im Lene-Voigt-Park (Reichpietschstraße/Ecke Heinrichstraße) eine Papiertonne brennt. Alle Containerbrände hatten Kameraden der Feuerwehr bereits liquidiert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Versuchter Enkeltrick in Wurzen

Ort: Wurzen, Stadtgebiet
Zeit: 25.07.2013

Die Polizeidirektion Leipzig warnt aus aktuellem Anlass vor Trickbetrügern, die Wurzner Rentner um ihre Ersparnisse bringen wollen. So hat am gestrigen Tag ein männlicher unbekannter Anrufer bei einer 84 Jahre alten Frau angerufen und sich als ihr Neffe vorgestellt. Er benötigte dringend einen fünfstelligen Betrag zur Begleichung einer Rechnung. Eine 87 Jahre alte Frau sollte ebenfalls einen fünfstelligen Betrag einem männlichen Anrufer zur Verfügung stellen. Bei einem dritten Rentnerehepaar stellte sich der männliche Anrufer als einen alten Bekannten vor und gab an, dass er für eine Anschaffung einen fünfstelligen Betrag sofort benötigt. Bei allen Sachverhalten kam es zu keiner Geldübergabe. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Betonmast umgefahren

Ort: Leipzig-Lützschena/Stahmeln, Bahnstraße
Zeit: 25.07.2013, gegen 22:15 Uhr

Der Fahrer eines Pkw Citroen war auf der Bahnstraße stadtauswärts unterwegs. Er kam nach links von der Straße ab, fuhr eine Böschung hoch und dabei einen Betonmast um. Der Autofahrer verließ pflichtwidrig den Unfallort, wurde dabei aber von einem Zeugen (21) beobachtet, der dann die Polizei in Kenntnis setzte. Beamte ermittelten den Fahrzeugführer (46). Es stellte sich dann schnell heraus, warum der Mann von der Unfallstelle geflüchtet war: Er hatte nämlich 2,44 Promille intus. Die Blutentnahme wurde angeordnet. Seine Fahrerlaubnis ist der Leipziger vorerst los. Er hat sich nun strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Bauzaun und Absperrband übersehen

Ort: Rackwitz, Schladitzer Bucht
Zeit: 25.07.2013, gegen 23:00 Uhr

Einen Privatweg – „Benutzung auf eigene Gefahr“ – nutzte gestern Abend ein Radfahrer (49). Er war auf dem Weg um den Schladitzer See. In Höhe der Schladitzer Bucht stieß er gegen einen Bauzaun, mit welchem der gesamte Weg abgesperrt und der zudem noch mit einem Absperrband gekennzeichnet war. Hinter dem Bauzaun befindet sich ein frisch verfüllter Graben. In der Dunkelheit hatte dies der Mann offenbar nicht oder zu spät gesehen. Der Radler stürzte, blieb aber unverletzt. An seinem Rennrad jedoch entstand Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (Hö)

Quelle: PD Leipzig


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.