Mittwoch, 10. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 10.07.2013


Stadtgebiet Leipzig

Pkw gestohlen

Ort: Leipzig/Burghausen-Rückmarsdorf
Zeit: 09.07.2013, 03:20 Uhr bis 04:45 Uhr

Auf seiner nächtlichen Runde stellte ein Wachmann (47) fest, dass durch unbekannte Täter ein blauer Audi A 6 Avant, amtliches Kennzeichen SK-US 308 weggefahren wurde. Zusätzlich ließen die Diebe noch die amtlichen Kennzeichen eines anderen, auf dem Gelände stehenden Fahrzeuges mitgehen. Der Wert des gestohlenen Pkws wird mit 15.000 Euro beziffert. (RH)

Landkreis Leipzig

„Meine Sonne“, Du wurdest bestohlen,

Ort: 04416 Markkleeberg, Seeterrasse Cospuden
Zeit: 09.07.2013; 02:00 – 07:30 Uhr

… so fühlte sicher ein 31-jähriger Gaststätteninhaber, nach dem er feststellen musste, dass ein unbekannter Dieb einen Laptop der Marke „Samsung“ und mehrere Schlüssel aus seinen Gaststättenräumen entwendet hatte. Der dreiste Dieb hebelte die Zugangstür zur Lokalität auf, durchsuchte die Räume und nahm schließlich das elektronische Gerät aus einer Büroecke hinter dem Tresen und die Schlüssel zum Lager der Gaststätte. Anschließend entfernte sich der dreiste Langfinger in unbekannte Richtung. Den Stehlschaden bezifferte der 31-Jährige nach ersten Schätzungen auf 900 Euro.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Revier Eilenburg

20 Tonnen Altpapier…

Ort: Eilenburg/Kospa
Zeit: 09.07.2013, 22:50 Uhr

… brannten am gestrigen Abend auf dem Gelände einer Firma. Das Altpapier wurde am gestrigen Tag angeliefert und hatte sich ohne Fremdeinwirkung entzündet. Der Brandherd konnte durch Firmenmitarbeiter lokalisiert und durch die FFW Eilenburg abgelöscht werden. Am Firmengebäude entstand kein Schaden. (RH)

Sonstiges

Warmer Sommer, „heiße Laube“

Ort: 04668 Parthenstein/Pomßen
Zeit: 09.07.2013; 14:35 Uhr

Aufgrund eines Laubenbrandes wurde ein 64-Jähriger durch eingeatmeten Rauch leicht verletzt und musste zur Beobachtung in einem Krankhaus stationär aufgenommen werden. Der 64-Jährige hatte versucht, den an einer Steckdose ausgebrochenen Schwelbrand, bei dem sich die Flammen schnell ausgebreitet und auf die Couch übergegriffen hatten, mit einem Gartenschlauch zu löschen. Das glückte ihm nicht. Erst die eintreffende Feuerwehr konnte die Flammen endgültig löschen. Er und seine Frau wollten die Nachmittagstunden im Garten verbringen und hatten dazu auch den Strom für die Laube angeschaltet. Sie und waren dabei die Jalousien der Fenster zu öffnen, während der Schwelbrand an der Steckdose ausbrach und von der Frau entdeckt wurde. Nach ersten Erkenntnissen wird daher ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Dennoch hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen, um die genauen Umstände des Geschehens zu klären. Die Höhe des Sachschadens konnte der Laubenbesitzer noch nicht beziffern. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.