Freitag, 19. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Dresden 19.07.2013


Landeshauptstadt Dresden



Sportlicher Dieb entwendete Schmuck und Geldbörse 


Zeit:       18.07.2013, 23.30 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Ein Unbekannter erklomm in der vergangenen Nacht zunächst einen Balkon im Erdgeschoss und anschließend das Vordach eines Hauses an der Großen Meißner Straße. Von dort gelangte er auf einem Balkon im 1. Obergeschoss und verschaffte sich durch die angelehnte Balkontür Zutritt zum Wohnzimmer. Er suchte nach Wertsachen und stahl letztlich Schmuck im Gesamtwert von rund 5.000 Euro sowie eine Geldbörse mit verschiedenen Ausweisen und Geldkarten. 

Die schlafenden Mieter waren durch den ungebetenen Gast aufgeweckt und sahen den Dieb noch vom Balkon flüchten. Er entkam unerkannt.

Seit Anfang Juli verzeichnete die Dresdner Polizei acht weitere Fälle in dieser Begehungsweise. So weit bekannt, nutze ein unbekannter junger Mann offene Fenster oder Balkontüren, um in Wohnungen zu gelangen. Zum Teil kletterte er mit und ohne Steighilfen in die Räume oder auf Balkone. Auch die Wahl des Diebesgutes - Schmuck, Geldbörsen und Handtaschen - lassen die Ermittler darauf schließen, dass derselbe Täter am Werk ist. 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu all diesen Fällen aufgenommen. 

Die Polizei rät:
Lassen Sie geöffnete Fenster und Balkontüren nicht unbeobachtet!
Auch höher gelegene Fenster können mit Steighilfen wie Bänken oder Mülltonnen leicht erreicht werden! (ju)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       18.07.2013, 15.30 Uhr bis 18.25 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Gestern Nachmittag stahlen Unbekannte einen grünen Skoda Octavia von einem Parkplatz an der Lingnerallee. Der Zeitwert des vier Jahre alten Kombis wurde auf rund 13.000 Euro beziffert. (ju)

Einbruch in Kanzlei

Zeit:       17.07.2013, 19.30 Uhr bis 18.07.2013, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden- Seevorstadt

In der Nacht zum Donnerstag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Kanzlei an der Wiener Straße. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und das Mobiliar und stahlen nach erstem Überblick mehrere Diktiergeräte im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Bargeld aus Firmenbüro gestohlen

Zeit:       17.07.2013, 21.00 Uhr bis 18.07.2013, 07.20 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte hebelten ein Kellerfenster zu einem Haus an der Hamburger Straße auf und verschafften sich anschließend Zutritt zu einem Firmenbüro. Sie durchsuchten das Objekt und stahlen eine Kassette mit rund 3.000 Euro Bargeld. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Navigationsgerät und Handtasche aus Pkw gestohlen 

Zeit:       17.07.2013, 18.00 Uhr bis 18.07.2013, 08.50 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Auf noch nicht geklärte Art und Weise öffneten Diebe einen BMW auf einem Parkplatz an der Bärnsdorfer Straße. Sie durchsuchten den Wagen und stahlen ein mobiles Navigationsgerät im Wert von rund 200 Euro. (ju)

Zeit:       18.07.2013, 17.45 Uhr bis 18.40 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Auf zwei in einem Ford Fiesta zurückgelassene Handtaschen sowie einen Laptop hatten es Diebe gestern Abend an der Gret-Palucca-Straße abgesehen. Sie zerschlugen eine Seitenscheibe des Fiestas und stahlen die Taschen. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Die Polizei rät:
Ein Auto ist kein Tresor!
Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe!
Lassen Sie, auch bei nur kurzer Abwesenheit, keinerlei Wertgegenstände in Ihrem Fahrzeug zurück!

VW Lupo verunziert

Zeit:       17.07.2013, 15.00 Uhr bis 18.07.2013, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

Unbekannte verunzierten auf der Gamigstraße eine VW Lupo mit einem Hakenkreuz. Mit grüner Farbe sprühten sie das Hakenkreuz auf die Motorhaube und ein Tag über die rechte Wagenseiten. (ju)

Dresdner Verkehrspolizei kontrollierte Radfahrer

Zeit:       19.07.2013, 08.30 Uhr bis 12.30 uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Am heutigen Vormittag führte die Dresdner Verkehrspolizei eine schwerpunktmäßige Kontrolle von Radfahrer im Bereich der Marienbrücke/Antonstraße durch. Dabei lag das Augenmerk besonders auf Radfahrern, welche die falsche Fahrbahnseite nutzen.

Während der Kontrolle wurden 56 Verstöße aufgrund fehlerhafter Fahrbahnnutzung registriert. (gb)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 18. Juli 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 38 Verkehrsunfälle mit 13 verletzten Personen.

Mopedfahrer schlug Autofahrer - Zeugenaufruf

Zeit:       12.07.2013, gegen 18.05 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag der vergangenen Woche auf der Rudolf-Renner-Straße ereignete. Nachdem ein Mopedfahrer den Fahrer (25) eines VW Golf geschlagen hatte, war dieser gegen eine Straßenbahn gestoßen.

Der 25-Jährige befuhr zunächst die Kesselsdorfer Straße stadtauswärts und musste an der Ampelkreuzung Rudolf-Renner-Straße bei Lichtzeichen Rot warten. Beim Anhalten scherte kurz vor ihm ein Moped ein, sodass er nur durch starkes Bremsen einen Zusammenstoß verhindern konnte. Anschließend bogen beide nach rechts auf die Rudolf-Renner-Straße ab. 

An der Straßenbahnhaltestelle „Pennricher Straße“ stand in der Folge eine Straßenbahn, wodurch die nachfolgenden Fahrzeuge warten mussten. Der Golffahrer nutzte nun die linke Fahrspur und ordnete sich direkt hinter der Straßenbahn ein. Der Mopedfahrer fuhr daraufhin aus der rechten Spur links neben den Golf und schlug dem 25-Jährigen unvermittelt durch die geöffnete Seitenscheibe ins Gesicht. Dadurch kam dieser von der Bremse und stieß gegen die Straßenbahn. Der Mopedfahrer fuhr links an der Bahn vorbei und entkam in unbekannte Richtung. 

Der Mopedfahrer wurde als etwa 40 Jahre alt und von kräftiger Statur beschrieben. Er hatte einen Dreitagebart, trug dunkle Kleidung und einen weinroten Halbschalenhelm mit schwarz getöntem Visier. Das Moped war im italienischen Stil gehalten, mit chromfarbenem Lenker und türkisfarbener Verkleidung. 

Die Polizei fragt: Wer hat den Sachverhalt beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem beschriebenen Moped oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

50-Jährige angefahren - Zeugenaufruf

Zeit:       08.07.2013, 08.10 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Anfang Juli wurde eine Fußgängerin (50) von einem silberfarbenen Pkw auf der Pfotenhauerstraße angefahren. Sie erlitt schwere Verletzungen. Die Verursacherin verließ unerlaubt den Unfallort.

Die 50-Jährige wollte vor einem Supermarkt an der Pfotenhauerstraße die Straße überqueren. Dazu trat sie zwischen zwei längs am Fahrbahnrand parkende Fahrzeuge. Plötzlich setze ein silberfarbener Pkw, der rechts neben der Fußgängerin stand, zurück und traf die 50-Jährige. Sie stürzte dadurch und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie musste stationär im Krankenhaus behandelt werden. Die Fahrerin des Pkw entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Sie wurde als etwa 25 bis 30 Jahre alt mit blonden Haaren beschrieben.

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem silberfarbenen Pkw oder dessen Fahrerin machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Landkreis Meißen

Kindertagesstätte heimgesucht

Zeit:       17.07.2013, 18.00 Uhr bis 18.07.2013, 05.45 Uhr
Ort:        Meißen

In der Nacht zum Donnerstag schlugen Unbekannte ein Fenster einer Kindertagesstätte an der Smetanastraße ein und gelangten in das Gebäude. Die Einbrecher durchsuchten die Räume und stahlen eine Geldkassette mit rund 400 Euro Bargeld. Der Sachschaden wird ebenfalls mit rund 400 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gb)

Renault stieß mit Moped zusammen

Zeit:       18.07.2013, 15.40 Uhr
Ort:        Schönfeld

Die 20-Jährige befuhr mit einem Renault die Liegaer Straße in Richtung Königsbrücker Straße (B 98) mit der Absicht, in die Bundesstraße einzufahren. Dabei kollidierte sie mit einem von links kommenden 24-Jährigen, der mit einer Simson S 50 die Königsbrücker Straße in Richtung Lampertwalde befuhr. Verletzt wurde durch den Zusammenstoß niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 1.250 Euro. (gb)




Ladendieb in Gewahrsam genommen



Zeit:       18.07.2013, 08.30 Uhr - 10.40 Uhr
Ort:        Riesa

Ein 31-jähriger Ladendieb war offenbar unbelehrbar. Nachdem er bereits einen Diebstahl begangen und einen Platzverweis durch Polizeibeamte erhalten hatte, war er erneut der Meinung, dass Waren im Einkaufsmarkt nicht bezahlt werden müssen. Zu seinem Pech blieb das jedoch nicht unbemerkt. Ein Ladendetektiv hatte den Mann erwischt und die Polizei alarmiert. Die Polizei nahm den Dieb in Gewahrsam.

Die Polizei wurde zunächst in eine Einkaufspassage an der Hauptstraße gerufen, da ein alkoholisierter Mann (31) in einem Friseurladen Ärger machte. Als die Polizisten ankamen, war der 31-Jährige nicht mehr im Friseurladen, sondern verließ gerade einen Einkaufsmarkt, indem er an den Kassen vorbei lief. Der Mann wurde durch die Polizei kontrolliert. Dabei wurde eine Weinflasche gefunden, die er im Markt gestohlen hatte. Mit dem Ladendieb wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,64 Promille anzeigte. Dem 31-Jährigen wurde durch die Polizeibeamten ein Platzverweis ausgesprochen. Eine Anzeige wegen Diebstahls wurde eingeleitet.

Nur kurze Zeit später begab sich der Mann erneut in den Einkaufsmarkt und stahl ein Messer sowie eine Uhr im Gesamtwert von rund 30 Euro. Der Detektiv der Verkaufseinrichtung hatte den Vorgang jedoch bemerkt und sprach den Ladendieb an. Der wollte dem Ladendetektiv nicht folgen, zog das gestohlene Messer und hielt es in Richtung des wachsamen Mannes. Anschließend konnte er jedoch zum Ablegen des Messers bewegt werden.

Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den 31-Jährigen nun in Gewahrsam. Der Mann muss sich wegen mehrerer Straftaten verantworten. (gb)

Autofahrerin durch Unfall leicht verletzt

Zeit:       18.07.2013, 14.50 Uhr
Ort:        Riesa

Am Donnerstagnachmittag querte ein 38-Jähriger mit einem Ford Mondeo die Rostocker Straße und kollidierte dabei mit dem Hyundai einer 48-Jährigen, die die Rostocker Straße in Richtung Glogauer Straße befuhr. Durch den Zusammenstoß verletzte sich die Fahrerin des Hyundai leicht. Der Sachschaden wird mit rund 10.000 Euro beziffert. (gb)

Motorhaube zerkratzt

Zeit:       17.07.2013, 16.00 Uhr bis 18.07.2013, 06.30 Uhr
Ort:        Riesa

An der Schlossstraße geriet ein VW Passat in das Visier eines Vandalen. Der Unbekannte zerkratzte in der Nacht zum Donnerstag die rechte Seite der Motorhaube,. Der Schaden wird mit rund 800 Euro beziffert. (gb)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Bargeld aus Friseursalon gestohlen

Zeit:       17.07.2013, 18.30 Uhr bis 18.07.2013, 08.30 Uhr
Ort:        Pirna

Ein Friseursalon am Dohnaischen Platz geriet in das Visier von Einbrechern. Neben Bargeld wurden auch diverse Arbeitsutensilien gestohlen. 

Unbekannte gelangten durch eine Nebentür in das Gebäude eines Friseursalons. Dort entwendeten sie einen Tresor mit rund 2.800 Euro Bargeld sowie Friseurutensilien (Scheren, Haarschneider etc.). Der Diebstahlschaden sowie der eingetretene Sachschaden können noch nicht abschließend beziffert werden. (gb)

Motorrad kollidierte mit Ampel

Zeit:       18.07.2013, 05.55 Uhr
Ort:        Pirna

Ein Motorradfahrer (34) mit einer Kawasaki befuhr die Gebrüder-Lein-Straße in Richtung Bundesstraße 172. Dort hatte der 34-Jährige die Absicht die B 172 in Richtung Sachsenbrücke zu überqueren. Beim Beschleunigen verlor er die Kontrolle über das Motorrad und kollidiert mit dem Ampelmast, der an der Auffahrt zur Sachsenbrücke steht. Durch die Kollision entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro. Der Motorradfahrer blieb unverletzt. (gb)

Parkplatzunfall mit verletztem Fußgänger

Zeit:       18.07.2013, 13.00 Uhr
Ort:        Pirna

Auf einem Parkplatz an der Schillerstraße beabsichtigte die 31-jährige Fahrerin eines Mercedes rückwärts auszuparken. Dabei übersah sie die hinter dem Mercedes stehende Fußgängerin (78) und stieß mit ihr zusammen. In der Folge stürzte die Seniorin und wurde leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit rund 200 Euro beziffert. (gb)

Audi A4 gestohlen

Zeit:       17.07.2013, 18.45 Uhr bis 18.07.2013, 10.30 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte stahlen einen Audi A4 Avant der Farbe silbergrau von der Käthe-Kollwitz-Straße. Der 2003 erstmals zugelassene Audi hat einen Zeitwert von rund 7.000 Euro. (gb)



Verkehrsunfall unter Alkohol



Zeit:       18.07.2013, 05.40 Uhr
Ort:        Tharandt

Am Donnerstagmorgen befuhr ein 43-Jähriger mit einem Opel die Wilsdruffer Straße in Richtung Freital. Als ihm ein unbekanntes Fahrzeug auf seiner Fahrspur entgegenkam, musste der Opelfahrer ausweichen, geriet rechts gegen die Bordsteinkannte und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort fuhr der Opel gegen einen Hang und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten Atemalkoholgeruch beim Opelfahrer. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von rund 1,5 Promille. Eine Blutentnahme schloss sich an und der Führerschein wurde durch die Beamten einbehalten. Der 43-Jährige muss sich jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (gb)

Totalschaden nach Verkehrsunfall

Zeit:       18.07.2013, 15.18 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Ulberndorf

Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 71-Jähriger mit seinem Renault mit Anhänger auf der Ulberndorfer Straße in Richtung Dippoldiswalde. Auf einer Geraden geriet der Renault auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Seat (Fahrer 62). Beide Fahrer blieben unverletzt. An dem Renault und dem Seat entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird mit rund 14.000 Euro beziffert. (gb)

Duo nach Wohnungseinbruch festgenommen

Zeit:       18.07.2013, Feststellzeit 23.20 Uhr
Ort:        Freital

In einem Mehrfamilienhaus an der Dresdner Straße waren Einbrecher am Werk, die zwei Wohnungen aufbrachen. Noch im Haus konnten Polizeibeamte zwei Tatverdächtige festnehmen.

Die Einbrecher drangen gewaltsam in die Wohnungen ein und durchwühlten Schränke und Schubladen. Aus einer der Wohnungen stahlen die Täter einen Computer mit Bildschirm, eine externe Festplatte, mehrere Mehrfachsteckdosenleisten sowie diverse Bekleidung und Tabakwaren. Der Stehlgutschaden wird mit rund 1.000 Euro beziffert.

Die alarmierten Polizeibeamten stellten in dem Haus einen Stromanschluss fest, der unter Nutzung der entwendeten Steckdosenleisten betrieben wurde. Die Stromleitung führte die Beamten zur Wohnung eines Tatverdächtigen, der offenbar im gleichen Haus wohnte.

Der durch die Polizei eingesetzte Fährtenhund bestätigte den Verdacht. Er lief unmittelbar bis zur Tür dieser Wohnung. Die Wohnung wurde durchsucht. Hierbei wurden Gegenstände aufgefunden und sichergestellt, die dem Einbruch zuzuordnen sind. Zwei in der Wohnung angetroffene Tatverdächtige (m/17 und w/22) wurden vorläufig festgenommen. Beide müssen nun mit einer Anzeige wegen Einbruchsdiebstahls rechnen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (gb)

Doppelter Auffahrunfall

Zeit:       18.07.2013, 10.10 Uhr
Ort:        Sebnitz

Einen doppelten Auffahrunfall gab es gestern Vormittag auf der Schandauer Straße. Zwei der drei an den Unfällen beteiligten Fahrzeuge waren danach nicht mehr fahrbereit.

Der Fahrer (62) eines VW Polo befuhr die Schandauer Straße, bemerkte einen haltenden VW Bora (Fahrer 72) zu spät und fuhr auf diesen auf. Der hinter dem Polo fahrende Fahrer (61) eines VW Golf kam ebenfalls nicht mehr rechtzeitig mit seinem Fahrzeug zum Stehen und fuhr auf diesen auf. Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 14.500 Euro. VW Golf und Polo wurden abgeschleppt. Personen kamen bei diesem Unfall glücklicherweise nicht zu Schaden. (ju)

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit:       19.07.2013, gegen 01.20 Uhr
Ort:        Sebnitz 

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Tannertstraße stellten Beamte des Polizeireviers Sebnitz beim Fahrer (37) eines Renault Megane Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme, entzogen dem 37-Jährigen vorläufig die Fahrerlaubnis, behielten den Führerschein ein und fertigten eine Strafanzeige. (ju)


Quelle: PD Dresden

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.