Donnerstag, 25. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Dresden 25.07.2013


Achtung Trickbetrüger unterwegs!


Zeit:       24.07.2013, 16.15 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt 

Gestern Nachmittag erhielt eine 70-jährige Dresdnerin einen unliebsamen Anruf. Ein Mann meldete sich am anderen Ende der Leitung und gab sich als Verwandter aus. In Verlauf des Gespräches bat er um 24.000 Euro für Einkäufe. Die Seniorin ging nicht auf die Forderung ein, beendete das Telefonat und hielt mit ihren Verwandten Rücksprache. Schnell stellte sich heraus, dass sie einem Betrüger aufgelaufen wäre. Letztlich informierte sie die Polizei über den Vorfall.

Die Polizei weißt nochmals darauf hin: Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag! Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu und alarmieren Sie die Polizei! (ml)

Einbruch in Sporthalle

Zeit:       23.07.2013, 16.00 Uhr bis 24.07.2013, 05.55 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in eine Sporthalle am Pestalozziplatz ein. Nachdem die Täter ein Fenster des Gebäudes aufgehebelt hatten, durchsuchten sie einige Räume und stahlen aus diesen vier Computer und diverses Zubehör. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)  

Einbrecher scheiterten

Zeit:       23.07.2013, 01.30 Uhr bis 24.07.2013, 10.15 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Unbekannte versuchten in den Studentenklub an der Hochschulstraße einzubrechen. Die Täter machten sich an einer Eingangstür zu schaffen. Es gelang ihnen nicht, die Tür aufzuhebeln. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 2.500 Euro. (ml)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       24.07.2013, 00.15 Uhr bis 08.20 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz/Neuostra

Gestern Morgen ist ein schwarzer Skoda Octavia von der Karl-Laux-Straße gestohlen worden. Der Zeitwert des sieben Jahre alten Wagens beträgt schätzungsweise 10.500 Euro. (ml)

VW Golf gestohlen

Zeit:       23.07.2013, 20.00 Uhr bis 24.07.2013, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen grauen VW Golf von der Straße Auf dem Meisenberg. Der Zeitwert des acht Jahre alten Autos ist derzeit nicht bekannt. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte am 24.07.2012 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 41 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

Spiegel von Rettungswagen beschädigt - Zeugenaufruf

Zeit:       23.07.2013, gegen 09.30 Uhr
Ort:        Dresden-Blasewitz

Am Dienstagvormittag fuhr ein Rettungswagen (Fahrer 43) mit Einsatzsignal und Blaulicht auf der Tolkewitzer Straße in Richtung Schillerplatz. An der Einmündung Schillerplatz beabsichtigte der Rettungswagen nach links auf den Schillerplatz einzubiegen. Dabei fuhr er an einem roten Kleintransporter links vorbei, der an der Einmündung wartete. Die Fahrzeuge berührten sich mit den Außenspiegeln. Erst später bemerkte der Fahrer des Rettungswagens, dass aufgrund der Berührung ein Sachschaden von rund 100 Euro eingetreten war. Der rote Kleintransporter sowie dessen Fahrer sind nicht bekannt.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Kleintransporter sowie dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Landkreis Meißen

Baustampfer gestohlen

Zeit:       23.07.2013, 16.45 Uhr bis 24.07.2013, 07.00 Uhr
Ort:        Niederau, OT Oberau

In der Nacht zum Mittwoch entwendeten Unbekannte einen Baustampfer der Marke „Wacke“ von einer Baustelle am Gellertberg. Der Stampfer war durch ein Baggerschild zusätzlich beschwert worden, was die Täter jedoch nicht störte. Sie zogen den ca. 80 kg schweren Stampfer unter dem Baggerschild hervor und transportierten die Baumaschine ab. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. (gb)

Ladendieb drohte mit Gewalt - Zeugenaufruf

Zeit:       24.07.2013, 18.00 Uhr
Ort:        Radebeul

Am Mittwochabend stahl ein Unbekannter ein Poloshirt aus einem Einkaufsmarkt an der Waldstraße. Nach dem er daraufhin angesprochen wurde, drohte er Gewalt an und flüchtete.

Der Mann nahm im Markt ein Poloshirt aus der Auslage und verstaute es in seinem Rucksack. Anschließend begab er sich mit einer Flasche Bier an die Kasse. Dort bezahlte er jedoch nur die Flasche und wollte den Markt verlassen. Sein Verhalten war nicht unbemerkt geblieben. Das Verkaufspersonal hatte den Mann bei seinem Diebeszug beobachtet und sprach ihn hinter der Kasse an. Er drängte einen Angestellten zur Seite und drohte ihm Gewalt an. In der Folge hielt der Angestellte den Dieb am Rucksack fest. Der Unbekannten riss sich los und drohte erneut Gewalt an. Anschließend entfernte er sich mit dem Diebesgut aus dem Markt. Das Poloshirt hat einen Wert von 30 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Ladendieb ist ca. 25-30 Jahre alt, 180-185 cm groß, hat eine schlanke Gestalt und eingefallene Gesichtszüge mit hervorstehenden Wangenknochen. Er hat dunkle, kurze Haare und war mit einem weißen T-Shirt sowie mit einer blauen kurzen Hose bekleidet.

Die Polizei fragt: Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität und zum Aufenthalt des Mannes machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       23.07.2013, 18.25 Uhr
Ort:        Coswig

Ein unbekannter Pkw fuhr auf der Salzstraße in Richtung Moritzburger Straße. Kurz vor der Zufahrt zum Parkplatz des Kauflands überholte dieser einen elfjährigen Fahrradfahrer. Mit dem Außenspiegel streifte er das Kind. Dieses verdrehte sich dadurch mit seinem Rad, stürzte und erlitt Verletzungen.

Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten sich im Polizeirevier Meißen oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. Besonders das ältere Paar, welches angehalten und dem Kind geholfen hatte, sollte sich bei der Polizei melden. (wk)

Diebstahl

Zeit:       24.07.2013, 12.45 Uhr
Ort:        Radebeul

Gestern Mittag verwickelte ein junger Mann, in einem Einkaufsmarkt an der Weintraubenstraße, eine 61-Jährige in ein Gespräch. Dabei wurde ihr, durch einen weiteren jungen Mann, aus der am Einkaufswagen hängenden Handtasche, das Portemonnaie mit rund 80 Euro entwendet. (wk)

Unfall – 5.000 Euro Schaden

Zeit:       24.07.2013, 07.00 Uhr
Ort:        OVS Großdobritz – Buschhaus

Eine 40-Jährige fuhr mit einem Renault auf der S 81. Geschätzte 500 Meter nach dem Ortsausgang von Großdobritz überholte sie in einer Kurve einen Lkw. Ihr kam dabei ein Toyota (Fahrerin 57) entgegen. Beide Fahrzeuge touchierten sich. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich die Toyotafahrerin in ein angrenzendes Feld aus und blieb dort stehen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (wk)

Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:       24.07.2013, 19.39 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Abend ist eine Fahrradfahrerin (71) bei einem Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße verletzt worden. 

Der Fahrer (79) eines VW Golf wollte aus einer Parklücke heraus auf die Bahnhofstraße fahren. In der Folge musste die herannahende Radfahrerin abrupt ausweichen, fuhr gegen die Bordsteinkante und kam zu Sturz. Die Frau erlitt Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. (ml)

Reifenteile beschädigten Auto

Zeit:       24.07.2013, 13.40 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Nachmittag war ein Traktorfahrer (40) mit seiner Landmaschine auf der B 101 zwischen Stroga und Großenhain unterwegs. Während der Fahrt platze ein Reifen seines Anhängers. Die umherfliegenden Teile trafen einen entgegenkommenden Mazda. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfälle mit Fahrradfahrern

Zeit:       24.07.2013, 06.10 Uhr
Ort:        Pirna

Gestern Morgen ereignete sich auf der Einsteinstraße ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradfahrern.

Ein 17-Jähriger fuhr auf dem Fußweg der Einsteinstraße in Richtung der B 172. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm eine 53-Jährige mit ihrem Rad entgegen. Der 17-jährige fuhr plötzlich vom Fußweg über den trennenden Grünstreifen und stieß dabei mit der Frau zusammen. Beide stürzten und erlitten Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. (wk)

Zeit:       24.07.2013, 09.53 Uhr
Ort:        Pirna

Der 83-jährige Fahrer eines Mercedes sowie ein 59-jähriger Fahrradfahrer fuhren gestern auf der Struppener Straße in Richtung der B 172. Als beide an einem Lkw, welcher am rechten Fahrbahnrand stand, vorbeifahren wollten, kam es zwischen dem Pkw und dem Radfahrer zu einer seitlichen Berührung. Der 59-Jährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. (wk)

Verkehrsunfall – 9.000 Euro Schaden

Zeit:       24.07.2013, 11.30 Uhr
Ort:        Heidenau

Auf der Bahnhofstraße musste eine 45-Jährige mit einem Audi verkehrsbedingt anhalten. Eine 27-Jährige mit einem VW Golf, welche hinter ihr fuhr, hielt ebenfalls an. 

Der hinter ihr fahrende 86-jährige Mitsubishifahrer bemerkte das und bremste sein Fahrzeug ebenfalls ab. Nach den bisherigen Ermittlungen rutschte er vom Brems- auf das Gaspedal. Es kam dadurch zu einem Auffahrunfall mit einem Schaden von ca. 9.000 Euro. Der Mitsubishifahrer, seine Beifahrerin (86) und die 27-Jährige erlitten Verletzungen. (wk)

Wildunfall

Zeit:       24.07.2013, 21.30 Uhr
Ort:        Bannewitz, OT Goppeln

Gestern Abend kam es auf der S 191 zwischen der Autobahnabfahrt Prohlis und Goppeln zu einem Wildunfall. 

Der Fahrer (45) eines Audi A6 war auf der Strecke unterwegs, als ein Reh vor sein Auto rannte. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. (ml)

Lkw streifte Bus

Zeit:       24.07.2013, 07.15 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Gestern Abend kam es auf der Kreuzung Obertorplatz/Dresdner Straße/Alte Dresdner Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem Lkw. 
Der Busfahrer (62) wartete als Linksabbieger auf dem Obertorplatz. Der Fahrer (39) des Lkw Mercedes, der zunächst hinter dem Bus stand, wollte das Fahrzeug rechtsseitig passieren. Dabei touchierte er den Bus. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. (ml)

Achtung - Betrüger am Telefon!

Zeit:       23.07.2013 bis 24.07.2013
Ort:        Wilsdruff

Gleich zweimal versuchten Unbekannte eine 85-Jährige am Telefon hinters Licht zu führen. Sie forderten die Seniorin auf, Geld abzuheben und es über einen Geldübermittlungsservice zu transferieren. Sie organisierten sogar die Taxifahrten für die erforderlichen Wege.

Bereits am Dienstag erhielt die Seniorin einen Anruf von einer unbekannten Frau. Sie forderte die ältere Dame auf, von ihrem Konto Geld abzuheben und anschließend das Geld über einen Transferservice in Dresden einzuzahlen.

Dieser Aufforderung nicht genug, rief die Unbekannte, angeblich im Auftrag der Seniorin, ein Taxiunternehmen an und orderte eine Fahrt. Dabei sollte der Taxifahrer die 85-Jährige zu Hause abholen, zu einem Geldinstitut fahren und sich anschließend mit ihr nach Dresden begeben. In Dresden sollte sie dann einen Geldübermittlungsservice aufsuchen, um das Bargeld zu transferieren. 

Das Vorhaben der Betrüger scheiterte jedoch am gesunden Menschenverstand des Taxifahrers. Der Mann informierte die Polizei.  Am Mittwoch versuchten es die Unbekannten erneut bei der Seniorin. Die Forderung vom Vortag war dabei die gleiche, nur wurde ein anderer Taxifahrer mit der Fahrt beauftragt. Aber auch dieser Taxifahrer tat das einzig richtige. Auch er informierte die Polizei. Dank des besonnenen Vorgehens der Taxifahrer wurde die 85-Jährige vor den Betrügern geschützt. Ein Schaden trat nicht ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Betrugsmasche deutet auf ein gezieltes und organisiertes Vorgehen der Betrüger hin. Sie wenden sich telefonisch gezielt an Senioren, die sie auffordern, Geld abzuheben oder anderswertig zu beschaffen, um es anschließend in einem Geldtransferservice einzuzahlen. Über einen solchen Geldtransferservice kann man in kürzester Zeit Bargeld weltweit transferieren. Anschließend organisieren die Täter sogar die notwendigen Fahrten, indem sie ein Taxiunternehmen beauftragen. Dabei werden den Taxifahrern die genauen Zielorte benannt, um auch sicherzustellen, dass das Opfer die gewünschten Orte aufsucht.

Die Polizei warnt: Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag! Beenden Sie Gespräche mit Unbekannten, sobald diese Geldforderungen äußern! 
Heben Sie unter keinen Umständen Bargeld ab und unterlassen Sie Überweisungen an Fremde! Informieren Sie umgehend die Polizei!

Die Polizei fragt: Wer hat Anrufe gleicher Art erhalten? Wer wurde telefonisch aufgefordert, Bargeld über einen Geldtransferservice einzuzahlen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (gb)

S 51 gestohlen

Zeit:       23.07.2013, 19.00 Uhr bis 24.07.2013, 04.30 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa.

Unbekannte stahlen ein abgestelltes, schwarzes Moped S 51 von der Heinrich-Heine-Straße. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt 800 Euro. (gb)


Quelle: PD Dresden