Freitag, 26. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 26.07.2013


Chemnitz

OT Gablenz – Containerbrand

(As) Freitagnacht bemerkte eine Polizeistreife gegen 0.55 Uhr auf einem Parkplatz auf der Liddy-Ebersberger-Straße, neben der Zufahrt zu einer Gartenanlage, einen brennenden Papiercontainer. Die Kameraden der Feuerwehr Chemnitz konnten das Feuer löschen. Am Container entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Zentrum – Scheibe eingeschlagen/Weitere Zeugen gesucht

(As) Unbekannte schlugen am Donnerstagabend, gegen 21.50 Uhr, die etwa 10 m x 2 m große rechte Schaufensterscheibe eines Optikers auf der Straße der Nationen ein. Dadurch entstand ein ca. 60 cm großes Loch. Der unbekannte Täter muss sich bei der Tat Verletzungen zugezogen und stark geblutet haben. Der eingesetzte Fährtenhund konnte eine Spur aufnehmen und diese bis zum Karl-Marx-Monument verfolgen. Ein Zeuge beobachtete zwei junge Männer, die sich zur Tatzeit in der Nähe des Geschäfts aufhielten. Ob sie mit der Sachbeschädigung in Zusammenhang stehen, werden die Ermittlungen zeigen. Sie wurden als „relativ“ jung beschrieben. Einer trug ein ärmelloses T-Shirt und ein Basecap mit unbekannter Aufschrift. Sein Begleiter war mit einer ¾-Hose und einem T-Shirt bekleidet.

In den Auslagen waren mehrere Brillenfassungen ausgestellt. Ob diese beschädigt wurden, kann noch nicht gesagt werden. Gestohlen wurde nichts. Der Sachschaden wird mit ca. 1 000 Euro angegeben.

Die Polizei bittet weitere Zeugen sich zu melden. Wer hat am Donnerstagabend, gegen 21.50 Uhr, Beobachtungen gemacht, die mit der Sachbeschädigung in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise werden unter Tel. 0371 387-2279 entgegengenommen.

Zentrum – „Blau“ mit dem Fahrrad unterwegs …

(As) … war ein 24-Jähriger am 26. Juli 2013. Gegen 0.35 Uhr fiel er einer Polizeistreife auf, da er mit seinem Mountainbike ohne Licht auf der Georgstraße fuhr. Die Polizisten stoppten den Radler. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der junge Mann mit  2,12 Promille unterwegs war. Es folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
Altchemnitz – Kupferleitungen gestohlen

(As) In der Zeit zwischen dem 22. Juli 2013, 12 Uhr, und dem 25.Juli 2013, 10.15 Uhr, brachen Unbekannte die Haustür eines unbewohnten Mehrfamilienhauses  auf der Heinrich-Lorenz-Straße auf. Im Haus drangen sie in mehrere Keller ein und entwendeten Kupferrohre. Im Erdgeschoss sowie im Obergeschoss brachen die Eindringlinge insgesamt drei Wohnungen auf und entwendeten daraus ebenfalls die Kupferrohre. Aus einem Keller bauten die Unbekannten ein Fenster aus und stellten es in den Hof. Der Wert des gestohlenen Metalls beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zum hinterlassenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

OT Markersdorf – Einbruch in Getränkemarkt

(As) In einen Getränkemarkt auf der Arno-Schreiter-Straße haben sich Unbekannte Freitagnacht, gegen 0.50 Uhr zu schaffen gemacht. Sie schlugen mit einem Pflanzkübel die Scheibe der Nebeneingangstür ein und verschafften sich so Zutritt. Der eingesetzte Fährtenhund konnte ein Spur aufnehmen und verfolgen. Die Reparatur der Scheibe wird mit mehreren hundert Euro zu Buche schlagen. Die Unbekannten entwendeten mehrere Zigarettenpackungen. Konkrete Angaben dazu und zu weiterem Diebesgut liegen noch nicht vor.

OT Ebersdorf – Aufgefahren

(Kg) Im Kolonnenverkehr der stadtwärtigen Richtungsfahrbahn der Frankenberger Straße, in Höhe der Kreuzung Krügerstraße, bremste am Donnerstag, gegen         15.10 Uhr, die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Opel verkehrsbedingt. Die nachfolgende Fahrerin (32) eines Pkw Audi fuhr auf den Opel auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro entstand. Die Opel-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

OT Reichenbrand – Auf Haltenden aufgefahren

(Kg) Die Jagdschänkenstraße aus Richtung Neefestraße in Richtung Zwickauer Straße befuhr am Donnerstag, gegen 9.30 Uhr, die 40-jährige Fahrerin eines Pkw Rover. In Höhe der Kreuzung Neue Straße fuhr sie auf einen 5er BMW (Fahrer: 33), der an der dortigen Baustellenampel verkehrsbedingt bei „Rot“ stand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.500 Euro.

OT Mittelbach – Gestreift

(Kg) Beim Vorbeifahren an einem am rechten Fahrbahnrand der Grünaer Straße parkenden VW-Transporter streifte am Donnerstag, gegen 12.05 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines Pkw Kia diesen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Beim Einkauf ausgetrickst

(He) Mutmaßliche Taschendiebinnen tricksten am Donnerstagmittag in einem Markt am Bebelplatz eine 66-jährige Freibergerin aus. Die Frau hatte während des Einkaufs leichtsinnigerweise ihre Handtasche am Einkaufswagen hängen. An der Kasse bemerkte sie, dass ihre Geldbörse nicht mehr in der Tasche lag. Bei der Anzeigenerstattung konnte sie sich erinnern, dass sie am Butterregal von einer Frau angesprochen worden war. Die Unbekannte hatte, mit einem Stück Butter in der Hand, nach dem Fettgehalt gefragt. Ohne eine Antwort abzuwarten, ging sie jedoch dann zielstrebig zu einem anderen Regal. Möglicherweise hat die junge Frau (Mitte 20, blonde, lange Haare und Brillenträgerin) während des Gesprächs unbemerkt in die Tasche gegriffen. In der Geldbörse befanden sich etwas Bargeld und diverse Kundenkarten, jedoch glücklicherweise keine Ausweise bzw. Geldkarte. Die Polizei rät, beim Einkauf die Taschen nie am oder im Einkaufswagen zu deponieren. Potenzielle Diebe bedienen sich vieler Tricks, um ihre Opfer abzulenken und/oder in einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit zuzugreifen.

Brand-Erbisdorf – Anstoß beim Ausweichen

(Kg) Im Ortsteil Langenau auf der Alten Bahnhofstraße war am Donnerstag, gegen 18.15 Uhr, ein 13-jähriger Junge mit seinem Fahrrad unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve bemerkte der Junge einen Pkw, der nach links abbog. Der 13-Jährige wich diesem Pkw nach links aus, fuhr kurz vor diesem vorbei und stieß im Anschluss gegen einen parkenden Pkw Toyota. Bei dem Unfall zog sich der 13-Jährige schwere Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Döbeln

Leisnig – In Graben gestürzt

(Kg) Die K 7545 aus Richtung Zschoppach (S 36) in Richtung Clennen befuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 15 Uhr, ein 32-jähriger Motorradfahrer. In einer S-Kurve geriet der 32-Jährige ins Schleudern und stürzte in den rechten Straßengraben. Dabei zog sich der Biker leichte Verletzungen zu. An seinem Krad, einer Husqvarna, war kein Schaden sichtbar.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von einem Parkplatz geradeaus über die B 169 auf die Mittweidaer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 11.30 Uhr, ein Pkw. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der B 169 in Richtung Döbeln fahrenden, bevorrechtigten Pkw. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 12.000 Euro. Nähere Angaben zum Alter und Geschlecht der Fahrzeugführer bzw. zu den Fahrzeugtypen liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Lichtenau/OT Garnsdorf – Pkw kollidierten

(Kg) Die Garnsdorfer Hauptstraße aus Richtung B 107 in Richtung Ottendorf befuhr am Donnerstag, gegen 17 Uhr, der 23-jährige Fahrer eines Pkw Renault. An der Kreuzung Garnsdorfer Hauptstraße/Garnsdorfer Hauptstraße (als Nebenstraße) kam es zur Kollision mit einem die Hauptstraße kreuzenden Pkw Opel (Fahrerin: 36). Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand.
Flöha – Aufgefahren
(Kg) In Höhe des Hausgrundstücks 13 fuhr am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, auf der Chemnitzer Straße (B 173) ein Pkw BMW (Fahrer: 24) auf einen verkehrsbedingt haltenden Opel Movano (Fahrer: 29) auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Kollision beim Ausparken

(Kg) Am Oberen Bahnhof, kurz vor der Einmündung Robert-Blum-Straße, parkten am Donnerstag, gegen 19.45 Uhr, gleichzeitig zwei Pkw aus gegenüberliegenden Parklücken aus. Auf der Fahrbahnmitte kam es zum Zusammenstoß zwischen den Pkw, einem Renault (Fahrer: 54) und einem Smart (Fahrerin: 60). Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 2 500 Euro.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Zusammenstoß an Ausfahrt

(Kg) Von einem Grundstück auf die Chemnitzer Straße (B 169) fuhr am Donnerstag, gegen 17.50 Uhr, die 53-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der B 169 fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 30). Beide Frauen blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Landkreis Zwickau

Revierbereich Glauchau

Raum Hohenstein-Ernstthal – Rauschgiftfahnder schlugen zu


(SP) In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch, gegen Mitternacht, schlugen Rauschgiftermittler der Kriminalpolizei Chemnitz zu. Langwierige Ermittlungen brachten sie auf die Spur eines Männertrios (25, 30 und 31) aus dem Landkreis Zwickau, die im Verdacht stehen, mit Rauschgifthandel Geld zu verdienen. Bei der Festnahme und den anschließend durchgeführten Durchsuchungen von drei Wohnungen im Raum Hohenstein-Ernstthal fanden die Fahnder fast 1,5 Kilo Marihuana, ca. 20 Gramm Kokain und ein paar Tausend Euro Bargeld. Das beschlagnahmte Rauschgift hat einen Marktwert von rund 15.000 Euro. Am Mittwoch wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Zwickau der 30- und der 31-Jährige einem Haftrichter vorgeführt. Gegen den 30-Jährigen erließ der Richter Haftbefehl und er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der Haftbefehl gegen den 31-jährigen Mann wurde mit Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der Jüngste im Bunde wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen am Mittwochmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.