Montag, 29. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 29.07.2013 (2)


Stadtgebiet Leipzig

Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Ort: Leipzig-Kleinzschocher, Ratzelstraße/Herrmann-Meyer-Straße
Zeit: 29.07.2013, 07:25 Uhr

Die Fahrerin (53) eines Pkw VW Golf war auf der Ratzelstraße in Richtung Kurt- Kresse-Straße unterwegs. Vor ihr fuhren mehrere Fahrzeuge, die in Höhe Herrmann-Meyer-Straße verkehrsbedingt anhalten mussten. Die Golffahrerin – nach ihren Aussagen war vom Brems- aufs Gaspedal gerutscht – fuhr auf den vor ihr haltenden Pkw Opel Astra (Fahrer: 46) auf. Dessen Fahrzeug wurde gegen einen Fiat Bravo und dieser wiederum gegen einen Pkw Audi A4 geschoben. Der Opelfahrer und die Fiatfahrerin verletzten sich leicht, wurden ambulant behandelt. An den vier Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 6.500 Euro. Gegen die 53-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Autofahrer fuhr Ampelmast um

Ort: Leipzig-Mitte, Tröndlinring/Gerberstraße/Am Hallischen Tor/Willy-Brandt-
Platz
Zeit: 28.07.2013, gegen 05:15 Uhr

Der Fahrer (24) eines Pkw Chevrolet Aveo setzte sich trotz 2,46 Promille im Blut ans Steuer. Er bog, von der Innenstadt kommend, von der Straße Am Hallischen Tor nach links in den Tröndlinring ab. Wohl aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung krachte er gegen den Mast einer Lichtzeichenanlage und blieb dann am rechten Fahrbahnrand des Tröndlinrings stehen. Beim Unfall verletzte er sich leicht. Am Pkw und am Mast entstand Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Die beschädigte Ampel Tröndlinring fällt bis zur Reparatur aus. Ein Straßenbahnfahrer hatte die Polizei vom Unfall informiert. Der Führerschein des 24-Jährigen wurde sichergestellt und die Blutentnahme durchgeführt. Gegen ihn wurde zudem ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. (Hö)

Leipziger Land

Geparktes Fahrzeug „übersehen“

Ort: Regis-Breitingen, Goethestraße
Zeit: 28.07.2013, 21:25 Uhr

Auch bei diesem Unfall war „Teufel Alkohol“ im Spiel: Der Fahrer (51) eines Pkw Ford Fiesta war mit 1,66 Promille unterwegs. In der Goethestraße stieß er gegen einen abgestellten Pkw VW Golf (Halter: 20) und hinterließ an diesem und seinem Auto Schaden in Höhe von ca. 7.500 Euro. Nun hat er sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit Trunkenheit zu verantworten. (Hö)

Zeugenaufruf zu Unfallflucht m. d. B. u. V .

Ort: Markkleeberg, OT Gaschwitz, Hauptstraße
Zeit: 26.07.2013, gegen 08:30 Uhr

Ein 62-jähriger Fahrradfahrer war auf der Hauptstraße unterwegs. Nach einer Querungshilfe erfasste ihn ein vermutlich in derselben Richtung fahrender schwarzer SUV-Geländewagen. Der Radler stürzte, verletzte sich schwer und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der Fahrer oder die Fahrerin des schwarzen Pkw flüchtete vom Unfallort. Zwei Zeugen (w.: 42; m.: 62) setzten die Polizei in Kenntnis.
Die Polizei sucht zu diesem Unfall weitere Zeugen, die Hinweise zum Fahrer/zur Fahrerin, zum beteiligten Pkw (amtliches Kennzeichen, Typ, Hersteller, Farbe), zu Besonderheiten des Fahrzeuges (wie Aufschrift u. ä.) sowie zur Fahrweise der Beteiligten geben können. Diese melden sich bitte beim Verkehrsunfalldienst in der Schongauerstraße 13, Telefon 0341/255-2847 oder einer anderen Polizeidienststelle. (Hö)

Vorfahrt missachtet

Ort: Borna, Bundesstraße 95/Auffahrt zur Bundesautobahn 72
Zeit: 28.07.2013, 19:25 Uhr

Vermutlich Unaufmerksamkeit war die Ursache für einen Zusammenstoß in den frühen Abendstunden: Eine 52-jährige Fahrerin eines Peugeot befuhr von Zedlitz kommend die B 95 in Richtung Borna. An der Kreuzung B 95/Auffahrt zur BAB 72 missachtete sie die Vorfahrt eines 24-jährigen Opel-Fahrers. Folgen der Kollision: Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt, mussten vor Ort ambulant behandelt werden und an den Pkws entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. (RH)

Unachtsam auf der Autobahn unterwegs …

Ort: Grimma, Bundesautobahn 14 in Fahrtrichtung Magdeburg/zwischen
Muldenbrücke und Anschlussstelle Grimma/km 49,5
Zeit: 29.07.2013, 10:35 Uhr

… war in den heutigen Vormittagstunden der 47-jährige Fahrer eines Volvo-Sattelaufliegers. Kurz nach der Muldenbrücke kam der Fahrer aus Tschechien mit seiner Ladung, 24 Tonnen Stahlblechrollen, nach rechts von der Autobahn ab und fuhr in die dort befindliche Böschung. Ein eingeleiteter Notarzt konnte bei dem Mann keine Verletzung diagnostizieren. Informationen zum entstandenen Sachschaden liegen derzeitig nicht vor. Für die Bergung des verunfallten Lkws musste der rechte Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt werden. Die dadurch entstandenen Beeinträchtigungen können über einen längeren, zurzeit nicht definierbaren Zeitraum hinweg andauern. (RH)

Quelle: PD Leipzig


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.