Mittwoch, 3. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Görlitz 03.07.2013 (2)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Teufelsdroge Crystal

Bautzen, Clara-Zetkin-Straße
02.07.2013, 06:10 Uhr

Ein 27-Jähriger randalierte am Dienstagmorgen in einer Bautzener Wohnung. Zuerst wollte er von einem Balkon im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses in der Clara-Zetkin-Straße springen. Doch dann rannte er aus dem Haus und riss auf der Straße einen vorbeifahrenden Mopedfahrer (38) von seinem Krad. Der 27-Jährige rannte zu Fuß weiter und kümmerte sich nicht um den leicht verletzten Kradfahrer. Von einem Gartenzaun an der Straße riss er eine Latte heraus und drosch auf eine Terrassentür ein. Weil diese sich aber nach Kräften wehrte, nahm der Mann einen Gullydeckel und schmiss ihn durch die Glasscheibe der Tür.
Die hinzu geeilten Streifen des Polizeireviers Bautzen ergriffen den Mann und machten dem zerstörerischen Treiben ein Ende. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Drogen gekauft und erwischt

Bischofswerda, Bahnhofstraße
02.07.2013, 16:21 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am Dienstagnachmittag zwei Männer (23/24) am Bischofswerdaer Bahnhof. Dabei entdeckten die Polizisten Tütchen mit Crystal und Marihuana bei ihnen. Die Drogen wurden beschlagnahmt, die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen die beiden Männer wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln. (tk)

Jugendlicher mit 1,84 Promille unterwegs

Bischofswerda, Belmsdorfer Straße
02.07.2013, 21:45 Uhr

Eine aufmerksame Streife des Polizeireviers Bautzen hat Dienstagabend in Bischofswerda einen 16-jährigen Radfahrer gestoppt. Der Junge war auf der Belmsdorfer Straße unterwegs. Den Beamten schlug deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Das Testergebnis erzeugte selbst bei den erfahrenen Beamten Kopfschütteln. Der Junge war mit 1,84 Promille unterwegs! Es folgte eine Blutentnahme und Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Polizisten übergaben den Jungen danach seinen Eltern. (tk)

Einbrüche in Gartenlauben

Wachau, OT Seifersdorf
02.07.2013, 12:00 Uhr

Am Dienstagmittag wurden dem Polizeirevier Kamenz Einbrüche in Kleingärten angezeigt. Unbekannte Täter hatten sich in Seifersdorf an insgesamt drei Kleingärten zu schaffen gemacht. Dabei richteten sie Sachschaden an, welcher noch nicht genau bezifferbar ist. (jk)

Sachbeschädigung an Gartenlaube

Königsbrück, Käthe-Kollwitz-Straße
01.07.2013, 14:30 Uhr - 02.07.2013, 09:40 Uhr

Unbekannte Täter beschädigten die Eingangstür einer Gartenlaube in Königsbrück. Es wurde die Zarge sowie die Tür im Bereich des Schlosses beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 50 Euro. In den Innenraum der Laube sind die Täter nicht gelangt. Es wurden Spuren gesichert. (jk)

Handtasche im Einkaufsmarkt gestohlen

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
02.07.2013 , 11:15 Uhr

Unbekannte Täter haben einer 50-Jährigen in einem Einkaufsmarkt am Kamenzer Bogen in Hoyerswerda die Handtasche gestohlen. Sie hatte diese nur kurz am Einkaufswagen hängend aus den Augen gelassen, als sie auch schon weg war. In der Tasche waren insgesamt 170 Euro Bargeld, persönliche Dokumente, diverse Schlüssel, ein Handy der Marke Samsung und diverse persönliche Sachen der Frau.
Die Polizei weist darauf hin, dass man immer seine Handtasche am Körper tragen und nicht aus den Augen lassen sollte. Man macht es sonst den Dieben umso leichter. (jk)

Audi und Golf kollidieren

Lohsa, OT Mortka, Koblenzer Straße
02.07.2013, 17:50 Uhr

Ein 79-jähriger Fahrer eines Audi fuhr am Dienstagnachmittag aus einer Grundstückseinfahrt in Mortka auf die Koblenzer Straße. Dabei hatte er vermutlich einen von links kommenden VW Golf (Fahrer 21) übersehen. Eine Kollision der Fahrzeuge konnte nicht verhindert werden. Es entstand Sachschaden von ca. 8.000 Euro. (jk)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Blitzableiter gestohlen

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße
01.07.2013, 14:00 Uhr - 02.07.2013, 12:00 Uhr

Zwischen Montag- und Dienstagnachmittag haben Unbekannte in Görlitz eine Blitzschutzeinrichtung von einem Supermarktdach demontiert. Die Diebe waren in der Christoph-Lüders-Straße am Werk. Etwa 120 Meter Kupferdraht nahmen sie mit. Den Gesamtschaden bezifferte der Gebäudeeigentümer auf etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Beutel aus Auto gestohlen

Görlitz, Nieskyer Straße
01.07.2013, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Am Dienstagvormittag sprach ein 63-Jähriger im Polizeirevier Gölitz vor. Er meldete einen Diebstahl. Ihm war am Montagnachmittag während des Einkaufs ein Beutel samt Mobiltelefon, Geldkarte und Schlüsselbund aus seinem Auto gestohlen worden. Sein Renault stand auf einem Parkplatz an der Nieskyer Straße.

Die Polizei rät, bei jedem Verlassen des Fahrzeugs das Auto abzuschließen, auch wenn es nur der kurze Gang um die Ecke oder in das Geschäft ist. Dazu gehört auch ein kontrollierender Griff an den Türgriff, denn auch die Funkfernbedienung kann ihren Dienst einmal versagen. Wertgegenstände sollten nicht sichtbar im Fahrzeug zurückgelassen werden - ein Auto ist kein Safe. Mit diesen wenigen, aber wichtigen Grundregeln kann man potentiellen Dieben eine Tat oftmals wirksam erschweren. (tk)

Alt und bewährt, doch leider gestohlen

Zittau, Lutherplatz
30.06.2013, 22:00 Uhr - 02.07.2013, 15:50 Uhr

Zwischen Sonntagabend und Dienstagnachmittag haben Unbekannte in Zittau einen 19 Jahre alten VW Golf III gestohlen. Das rote Auto (amtliches Kennzeichen GR-M 262) parkte verschlossen am Lutherplatz. Den Wert des Volkswagens bezifferte sein Halter mit etwa 500 Euro. Die Soko Mobile fahndet international nach dem Auto. (tk)

Schweißgerät gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Ernst-Thälmann-Straße
01.07.2013, 18:30 Uhr - 02.07.2013, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind in Neugersdorf Unbekannte in eine Firma an der Ernst-Thälmann-Straße eingebrochen. Dort hatten sie es auf eine Schweißmaschine, Werkzeuge und Metallteile abgesehen. Dem Unternehmen ist Schaden von etwa 11.000 Euro entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Einbruch in Wohnhaus

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Erlenweg
02.07.2013, 03:00 Uhr - 09:00 Uhr

Gewaltsam verschafften sich Unbekannte in der Nacht zu Dienstag Zutritt zu einem Wohnhaus in Ebersbach auf dem Erlenweg, während der Hausbewohner schlief. Sie machten sich im oberen Geschoss des Hauses zu schaffen und nahmen Bekleidung im Wert von ca. 50 Euro mit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (jk)

Skoda beschädigt

Löbau, Nicolai-Parkplatz
02.07.2013, 14:30 Uhr - 15:30 Uhr

An einem Skoda Oktavia, welcher gesichert abgeparkt in Löbau auf dem Nicolai-Parkplatz stand, vergriffen sich am Dienstagnachmittag Unbekannte. Sie stachen das Türschloss des Skoda, um diesen womöglich zu stehlen. Ein Eindringen der Täter in das Fahrzeug gelang nicht. Es entstand jedoch Sachschaden von ca. 200 Euro. (jk)

Zu schnell und mit Alkohol unterwegs

Mittelherwigsdorf, Zittauer Straße
02.07.2013, 16:54 Uhr

Ein 52-Jähriger wurde am Dienstagnachmittag im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle in Mittelherwigsdorf mit seinem Nissan angehalten. Die gemessene Geschwindigkeit betrug 61 km/h bei zulässigen 50 km/h. Während der Kontrolle wurde bei dem Nissan-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,90 Promille. Er wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (jk)

Auf der Flucht vor der Polizei - drei Verletzte bei Unfall

Löbau, Karl-Liebknecht-Straße, Mühlgraben, Stadionweg, Herwigsdorfer Straße (Kreisverkehr)
02.07.2013, gegen 15:15 Uhr

Der Fahrer eines VW Passat entzog sich am Dienstagnachmittag in Löbau einer Polizeikontrolle. Er missachtete das Anhaltezeichen der Beamten bereits schon auf der Karl-Liebknecht-Straße und fuhr über Mühlgraben und Stadionweg bis auf die Herwigsdorfer Straße vor den Beamten davon. Bei der Flucht kollidierte der Passat bei der Einfahrt in den Kreisverkehr Herwigsdorfer Straße mit einem ihm entgegen kommenden Mitsubishi frontal. Der Fahrer des Passat flüchtete in der Folge zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die zwei weiteren männlichen Insassen (23/29) des Passat und auch die 61-jährige Fahrerin des Mitsubishi wurden bei dem Unfall verletzt und kamen in ein Klinikum. Wie sich später herausstellte, war der Passat weder zugelassen, noch versichert. Auch die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht an das Fahrzeug. Außerdem fand man im Fahrzeuginneren einen Schlagring und ein Butterflymesser. Beides wurde beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von ca. 5.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (jk)

Aufgefahren

Weißwasser, Braunsteichweg
02.07.2013, 12:55 Uhr

Ein Seat ist Dienstagmittag in Weißwasser im Braunsteichweg mit einem Nissan aneinander geraden. Der 35-jährige Seat-Fahrer wollte rückwärts rangieren und war dabei gegen das dahinter wartende Auto gerollt. Durch die Unaufmerksamkeit entstand Schaden in  Höhe von etwa 1.000 Euro. (tk)

Unfallflucht aufgeklärt - Unfallfahrer gestellt

B 156, zwischen Boxberg/O.L. und Weißwasser
02.07.2013, 15:39 Uhr

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte die Polizei in Weißwasser am Dienstagnachmittag einen flüchtigen Unfallverursacher stellen. Ein Chrysler Grand Cherokee war zuvor auf der B 156 zwischen Boxberg und Weißwasser nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der 27-Jährige am Steuer war einem entgegenkommenden Renault Megan ausgewichen, der trotz Gegenverkehrs überholte. Ohne dieses Ausweichmanöver wäre es wahrscheinlich zum Frontalzusammenstoß beider Autos gekommen. An dem Chrysler war dadurch allerdings Schaden von etwa 10.000 Euro entstanden. Der 27-Jährige blieb unverletzt.

Der Unfallverursacher im Megan setzte seine Fahrt ungerührt in Richtung Weißwasser fort. Die Zeugin informierte jedoch die Polizei und nannte den Beamten auch das Kennzeichen des Autos. Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser stoppte den Renault auf der Berliner Straße. Am Steuer saß ein 75-Jähriger. Gegen ihn ermittelt nun die Polizei wegen des Verdachtes der Unfallflucht. (tk)

Vandalen lassen Wasser laufen

Weißwasser, Bautzener Straße
03.07.2013, 00:21 Uhr

Polizei und Feuerwehr sind kurz nach Mitternacht in Weißwasser zu einem Einsatz ausgerückt. Unbekannte waren im Laufe der Nacht in ein im Bau befindliches Gebäude an der Berliner Straße eingedrungen und hatten einen Wasserhahn aufgedreht. Durch das auslaufende Nass wurden mehrere Räume geflutet. Die Feuerwehr pumpte die Brühe ab. In welcher Höhe Sachschaden entstanden ist, wurde noch nicht umfassend beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser auch telefonisch unter 03576 262-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Landkreis Bautzen

Polizeirevier Bautzen

Betrunkener randalierte

Bautzen, Dresdener Straße
03.07.2013, 00:30 Uhr

Teufel Alkohol hat am Mittwochmorgen in Bautzen kurz nach Mitternacht offenbar den Verstand eines 26-Jährigen vernebelt. Der Mann randalierte in einem Mehrfamilienhaus an der Dresdener Straße. Auch durch die hinzu geeilte Streife der Polizei ließ er sich nicht beruhigen. Er wurde in Gewahrsam genommen und schlief im Polizeirevier seinen Rausch (1,16 Promille) bei der Polizei aus. (tk) 

Nachtrag: Meldeauflagen für 28-Jährige

Bautzen, Muskauer Straße
02.07.2013, 01:28 Uhr


Der Haftbefehl der am frühen Dienstagmorgen in Bautzen verhafteten 28-Jährigen wurde durch einen Richter gegen Meldeauflagen bei der Polizei außer Vollzug gesetzt. Die Frau wurde daraufhin wieder in die Freiheit entlassen. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 03.07.2013, 05:00 Uhr



VKU
Verletzte
Tote
Polizeirevier Bautzen
9
3
-
Polizeirevier Görlitz
11
3
-
Polizeirevier Zittau-Oberland
15
4
-
Polizeirevier Kamenz
2
-
-
Polizeirevier Hoyerswerda
4
1
-
Polizeirevier Weißwasser
4
-
-
BAB 4
1
-
-
gesamt
46
11
-



Quelle: PD Görlitz


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.