Mittwoch, 24. Juli 2013

Informationen der Polizei Direktion Görlitz 23.07.2013 (2)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

Geschwindigkeitsüberwachung mal zwei

Zur Bekämpfung der Hauptunfallursache überhöhte Geschwindigkeit haben Bedienstete des Autobahnpolizeireviers am Montag gleich mehrfach die Autofahrer auf der BAB 4 gemessen.

BAB 4, Dresden - Görlitz, km 50,0, vor Anschlussstelle Bautzen-West
22.07.2013, 06:45 Uhr - 12:45 Uhr

Bei einer Durchfahrtskontrolle am Vormittag kurz vor der Anschlussstelle Bautzen-West in Fahrtrichtung Görlitz waren von 3.629 gemessenen Fahrzeugen 91 deutlich zu schnell unterwegs. Spitzenreiter bei erlaubten 130 km/h war ein Pkw Mercedes mit Münchener Kennzeichen. Er raste mit 185 km/h durch die Messstelle. Der Bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht hierfür 240 Euro Bußgeld, vier Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot vor. Auch 25 weitere Fahrzeugführer werden demnächst einen Bußgeldbescheid bekommen. In den 65 restlichen Fällen wird immerhin noch ein Verwarngeld in Höhe von bis zu 30 Euro verhängt werden.

BAB 4, beide Richtungen, zwischen der Anschlussstelle Hermsdorf und der Landesgrenze zur Republik
22.07.2013, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr

Mit dem zivilen ProViDa-Fahrzeug haben Beamte des Autobahnpolizeireviers Montagmittag zudem die Einhaltung geltender Geschwindigkeitsvorgaben auf der BAB 4 zwischen Hermsdorf und Ludwigsdorf überwacht. Schwerpunkt waren dabei die Bereiche der derzeitigen Baustellen. Es wurden fünf schwerwiegende Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Die höchste Überschreitung beging ein Fahrzeugführer im Baustellenbereich Höhe Burkau in Fahrtrichtung Görlitz. Statt der erlaubten 60 km/h zeigte die Videomessung 93 km/h an. 120 Euro Geldbuße und drei Punkte auf dem Flensburger Konto werden hier die Folge sein. (sh)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Holzspalter und Grubber verschwunden

Bautzen, Spittelwiesenweg
22.07.2013 polizeibekannt

Ein 29-Jähriger informierte am Montag die Polizei, dass ihm offenbar ein Holzspalter und ein Grubber aus einer Lagerhalle in Bautzen am Spittelwiesenweg gestohlen worden waren. Der orange Spalter der Marke Balfor und das etwa 2,40 Meter breite Erdarbeitsgerät sollen in Summe etwa 2.700 Euro wert sein und sind für den Anbau an einen Traktor oder Unimog bestimmt. Die Tat soll nach Angaben des Hinweisgebers bereits zwischen Mitte Januar und Februar geschehen sein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)


Lügen haben kurze Beine

Bischofswerda, Neustädter Straße
16.07.2013, 17:30 Uhr polizeibekannt

Die Beteuerungen eines 25-Jährigen haben sich am Montag als platzende Seifenblasen erwiesen. Der Renault-Fahrer war einer Streife des Polizeireviers Bautzen am Dienstagnachmittag vergangener Woche in Bischofswerda in der Neustädter Straße aufgefallen. Einen Führerschein konnte er den Beamten vor Ort nicht vorzeigen und gab an, diesen nur vergessen zu haben. Die Polizisten gingen den Aussagen des Mannes auf den Grund. Und siehe da: dem 25-Jährigen war seine Fahrerlaubnis bereits gerichtlich entzogen worden. Nun ermittelt die Polizei wegen einer (weiteren) Straftat gegen den Mann: Fahren ohne Fahrerlaubnis. (tk)


Dieseldiebstahl

Demitz-Thumitz, Am Granitwerk
19.07.2013, 15:00 Uhr - 22.07.2013, 08:00 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte die Betriebsruhe in einem Betrieb in Demitz-Thumitz ausgenutzt, um nach Dieselkraftstoff auf dem Gelände zu suchen. Die Täter wurden fündig. Aus einem Kompressor und einem Lkw-Tank zapften sie insgesamt etwa 120 Liter ab. Den angerichteten Schaden bezifferte der Unternehmer mit etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)


40 kg Metall gestohlen

Kamenz, Nebelschützer Straße
19.07.2013, 16:00 Uhr - 22.07.2013, 07:00 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben unbekannte Metalldiebe in Kamenz Beute gemacht. Von einer Baustelle an der Nebelschützer Straße stahlen sie zehn Bauteile aus Rotguss. Diese waren in einer Kiste in einem Lagerraum abgestellt. Wie die Täter diesen öffnen konnten, um an die Kiste zu gelangen, prüfen die Ermittler der Kriminalpolizei. Die Beute im Wiederbeschaffungspreis von etwa 1.500 Euro hat nach Angaben eines Verantwortlichen einen Schrottwert von etwa 300 Euro. (tk)


Morgendlicher Blaufahrer

Großröhrsdorf, Alte Straße
22.07.2013, 07:40 Uhr

Ein 48-Jähriger hat am Montagmorgen in Großröhrsdorf seine Fahrerlaubnis eingebüßt. Der Seat-Fahrer war in der Alte Straße einer aufmerksamen Streife des Polizeireviers Kamenz aufgefallen. Bei der Kontrolle des Mannes schlug den Beamten Alkoholgeruch aus dem Auto entgegen. Offenbar hatte der 48-Jährige vor Fahrtantritt noch tief ins Glas geschaut. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Sicherstellung seiner Fahrerlaubnis waren die Folge. Die Polizei ermittelt. (tk)


Turnhalle aufgebrochen

Hoyerswerda, Robert-Schumann-Straße
20.07.2013 - 22.07.2013

Im Zuge der vergangenen Tage haben sich unbekannte Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einer Hoyerswerdaer Turnhalle verschafft. Sie hebelten die Tür zur Küche auf und entwendeten nach erstem Anschein lediglich sechs leere Bierkästen samt Flaschen. Den Gesamtschaden bezifferte ein Verantwortlicher auf etwa 135 Euro. (sh)


Verkehrsunfall

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, B 96/Hauptstraße/Dorfstraße
22.07.2013, 07:20 Uhr

Ein Vorfahrtsunfall hat sich Montagmorgen in Schwarzkollm ereignet. Ein 78-Jähriger war mit seinem Pkw Opel auf der Hauptstraße aus Richtung Laubusch unterwegs und hatte die Absicht, die B 96 geradeaus zu überqueren. Dabei übersah er womöglich einen von rechts kommenden Pkw Audi (Fahrer 26). Dieser befuhr die vorrangige Bundesstraße aus Richtung Lauta in Richtung Nardt. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand jedoch erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (sh)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Einbruch in Fiat

Görlitz, Dresdener Straße
22.07.2013, 22:30 Uhr - 23:15 Uhr

Indem sie eine Scheibe einwarfen, sind Unbekannte Montagabend gewaltsam in einen Pkw Fiat eingedrungen. Das Fahrzeug stand gesichert in der Dresdener Straße in Görlitz. Die Täter öffneten Türen und Kofferraumklappe, nahmen aber augenscheinlich nichts aus dem Auto mit. Sie hinterließen etwa 150 Euro Sachschaden. (sh)


Fahrraddiebstahl vereitelt

Görlitz, Breite Straße
22.07.2013, 19:10 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat am frühen Montagabend einen Fahrraddiebstahl in Görlitz vereitelt. Ihm waren zwei Jugendliche aufgefallen, die zwei zusammengeschlossene Fahrräder die Breite Straße entlang schoben. Also informierte er die Polizei. Die Diebe, welche sich offenbar ertappt fühlten, ließen beide Räder fallen und flohen in Richtung Altstadtbrücke. Noch während die Polizisten den Sachverhalt aufnahmen, meldete sich der rechtmäßige Eigentümer. Die Räder wurden an Ort und Stelle wieder an ihn zurückgegeben. (sh)


Einbrecher überrascht

Löbau, Altmarkt
23.07.2013, 05:34 Uhr

Als eine Reinigungskraft am frühen Dienstagmorgen in Löbau zur Arbeit erschien, stellte sie fest, dass sie nicht die Erste war. Ein unbekannter Einbrecher war kurz zuvor in das Büro am Altmarkt eingebrochen. Die Frau rief die Polizei. Auch der unbekannte Täter bemerkte, dass er entdeckt worden war und ergriff die Flucht. Er rannte vom Altmarkt in Richtung der Bahnhofstraße davon. In dem Büro hatte er schon Bildschirme und Computer bereitgestellt. Ob etwas entwendet wurde, werden Büromitarbeiter erst noch ermitteln müssen. Sachschaden ist nach erstem Augenschein nicht entstanden. Die Zeugin beschrieb den flüchtenden Mann als Person südländischen Typs. Er trug eine blaue Zipfelmütze und einen schmutzigen Rucksack. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen:

-     Wer hat zwischen 05:30 Uhr und 06:00 Uhr am Dienstagmorgen in Löbau einen Mann mit einer blauen Zipfelmütze und einem schmutzigen Rucksack vom Altmarkt in Richtung Bahnhofstraße rennen sehen?
-     Wer kennt den Täter oder kann anderweitig Angaben zur Tat machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


VW-Bus gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Ernst-Thälmann-Straße
23.07.2013, gegen 04:40 Uhr und 06:07 Uhr polizeibekannt

Ein aufmerksamer Zeuge hat der Polizei am frühen Dienstagmorgen mitgeteilt, dass er soeben Personen beobachtet habe, welche offenbar einen roten VW-Bus auf der Neugersdorfer Thälmannstraße zu starten versuchten. Zwei Männer hätten diesen dann angeschoben und seien weggefahren. Polizisten eilten umgehend zum Ereignisort, um nach dem roten Transporter zu suchen. Ein Kennzeichen hatte der Zeuge leider nicht erkannt. Auch den VW-Bus fanden die Beamten nicht.

Erst gegen 06:00 Uhr wurde klar, dass er tatsächlich gestohlen worden war. Die Fahrzeugbesitzerin meldete der Polizei, dass ihr 22 Jahre alter, roter VW T 4 (amtl. Kennz.: LÖB-VZ 777) über Nacht in Neugersdorf gestohlen worden war. Den Wert des Transporters bezifferte sie auf etwa 2.000 Euro. Die SoKo Mobile hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem Fahrzeug wird nun international gefahndet. (sh)


Polo versucht zu stehlen

Zittau, Chopinstraße
22.07.2013, 06:30 Uhr

Zwei unbekannte Männer haben Montagmorgen in Zittau versucht, einen VW Polo zu stehlen. Dieser stand in der Chopinstraße, als sie sich an ihm zu schaffen machten. Ein Anwohner bemerkte das Treiben und sprach die Männer, von denen einer schon im Auto saß, an. Einer der Täter schlug den Zeugen und verschaffte sich so freien Fluchtweg. Das Fahrzeug aber ließen die Diebe dank der Zivilcourage des 63-Jährigen zurück. Die SoKo Mobile hat die Ermittlungen übernommen. (sh)


Brand im Pelletwerk

Löbau, OT Kittlitz, Am Flössel
22.07.2013, 20:04 Uhr - 21:05 Uhr

Ein technischer Defekt hat Montagabend das Hammerwerk in der Kittlitzer Pellet-Fabrik in Brand gesetzt. Diesen hatten die 23 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Kittlitz und Löbau schnell unter Kontrolle. Eine erste Untersuchung seitens Feuerwehr und Polizei ergab, dass eine Fremdeinwirkung an der Ausbruchstelle ausgeschlossen werden kann. An der Anlage entstand etwa 6.000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand. (sh)

Feuerlöscher im Vereinsgebäude entleert

Oppach, Waldstraße
12.07.2013, 00:00 Uhr - 21.07.2013, 18:00 Uhr

Unbekannte Einbrecher haben im Zuge der vergangenen Tage „wilde Sau“ in einem Oppacher Vereinsgebäude gespielt. Sie stahlen drei Funkgeräte inklusive Ladegeräten sowie Spirituosen. Dem nicht genug entleerten die Täter einen vorgefundenen Pulverlöscher in den Räumlichkeiten. Es entstand Gesamtschaden von etwa 410 Euro. (sh)

Schnelle Reue - junger Einbrecher stellt sich der Polizei

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring
23.07.2013, 03:30 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen sprach ein 19-Jähriger kleinlaut bei der Polizei in Weißwasser vor. Er wollte sich stellen. Kurz zuvor hatte er versucht, in einen Bankcontainer am Prof.-Wagenfeld-Ring einzubrechen. Dabei war er von einem Zeugen entdeckt worden, der die Polizei informierte. Der 19-Jährige ergriff die Flucht, doch offenbar plagte ihn sein schlechtes Gewissen. Während die Polizei den Tatort untersuchte, ging der junge Mann zum Revier. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Auch ein 18-Jähriger ist in den Fokus der Ermittler geraten. Er war möglicherweise an der Tat beteiligt. In welcher Höhe Sachschaden bei dem Versuch, die Zugangstür aufzubrechen, entstanden ist, wurde bislang noch nicht umfassend beziffert. (tk)


Zwei Buntmetalldiebe gestellt

Schleife, OT Mulkwitz
23.07.2013, 00:11 Uhr polizeibekannt

Zur Geisterstunde hatten Unbekannte in Mulkwitz versucht, auf einem Betriebsgelände in ein Bürogebäude einzubrechen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Täter beobachtet und umgehend die Polizei informiert. Als er sich zu erkennen gab, flüchteten die Diebe in die Dunkelheit. Beamte des Polizeireviers Weißwasser eilten nach Mulkwitz. Als sie am Tatort nach Spuren suchten, hörten sie Motorengeräusche in einem nahen Waldgebiet. Die Polizisten machten sich sofort auf die Suche und entdeckten wenige hundert Meter entfernt einen mit Zweigen getarnten Opel Corsa. Das Auto stand in einem Waldweg. In ihrem Versteck ertappten die findigen Beamten die zwei mutmaßlichen Einbrecher (m/w/34). Die Tatverdächtigen aus dem südlichen Brandenburg wurden vorläufig festgenommen. Im Kofferraum des Corsa fanden die Polizisten Diebesgut, welches wohl aus vorangegangenen Buntmetalldiebstählen stammt. Die Kabelstücke und Metallplatten wurden sichergestellt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen das Duo übernommen. (tk)


Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 23.07.2013, 05:00 Uhr



VKU
Verletzte
Tote
Polizeirevier Bautzen
12
4
-
Polizeirevier Görlitz
14
-
-
Polizeirevier Zittau-Oberland
11
3
-
Polizeirevier Kamenz
5
-
-
Polizeirevier Hoyerswerda
3
-
-
Polizeirevier Weißwasser
1
-
-
BAB 4
3
-
-
gesamt
49
7
-


 Quelle: PD Görlitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.